Aktuelles...

rund um den Kindergarten

Berichte der einzelnen Gruppen und ihren Aktionen finden Sie, liebe Leser unter den aktuellen Informationen bezüglich der Corona-Pandemie. Bitte scrollen Sie weit nach unten!

I-Wert im LK HOL im März

Inzidenz im Landkreis HOL am 17.03.2021 bei 105 - Folgen für Ev. Kindergarten Delligsen

 

Ein Brief für die Kindergarteneltern steht am Ende des Beitrags zum Download zur Verfügung. Ein Wechsel zurück zur Notbetreuung in Kitas soll nur dann erfolgen, wenn die Inzidenz von 100 an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten wird. Ein solcher Wechsel erfolgt aber jeweils erst zum übernächsten Werktag, damit Eltern und Kinder rechtzeitig informiert werden können und die notwendige organisatorische Vorbereitung geleistet werden kann.

Der Schritt zurück erfolgt jedoch nicht automatisch, sondern nach abschließender Entscheidung durch den Landkreis Holzminden. Die Verantwortlichen dort müssen aufgrund der Situation im Landkreis Holzminden prognostizieren, ob die Überschreitung der 100er Inzidenz von längerer Dauer sein wird. Kindergartenleitung und Kindergartenträger haben keinen Einfluss auf die Entscheidungen des Landkreises Holzminden bzw. einen Wechsel ins Szenario „C – Notbetreuung“.

Wir werden die Kindergarteneltern über die Homepage der Kirchengemeinde und des Kindergartens über die weitere Entwicklung und ggf. Folgen informieren.

Sollte der I-Wert im Landkreis Holzminden auch am Donnerstag (18.03.2021) und am Freitag (19.03.2021) über 100 betragen, wäre ein Wechsel zurück ins Szenario „C-Notbetreuung“ ab Montag, 22. März 2021 denkbar. Im Falle eines angeordneten Wechsels zurück ins Szenario „C-Notbetreuung“, würden die Kinder aufgenommen werden, die sich bis 5. März 2021 in der Notbetreuung befanden.

> PDF Elternbrief vom 17.03.21 <

> Checkliste Notbetreuung < 

 

LAND ÖFFNET KITAS AM 8. MÄRZ

Lt. Minister Tonne öffnen Kitas im eingeschränkten Regelbetrieb  ("Kita-Szenario B")

Nachfolgend einige Zitate aus der Presseinformation der Nds. Kultusministerium vom 04.03.2021. Die vollständige Pressemitteilung des Nds. Kultusministeriums steht am Ende des Beitrags als Download zur Verfügung.

In Niedersachsen stehen nach den Bund-Länder-Beratungen am (gestrigen) Mittwoch weitere Schritte zur Öffnung des Bildungsbereiches an.

Szenario B in Kindertageseinrichtungen

Die Kindertageseinrichtungen wechseln in das Szenario B und sind damit im Grundsatz geöffnet. Es gilt damit der eingeschränkte Regelbetrieb: Betreuung in Regelgruppengröße, aber keine Gruppenmischung.

Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne zur Kita-Öffnung: „Die letzten Wochen und Monate waren für viele Kinder und Eltern eine große Belastung. Psychosozial und auch ökonomisch hat die Schließung der Kindertageseinrichtungen viele Familien unter Druck gesetzt. Es ist auch ein kaum machbarer Spagat, im Homeoffice zu arbeiten und gleichzeitig kleine Kinder zu betreuen. Und wir alle merken natürlich, dass es den Kindern nicht guttut, wenn soziale Kontakte fehlen; spielen, malen, toben mit anderen dürfen nicht dauerhaft fehlen. Daher bin ich sehr froh, dass wir bei den Kleinsten einen großen Schritt nach vorne machen. Der eingeschränkte Betrieb sieht ein Betreuungsangebot für alle Kinder vor, die in der jeweiligen Kindertageseinrichtung einen Betreuungsplatz haben. Das bedeutet, die Kitas können in gewohntem Umfang frühkindliche Bildung und Betreuung anbieten. Das sind gute Botschaften für Kinder und Eltern. Um den Gesundheitsschutz zu gewährleisten und die Hygienepläne einhalten zu können, sind offene Gruppenkonzepte sowie die Durchmischung von Gruppen nicht zulässig. Diese pädagogisch-qualitative Einschränkung ist notwendig und vertretbar mit Blick auf den Infektions- und Gesundheitsschutz.“

