Aktuelles...

rund um den Kindergarten

Krankheitssymptome: Darf ein Kind in die Kita?

- Mai 2021 -

Das Land Niedersachsen hat eine Grafik herausgegeben, an der Sie, liebe Eltern sich orientieren sollten, wenn Ihr Kind Krankheitssymptome zeigt. Ein verantwortungsvoller Umgang ist gerade jetzt in der Pandemie für Gemeinschaftseinrichtungen von großer Bedeutung!

> PDF Krankheitssymptome: Darf ein Kind in die Kita? <

 

 

5 Zahlenlandpiraten wollen in die Schule gehen.......

- September 2021 -

........so tönt es jetzt jeden Freitag bei den Vorschul-Zahlenland-Krokodilen. Die arme"0" mussten wir erstmal trösten, denn Sie dachte eine 0 ist nicht wichtig, doch da hatte Sie sich aber gewaltig geirrt. Und neue Freunde haben die Zahlenlandpiraten auch gefunden, Zweiauge, Piraten Piet und Piratin Lilly. Mal sehen was wohl noch so alles passiert!!!!!

Das Wandern ist der Krokos Lust..........

- September 2021 - 

........an so einem schönen Tag muss man einfach mal raus und wir haben es schon direkt vor unserer Tür soooo schön. Gestärkt vom Frühstück haben wir uns auf den Weg zur Kastanie gemacht, unterwegs gibt es so viel zu sehen. Kastanien, Felder, Bäume, Käfer und in weiter Ferne den Sonnenschein über Varrigsen, bei uns ist es herrlich wie im Urlaub oder? 

"Ich bin anders als du bist anders als ...

- September 2021 -

... er ist anders als sie ... WIR WIR WIR sind anders als IHR ... Na und? ... das macht das Leben eben bunt!" 
Dieses Lied um die Vielfalt von uns Menschen lernen die Käferkinder gerade während ihrer morgendlichen Singrunde im Freien. Viele Lieder können wir bereits - "Gott hat die Welt gemacht", "Wir gehör'n zusammen", "Ich bin da, du bist da" und "Augen, die mich sehen". Schnell erlernen die Kinder in dieser großen Runde Melodien, Texte und Bewegungen und sie nehmen sich als Gruppe wahr.  "Singen ist halt 'ne coole Sache"! 
Übrigens ... unser kleiner Apfelbaum trägt drei kleine Äpfel :-) ... einer davon ist sogar richtig rot geworden!

HOPP - Untersuchungen 2021

- September 2021 -

In diesen Wochen finden die HOPP - Untersuchungen im Familienzentrum unter den vorgegebenen Hygienebedingungen statt. 
HOPP ist das Holzmindener Präventions-Programm für 3-bis 4Jährige, eine Untersuchung mit Eltern, Kind, Erziehern und dem Team der Kinder- und Jugendgesundheit Holzminden. Das Angebot ist kostenfrei und freiwillig, es ist eine Ergänzung zu den Vorsorgeuntersuchungen und ist ein unterstützendes Angebot für eine gesunde Entwicklung des Kindes.
Wir danken allen Eltern und dem Team aus Holzminden für die gute Zusammenarbeit! 
Alle Kinder bekommen zum Abschluss eine Medaille!
HOPP bedeutet auch KINDER GEMEINSAM STARK MACHEN!

Zurück aus dem Urlaub

- September 2021 -

Nachdem alle Kinder und Henry wieder aus den Sommerferien zurück waren, war es dringlichst Zeit für einen Besuch von Henry. Dieses Mal besuchte Henry alle Kindergartenkinder in ihren Gruppen. Zuerst stellte Milena Henry vor, denn die neuen Kinder kannten Henry ja noch gar nicht. Die Kinder erzählten nacheinander mit dem Erzähl-Hund im Kreis von ihren spannenden Erlebnissen in den Ferien. Henry hatte natürlich mit seinem Frauchen Milena auch einiges in den Ferien erlebt. Milena brachte Fotos und Utensilien von seinen Erlebnissen mit und erzählte, was er in den Ferien unternommen hat. Es war motivierend zu sehen, wie sich die Kinder über den Besuch von unserem Kindergartenhund gefreut haben. Henry wird jetzt regelmäßig die Kinder in ihren Gruppen besuchen.