Hot-Spot-Regelung:
Die beschriebene Öffnungen von Kitas gelten ausschließlich für Einrichtungen in Landkreisen, bei denen eine Sieben-Tage-Inzidenz von bis zu 100 festgestellt wird. Bei über 100 können keine weiteren Öffnungsschritte gemacht werden, bis die Inzidenz dann stabil - mindestens drei Tage - wieder unter 100 gefallen ist: Bei drei Tagen ununterbrochen unter 100 erfolgt der Wechsel in Szenario B.

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Holzminden am 4. März 2021 liegt bei 51,1 (Quelle: Nds. Landesgesundheitsamt).

> PDF - Pressemitteilung Nds. Kultusministerium - Kita ab 08.03.2021 geöffnet <

 

 

 

KINDERGARTENBEBÜHREN

Beitragserstattung für Januar und Februar 2021 - Notbetreuung wird tageweise berechnet

Kindergartenleitung und Kindergartenträger hatten gleich zu Beginn der Schließung und der Verlängerung der Schließung des Kindergartens Delligsen, Anfragen zur Aussetzung der Kindergartengebühren an den Flecken Delligsen gerichtet.

Der Verwaltungsausschuss des Flecken Delligsen hat Anfang und Ende Februar entschieden, dass die Kindergartengebühren für die Monate Januar und Februar 2021 zurückerstattet werden. Wenn Kinder zahlungspflichtiger Kindergarteneltern die Notbetreuung in Anspruch genommen haben, müssen die Kindergartengebühren anteilig tageweise entrichtet werden.

Das Kirchenverbandsamt wird gebeten, die Rückerstattung umgehend auszuführen. Ich bitte vorsorglich um Verständnis, dass die Abwicklung ggf. erst mit der Abrechnung der Kindergartengebühren für die Monate März 2021 bzw. April 2021 erfolgen kann.

Kultusminister Grant Hendrik Tonne hat auf der Landespressekonferenz am 11. Februar mitgeteilt, dass die Kindertagesstätten in Niedersachsen bis 28. Februar 2021 geschlossen bleiben. Es wird weiterhin eine Notbetreuung (bis zu 50%) angeboten. Auf der Landespressekonferenz am 23.02.2021 hat die Regierungssprecherin Anke Pörksen mitgeteilt, dass die Kindertagesstätten bis 7. März geschlossen bleiben und die Notbetreuung fortgesetzt wird.

 

Gesundheitsamt Holzminden informiert Eltern

- September 2020 -

Infekte während der Corona Pandemie, wie gehen wir damit um? 
Das Gesundheitsamt Holzminden hat einen Elternbrief erarbeitet, den Sie liebe Eltern persönlich erhalten haben und der hier als PDF vorzufinden ist!

> PDF Elternbrief - Gesundheitsamt Holzminden <

Osterfrühstück für alle!

- April 2021 -

Ein süßes Frühstück verspeisten alle Krippen- und Kindergartenkinder in ihren Gruppen!
So ein süßer Hase oder ein leckerer frischer Semmel schmeckt in großer Gemeinschaft doch besonders gut!
DANKE, lieber Osterhase!

... im Krümpel ...

... und in der Rotestraße!

Hallo Schule..........

- April 2021 - 

...........sagen 4 Füchse & 2 Krokodile, zur Grundschule in Grünenplan und zur Schulsekretärin "Gudrun Reschke ". Wir durften uns alles ganz genau anschauen, Klassenräume(sogar den Raum, in dem unsere zukünftigen Schulkinder bald viel Zeit verbringen werden), die Aula, die Waschräume und den tollen Aussenbereich. Die Kletterwand, die Rutsche und die vielen Kletter und Balanciermöglichkeiten sind sofort getestet worden und was soll man sagen:"Echt Klasse, Schule wir kommen!"Und das unsere Vorschulkinder echt fit sind, das haben die Kinder auf dem Rückweg von Grünenplan nach Delligsen bewiesen, den ganzen Weg zu Fuß zurück. Respekt!!!

Frohe Ostern!

- April 2021 -

Gesegnete Ostern wünschen wir Ihnen und Ihren Familien! 
Die Osterbotschaft "Jesus lebt" bringt Freude in unser Herz, Freude in unser Leben! Licht und Liebe für uns Menschen und neue Kraft, um diese besondere Zeit gemeinsam zu bewältigen. 
Bleiben Sie behütet!

Jesus lebt!

- April 2021 -

Maria kommt zum Grab. Das Grab ist offen. Jesus ist nicht mehr da!
(Bild 1)

Ein Engel sagt zu Maria „Was suchst du den Lebenden bei den Toten? Er ist auferstanden vom Tod. Er lebt! Sag es seinen Jüngern!“
(Bild 2)

Karfreitag

- April 2021 -

Die Soldaten führen Jesus ab. Er muss selbst sein Kreuz tragen. Seine Mutter Maria begleitet ihn.
(Bild 1 und 2)

Jesus und zwei Räuber sind zum Tode verurteilt. Sie hängen am Kreuz.
(Bild 3)

Jesus stirbt.
(Bild 4)

Seine Freunde legen ihn in eine Grabhöhle und rollen einen Stein davor.
(Bild 5)

Jesus ist immer bei dir!

- April 2021 - 

Und Jesus macht dich mutig und stark ! Das macht uns alle, groß und klein glücklich ! Zuerst haben wir gemeinsam das Brot gebrochen und den Traubensaft(wein) geteilt, genauso wie es Jesus beim letzten Abendmahl mit seinen Jüngern gemacht hat. Dann haben wir vom Verrat, durch seinen Freund Judas, an die Soldaten gehört und wie Jesus an das Kreuz geschlagen wurde, gestorben ist und in eine Höhle gebracht wurde. Aber was passiert eigentlich genau an Ostern? Wir wissen, das etwas schönes geschehen wird, etwas auf das wir uns freuen dürfen, darauf sind wir schon ganz gespannt!

Das letzte Abendmahl

- April 2021 -

Jesus sitzt mit seinen Jüngern am Tisch. Sie beten und essen gemeinsam ein letztes Mahl.
(Bild 1)

Jesus sagt „Einer von euch wird mich bei den Soldaten verraten.“
(Bild 2 und 3)

Jesus zieht in Jerusalem ein

- März 2021 -

Jesus ist auf dem Weg nach Jerusalem.
Seine Jünger gehen mit.
In Jerusalem wollen sie das Passa-Fest feiern.
(Bild 1)

Jesus sagt zu zwei Jüngern „Geht in das Dorf und holt mir den jungen Esel!“
(Bild 2)

Sie legen dem jungen Esel ihre Kleidung auf den Rücken, damit Jesus sich draufsetzen kann.
(Bild 3)

Jesus setzt sich auf den Esel. So reitet er das letzte Stück nach Jerusalem.
(Bild 4)

Die Menschen sehen Jesus auf dem Esel und denken „Ist das vielleicht unser König?“.
Sie legen ihre Kleidung und Palmenzweige auf den Weg.
(Bild 5)

Die Leute von Jerusalem fragen die Jünger „Wer kommt denn da?“ und die Jünger antworten „Es ist Jesus aus Nazareth, unser König! Er verzichtet auf Gewalt!“.
(Bild 6)