Können wir das schaffen?

- September 2021 -

War die Frage bei uns Füchsen!!!
Mit den neuen Füchsen bis zur Kastanie zu wandern!!!
Der ein oder andere Fuchs hat sich auch ein bisschen über den Weg beschwert! Doch angekommen sind dann schließlich doch alle! Und belohnt wurden wir dann an der Kastanie auch! Jedes Kind hat eine kleine Kastanie gefunden!
Und schon ging der Rückweg gleich viel besser!

Segens-Gottesdienste zur Einschulung ICH BIN EIN TON IN GOTTES MELODIE

- September 2021 -

Besondere Gottesdienste zu besonderen Zeiten! Bereits am Freitag vor der Einschulung fanden vier Gottesdienste für die diesjährigen Schulanfänger statt. Geladen waren Familien, Großeltern, Paten, ... 
Freudig traten die Schulanfänger mit ihrer farbigen Note in die St.Georgkirche und hörten Töne, Gesang und Worte. Wir alle sind ein Ton in Gottes Melodie! Kleine und große, laute oder leise Töne, in Dur oder in Moll, gemeinsam sind wir stark und zusammen werden wir eine Gemeinschaft! Zusammen erklingen wir!

Gottes Segen empfingen die baldigen Schulkinder in diesen Gottesdiensten. Liebevoll legten die Lebensbegleiter der Kinder ihre Hände auf und ließen sie spüren, wie wichtig sie sind! 

"Gott gebe dir
für jeden Sturm einen Regenbogen,
für jede Träne ein Lachen,
für jede Sorge eine Aussicht
und eine Hilfe in jeder Schwierigkeit.
Für jedes Problem, das das Leben schickt,
einen Freund, es zu teilen,
für jeden Seufzer ein schönes Lied
und eine Antwort auf jedes Gebet."

Lavendelduft

- August 2021 -

Unser Lavendel in der Rotestraße ist in diesem Sommer wieder so gut gewachsen und musste nun dringend zum "Frisör" ;-) Einen großen Eimer Lavendel haben wir geerntet, viel zu schade für die Komposttonne!
Fleißige Kinderhände malten, schnitten und klebten aus einer leeren Cremedose eine individuelle Schmuckdose, die mit vielen duftenden Lavendelblüten gefüllt wurde. Mit dem Pinzettengriff lösten die Kinder die Blüten vom Zweig und legten sie in ihre Dose.
Kleine Blütensträuße wurden auch noch gebunden!
Lavendel wirkt beruhigend und wer abends nicht gut einschlafen kann, darf gern einmal an den schönen lila Blüten schnuppern. 

Eine große Überraschung ...

- Juli 2021 -

... gab es heute für die Bienengruppe. Die Kinder, die die Gruppe verlassen, haben uns ein tolles Abschiedsgeschenk für unsere Bauecke überreicht.
Vielen Dank dafür. Alles Gute für Euren weiteren Lebensweg, bleibt so, wie Ihr seid!
Allen anderen wünschen wir Bienen schöne Ferien. Bleibt gesund!

Ein lachendes und ein weinendes Auge......

- Juli 2021 - 

.........hatten alle kleinen und großen Krokodile beim Abschiedsfest unserer Vorschulkrokodile, wir haben soviel schöne Zeit miteinander verbracht und plötzlich steht die Schulzeit vor der Tür. Aber was sagen wir Großen da immer:"Eure Köpfe brauchen Futter für's Gehirn! Und die Lehrer können sich sowas von freuen, die bekommen nämlich die cleversten, tollsten,liebsten Kinder die man sich nur wünschen kann. Und so gab es Geschenke von den Krokos, den Bären und von den Elternvertretern Susanne&Meike und von"Schaf" ;) Wir wünschen Euch eine wunderschöne Schulzeit, tolle Lehrer/innen und gaaannnzzz viele Freunde.Tschüß und vergeßt uns nicht!