Frühlingszeit - Osterzeit

- März 2021 -

Der Frühling ist da, wir freuen uns auf alles, was zu wachsen beginnt! 
Unsere bunt bemalten Osterhasendosen haben wir mit Blumenerde gefüllt, Wasser hineingegeben und kleine Samen darauf verteilt. Kressesamen! Wenn sie Licht, Wärme und immer wieder ein bisschen Wasser bekommen, wächst die Kresse bald zu Osterhasenhaaren ;-)
Essen kann man sie übrigens auch, lecker auf einem Butterbrot oder im Quark!
Im Sonnenschein an unserer Kastanie, mit einem Picknick und anschließendem Spiel auf der Wiese oder am Waldesrand fühlen wir uns natürlich im Frühling besonders wohl!
Auf großes Interesse der Käferkinder traf Jesus Leben, sein Sterben und die Bedeutung des Osterfestes. Melanie hatte ein Bodenbild gelegt und den Kindern dazu erzählt. Die Kinder sogen alles auf und bewegten es in ihrem Herzen "Warum kann mein Opa nicht wie Jesus wieder leben?".
Ihnen, liebe Familien, stehen die Geschichten aus Jesu Leben auf unserem YouTube Kanal zur Verfügung. Sie können ihn gern abonieren! Unter dem nachfolgenden Link hören und sehen Sie die biblische Geschichte von Zachäus, dem Zöllner. Weitere finden auf diesem YouuTubeKanal, übrigens auch alle Andachten der Kirchengemeinde. Schauen Sie hinein und genießen Sie die Botschaften und die Musik!
https://youtu.be/bcfzMk_q1eA

Wackelzahnkinder machen sich SCHULBEREIT

- März 2021 -

Vorausschauend, so wie wir unsere Kindergartenleitung kennen, hat Silvia Seipelt frühzeitig Schnuppertermine in den Grundschulen für uns vereinbart. Coronakonform, kontaktfrei bzw. auf Abstand, machten sich die Füchse, Frösche, Krokodile und Marienkäfer heute am ersten Ferientag auf den Weg zur Grundschule. Natürlich nacheinander, damit auch keine Gruppenmischung der Kindergartenkinder erfolgt.
In die Klassenräume durften wir durch die Fenster schauen, durften einen Blick werfen in die Räume, in denen gerechnet, gelesen und gelernt wird. Eine Gruppe entdeckte sogar eine Kröte, ob die wohl auch zum Lernen dort ist?
Den Schulhof zu bespielen war natürlich das ALLERBESTE!!!!! 
Alle Kinder, die in Grünenplan eingeschult werden, besuchen ihre Grundschule in der nächsten Woche! 
Die Fotos fügen wir später hinzu!

Frösche auf Frühlingstour

- März 2021 -

Sonnenschein, frischer Wind und ein paar dunkele Wolken waren heute unsere Wegbegleiter beim Spazierengehen. Fast überall sind Waldwege aus Matsch wieder fest geworden und wir konnten unsere herrliche Tour genießen.
Wir Frösche hoffen auf viele weitere sonnige Tage, um in der Natur unterwegs zu sein.

Matinee im Kindergarten

- März 2021 -

Ein Jahr ohne musikalische Früherziehung ist vergangen. Ein Jahr ohne fröhliche Lieder und singende Kinder. Die große Unsicherheit und die derzeit geltenden Regeln haben uns lange gelähmt. Das schöne Wetter und die Frühlingssonne haben uns aber jetzt gelockt und inspiriert.  

Draußen und mit genügend Abstand treffen sich jetzt jeden Tag die Kinder einer Gruppe zur Mittagszeit, um eine kleine Runde zu singen: Eine kleine „Matinee“, eine Musik am Vormittag. Auf dem Foto sind die „Frösche“ zu sehen. Bei unserem ersten gemeinsamen Lied „Singen ist `ne coole Sache“ war sofort klar wie wichtig das Singen in unserem Alltag ist und wie sehr es uns gefehlt hat. Also: „Wenn du glücklich bist dann singe doch einmal!“

Wackelzahnkinder - Zahlenentdecker!