Verliebt!Verlobt!Verheiratet!

- Juli 2021 - 

Just married-ist unsere Leoni seit dem 16 Juli und deshalb kamen Groß & Klein um zu gratulieren und sich mit Leoni und ihrem Mann Peranat zu freuen.Die Kinder, Eltern und Kolleginnen wünschen ein langes, glückliches Eheleben!!!!!!!

Was ist ein Stoppelfeld?

- Juli 2021 -

„Keine Ahnung!“ meinten die Kinder! „Vielleicht ist da was abgemäht? Gras oder Korn?“. Wir machten uns auf den Weg ins Birkholz und fanden ein riesengroßes abgemähtes Getreidefeld!
- das sticht ja!
- wir finden Ähren, Halme und Wurzeln
- wie sieht ein einzelnes Korn aus?
- wie schmeckt es?
- unsere Zähne zermahlen es
- wie heißt das Getreide?
- wo viel Stroh liegt, ist es glatt, wir rutschen, „Schlittschuh fahren!“
- in die Luft geworfen „Ein Strohregen!“
- oh, hier liegen ja viele Körner
- die passen alle in meine Hosentasche
- ….
Wir haben es übrigens herausgefunden! Wir hatten einen wunderbaren Vormittag auf einem abgeernteten Gerstenfeld!

"Hallo hallo, schön, dass ihr da seid. Hallo hallo, schön euch zu seh'n"

- Juli 2021 -

Drei kleine zukünftige Igelkinder erforschten, eroberten und lernten uns und unseren Gruppenraum kennen.
Alle Igel freuen sich schon, euch bald jeden Tag zum Spielen und Entdecken begrüßen zu dürfen.

Wo bleibt die Zeit? …

- Juli 2021 -

… und schon wieder ist es so weit!
Die neuen kleinen „Bienenkinder“ trafen sich zum Kennlern-Nachmittag im Kindergarten. Nach einem kurzen „Hallo“ wurde sehr schnell alles im Gruppenraum erkundet, entdeckt und miteinander gespielt.
Es war ein sehr schöner Nachmittag! Wir, Martina und Inge, freuen uns darauf, euch bald jeden Tag in unserer Bienengruppe begrüßen zu dürfen.

Nummer gegen Kummer

KOSTENLOSE ANONYME Beratungsangebote für Kinder, Jugendliche und Eltern

Das Unterstützungssystem für den Kinderschutz in Niedersachsen steht mit den vielen Beratungs- und Unterstützungsangeboten weiter zur Verfügung. Auf der Website

www.kinderschutz-niedersachsen.de  

sind die Angebote zu finden, die in Niedersachsen zur Unterstützung von Kindern, Jugendlichen und Familien in Krisensituationen vorgehalten werden.

Kinder und Jugendliche, die nicht mehr weiter wissen, können unter (0800) 111 0 333 und der „NUMMER GEGEN KUMMER  116 111“ (von überall in Europa) beim Kinder- und Jugendtelefon anrufen. Dort sitzen erwachsene oder jugendliche Beraterinnen und Berater am Telefon.

Die Hotline ist montags bis samstags von 14 bis 20 Uhr kostenlos zu erreichen.

Außerdem gibt es auf

www.nummergegenkummer.de  

eine Online-Beratung.

Die Schließung von Kitas und Schulen sowie die anderen derzeitigen Einschränkungen des öffentlichen und gesellschaftlichen Lebens stellen insbesondere Familien vor Herausforderungen. Auch Beratungsstellen und Familienzentren haben in diesen Tagen geschlossen.

Der Arbeitsbereich – Kindertageseinrichtungen - der Ev.-luth. Landeskirche in Braunschweig stellt eine Informationsplattform des Nationalen Zentrums für „Frühe Hilfen“ vor.