- März 2021 -

Die großen Wackelzahnkäfer gehen in die Zahlenschule! Die kleinen Zahlen von 1-10 sind die wichtigsten - wer sich mit diesen kleinen gut auskennt, der kann auch alle großen Zahlen verstehen!
In den Zahlenhäusern befinden sich die jeweiligen Mengen, sie sind angeordnet wie auf einem Würfel. So kann unser Auge und unser Gehirn sofort die Menge erkennen, wir brauchen gar nicht mehr zählen. Der Hausmeister prüft, ob alles in Ordnung ist und der Fehlerteufel baut Fehler ein ;-) 
Doch die pfiffigen Käferkinder finden die Fehler natürlich und beheben sie!
Im Einerland waren wir auch bereits, wir haben über Dinge nachgedacht, die es nur einmal gibt. Und ins Zweierlang durfte nur, wer etwas nennt, das doppelt vorkommt: ich habe zwei Augen oder zwei Ohren oder ... mein Fahrrad hat zwei Räder!
Die ZAHLEN sind und bleiben spannend!

"Die Kindersegnung" und "Der Zöllner Zachäus" auf YouTube

- März 2021 -

Zwei weitere biblische Geschichten finden Sie, liebe Familien auf YouTube

"Die Kindersegnung" unter dem Link

https://www.youtube.com/watch?v=I7n-nTMBKyA


und "Der Zöllner Zachäus" unter 

https://www.youtube.com/watch?v=bcfzMk_q1eA

 

Die Taufe im Jordan

- März 2021 -

Musikalisch dürfen Sie, liebe Familien, die biblische Geschichte "Johannes der Täufer" über unseren YouTube Kanal erfahren.
Klicken Sie auf den folgenden Link und Sie werden direkt weitergeleitet!

https://www.youtube.com/watch?v=ZdEWXojEWMY

 

 

Lieblingsland im Schuhkarton

- März 2021 -

Das Alfelder Fagus Werk lädt ein zum Wettbewerb!!!!

"10 Jahre ist es her, seit die UNESCO-Kommission das Alfelder Fagus-Werk des Architekten Walter Gropius in die Liste der UNESCO-Weltkulturerbestätten aufgenommen hat. Das Jubiläum soll am 6. Juni 2021 im Rahmen des UNESCO-Welterbetages gefeiert werden.

Wie jedes Jahr haben sich die Veranstalter des UNESCO- Welterbetages, das Fagus-Werk und die Stadt Alfeld (Leine), einen Wettbewerb ausgedacht, an dem Kinder, Jugendliche und Erwachsene teilnehmen können. Der Wettbewerb steht unter dem Motto „Mein Lieblingsland – Zeig uns deine Welt“. In diesem Jahr spricht der Wettbewerb vor allem Familien an, die im Corona- Lockdown gemeinsam am Wettbewerb teilnehmen können, in diesem Fall heißt es dann natürlich „Unser Lieblingsland“.

„Lieblingsland“ ist weit gefasst: Vielleicht ist es das Lieblings- Urlaubsland oder das Sehnsuchtsland, in dem jemand gerne zu Hause wäre, vielleicht das Land, aus dem die Vorfahren stammen, vielleicht das Land, in dem das Zuhause liegt, vielleicht von allem ein Stück.

Alles ist erlaubt: malen, kleben, bauen, alles ist möglich! Sämtliche Materialen aus Bastel- und Kramkisten sind zugelassen. Das allerwichtigste Kriterium: das Lieblingsland muss in einen Schuhkarton passen!

Wie immer gibt es attraktive Preise zu gewinnen.

Die Preisverleihung findet am Sonntag 6. Juni 2021 um 15.00 Uhr (unter Vorbehalt der aktuellen Pandemie-Entwicklungen) im Fagus- Werk im Rahmen des UNESCO-Welterbetages statt. Außerdem werden an diesem Tag alle eingereichten Lieblingsland-Kartons in der Produktionshalle des Fagus-Werks ausgestellt.

Die Wettbewerbsbedingungen finden sich im Flyer, der zum Download auf den Webseiten des UNESCO-Welterbes Fagus- Werk und der Stadt Alfeld/Leine bereitsteht.

Abgabeschluss für die „Lieblingsland-Kartons“ ist der 30. April 2021."

PDF Flyer zum Wettbewerb

 

 

Der 12jährige Jesus

- Februar 2021 -

Bild 1)
Jesus wird größer. Er hilft seinem Vater bei der Arbeit. Der Vater ist Zimmermann. Die Eltern haben Freude an Jesus.

Bild 2)
Jedes Jahr gehen Maria und Josef nach Jerusalem, um dort das Passa-Fest zu feiern. Sie müssen tagelang wandern. Diesmal darf auch Jesus mitgehen. Er ist 12 Jahre alt.

Bild 3)
Nach dem Fest machen sich alle auf den Heimweg. Jesus ist nicht dabei. Maria und Josef suchen ihn.

Bild 4)
Jesus ist im Tempel in Jerusalem. Dort sind kluge Männer. Jesus hört ihnen zu. Er redet mit. Alle staunen über Jesus.

Bild 5)
Maria und Josef finden Jesus im Tempel. Jesus fragt: „Warum habt ihr mich gesucht? Wisst ihr nicht, dass ich im Haus meines Vaters sein muss?“ Die Eltern denken: Was will er damit sagen: „im Haus meines Vaters“? Sie verstehen nicht, was Jesus meint.

Bild 6)
Sie kehren nach Nazareth zurück. Maria denkt oft über das nach, was Jesus gesagt hat: „Ich muss im Haus meines Vaters sein.“

Musikalische Frühförderung für Zuhause

- Februar 2021 -

Singen mit Katrin, nicht wie gewohnt im Kindergarten sondern daheim!
Wir wünschen Kindern und Eltern viel Freude beim ...

Schneeflöckchentanz

https://www.youtube.com/watch?v=_FOE90nv5Xk

und dem Bewegungslied

https://www.youtube.com/watch?v=JDMLRS6rpsU

Bitte einfach auf den Link klicken!

 

Coronavirus - Ein Buch für Kinder über Covid-19

Liebe Familien,

die Niedersächsische Kinder- und Jugendkommission stellt auf der Seite des Landesamtes für Soziales, Jugend und Familie den Download für das Buch
"Coronavirus - Ein Buch für Kinder über Covid-19"
kostenlos zur Verfügung. 
Nicht nur in deutscher Sprache, es ist auch in vielen weiteren Sprachen zu finden!

Schauen Sie gemeinsam mit Ihren Kindern hinein, klicken Sie auf 
>Bilderbuch zum Download<

 

 

Marmeladen-Streusel-Kuchen

- Januar 2021 -

Backzeit!

>Marmeladen-Streusel-Kuchen-Video<

Notgruppenbetreuung

- Januar 2021 -

Seit dem 11.01.2021 ist der Kindergarten geschlossen!
Die eingerichtete Notgruppenbetreuung findet statt, alle anderen Krippen- und Kindergartenkinder erhalten heute Post direkt nach Haus!

Aktion DREIKÖNIGSSINGEN

- Januar 2021 -

In diesem Jahr kommt der Segen per Post in den Kindergarten!
Ein Räucherstäbchen und der Segensgruß liegt bei.
Die Kinder und ihre Erzieher bringen ihn gemeinsam an den Türen an.

Du in uns leuchtender Gott,
lass dein Licht aufgehen
in unseren Herzen
und Häusern.

Lass dein Licht aufstrahlen,
dass uns die Augen
aufgehen füreinander,
dass wir einander
neu sehen,
dass wir, was uns trennt,
überwinden und
einander Worte
des Friedens sagen.

Lass dein Licht aufgehen
in unseren Herzen,
dass Tränen sich
in Lachen wandeln,
Trauernde tanzen,
Enttäuschte es wagen,
der Liebe zu trauen,
Einsame aufeinander zugehen,
Verfeindete Liebenslieder singen.

Lass alle Menschen schauen
den Stern des Heils,
der aufgegangen ist über uns,
und uns den Weg weist zu dir.
Der in Jesu
die Nähe von uns
Menschen gesucht hat,
er, der geboren wurde
von Maria,
er, der mit dir lebt
und uns liebt.
Amen

Die Sternsinger freuen sich über eine Spende für Kinder in Not!

Die Füchse bauen das Corona-Virus

Füchse auf Wanderschaft

- Januar 2021 -

Wir Füchse haben unserer neuen Mitarbeiterin Leoni Biel unsere Heimat Delligsen gezeigt. Dafür sind wir auf Wanderschaft gegangen. Auf unserem Weg gab es viel zu entdecken und auf dem Spielplatz hatten wir viel Spaß!