Das Nationale Zentrum "Frühe Hilfen" gibt unter

https://www.elternsein.info/beratung-anonym/anonym-kostenlos/corona-zeiten-beratung-jetzt-fuer-eltern/

Hinweise auf kostenlose anonyme Telefon- und Online-Beratungsangeboten.

 

 

Frauen werden nicht allein gelassen!

Beratung bei Gewalt oder Notlagen - Infos des Nds. Frauenministeriums

In Zeiten, in denen jeder Mensch sich möglichst zu Hause aufhalten soll und soziale Kontakte weitgehend eingeschränkt sind, steigt auch die Zahl der Krisen und Notlagen. „Isolation und zusätzliche Stressfaktoren wie Enge, finanzielle Nöte und Zukunftsängste können vermehrt zu Gewalteskalationen führen“, betont die Niedersächsische Frauenministerin Dr. Carola Reimann.

Weiter führt sie aus: „In solchen Ausnahmesituationen kann es leider passieren, dass schon bestehende psychische Gewalt und Unterdrückung in handgreifliche Gewalt ausufern.“

Sie appelliert auch an die Nachbarn im Umfeld: „Seien Sie bitte wachsam, hören Sie nicht einfach weg, greifen Sie zum Telefonhörer, rufen Sie die Polizei!“

Das gesamte niedersächsische Gewaltschutzsystem für Frauen steht auch in Zeiten der Corona-Krise weiterhin zur Verfügung. Die 44 Gewaltberatungsstellen sind telefonisch und per E-Mail erreichbar und bieten zum Teil auch Online-Beratung an.

Die 42 Frauenhäuser nehmen gewaltbetroffene Frauen auf. Ausnahme sind unter Quarantäne stehende Frauen, hier muss konsequent das Gewaltschutzgesetz durch die Polizei angewandt werden und der Täter der Wohnung verwiesen werden.

Tag und Nacht zur Verfügung steht das bundesweite Hilfetelefon: 08000 116 016

Gerade in Krisenzeiten brauchen schwangere Frauen in Konfliktlagen, die ihre Schwangerschaft verheimlichen, ein offenes Ohr für ihre Fragen und Ängste. Das deutschlandweite Hilfetelefon für „Schwangere in Not“ vermittelt eine kompetente Ansprechpartnerin. Das Hilfetelefon ist kostenfrei und täglich rund um die Uhr erreichbar.

Die Beratung erfolgt vertraulich, auf Wunsch anonym und in mehreren Sprachen. Die Telefonnummer ist nicht auf dem Einzelverbindungsnachweis zu sehen.

Es gibt auch eine Chat- und E-Mail-Beratung über die Webseite
www.geburt-vertraulich.de.

Hilfetelefon für „Schwangere in Not“: 0800 40 40 020

Weitere Kontaktadressen finden Sie hier:https://www.ms.niedersachsen.de/startseite/frauen_gleichstellung/beratungs_und_serviceangebote/

Die Kontaktadressen sind ganz einfach direkt per QR-Code zu erreichen.

(Pressemitteilung Nr. 71/20 des Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung vom 27. März 2020)

Corona, erklärt von der Maus

- März 2020 -

Liebe Familien, auf der Seite des WDR finden Sie für Ihre Familie Anregungen zum Thema Corana.
https://www.wdrmaus.de/

Wie können wir unseren Kindern das Coronavirus erklären?

- März 2020 -

Die Stadt Wien hat ein Videoclip veröffentlicht, auf das uns die Landeskirche Braunscheig aufmerksam gemacht hat. 
In dem kleinen Film wird kindgerecht unsere derzeitige Lage und unser notwendiges Verhalten erklärt. 
Mit diesem Hinweis möchten wir alle Kinder und Eltern ganz herzlich zu Hause grüßen und Ihnen allen weiterhin beste Gesundheit wünschen!
Ihr und Eurer 
Kindergartenteam!

Video(externer Link zur Internetpräsenz der Stadt Wien)