Singen mit Katrin!

- September 2020 -

Lieder zum Mitsingen finden Sie, liebe Familien, auf unserem YouTube-Kanal!


https://www.youtube.com/watch?v=SnNZPwjZIZQ 
- Auf vielen Wegen gehen wir durchs Leben

https://www.youtube.com/watch?v=u6rU74OvjPI  
- Gott hat die Welt gemacht

 

 

 

Nummer gegen Kummer

KOSTENLOSE ANONYME Beratungsangebote für Kinder, Jugendliche und Eltern

Das Unterstützungssystem für den Kinderschutz in Niedersachsen steht mit den vielen Beratungs- und Unterstützungsangeboten weiter zur Verfügung. Auf der Website

www.kinderschutz-niedersachsen.de  

sind die Angebote zu finden, die in Niedersachsen zur Unterstützung von Kindern, Jugendlichen und Familien in Krisensituationen vorgehalten werden.

Kinder und Jugendliche, die nicht mehr weiter wissen, können unter (0800) 111 0 333 und der „NUMMER GEGEN KUMMER  116 111“ (von überall in Europa) beim Kinder- und Jugendtelefon anrufen. Dort sitzen erwachsene oder jugendliche Beraterinnen und Berater am Telefon.

Die Hotline ist montags bis samstags von 14 bis 20 Uhr kostenlos zu erreichen.

Außerdem gibt es auf

www.nummergegenkummer.de  

eine Online-Beratung.

Die Schließung von Kitas und Schulen sowie die anderen derzeitigen Einschränkungen des öffentlichen und gesellschaftlichen Lebens stellen insbesondere Familien vor Herausforderungen. Auch Beratungsstellen und Familienzentren haben in diesen Tagen geschlossen.

Der Arbeitsbereich – Kindertageseinrichtungen - der Ev.-luth. Landeskirche in Braunschweig stellt eine Informationsplattform des Nationalen Zentrums für „Frühe Hilfen“ vor.

Das Nationale Zentrum "Frühe Hilfen" gibt unter

https://www.elternsein.info/beratung-anonym/anonym-kostenlos/corona-zeiten-beratung-jetzt-fuer-eltern/

Hinweise auf kostenlose anonyme Telefon- und Online-Beratungsangeboten.

 

 

Frauen werden nicht allein gelassen!

Beratung bei Gewalt oder Notlagen - Infos des Nds. Frauenministeriums

In Zeiten, in denen jeder Mensch sich möglichst zu Hause aufhalten soll und soziale Kontakte weitgehend eingeschränkt sind, steigt auch die Zahl der Krisen und Notlagen. „Isolation und zusätzliche Stressfaktoren wie Enge, finanzielle Nöte und Zukunftsängste können vermehrt zu Gewalteskalationen führen“, betont die Niedersächsische Frauenministerin Dr. Carola Reimann.

Weiter führt sie aus: „In solchen Ausnahmesituationen kann es leider passieren, dass schon bestehende psychische Gewalt und Unterdrückung in handgreifliche Gewalt ausufern.“

Sie appelliert auch an die Nachbarn im Umfeld: „Seien Sie bitte wachsam, hören Sie nicht einfach weg, greifen Sie zum Telefonhörer, rufen Sie die Polizei!“

Das gesamte niedersächsische Gewaltschutzsystem für Frauen steht auch in Zeiten der Corona-Krise weiterhin zur Verfügung. Die 44 Gewaltberatungsstellen sind telefonisch und per E-Mail erreichbar und bieten zum Teil auch Online-Beratung an.

Die 42 Frauenhäuser nehmen gewaltbetroffene Frauen auf. Ausnahme sind unter Quarantäne stehende Frauen, hier muss konsequent das Gewaltschutzgesetz durch die Polizei angewandt werden und der Täter der Wohnung verwiesen werden.

Tag und Nacht zur Verfügung steht das bundesweite Hilfetelefon: 08000 116 016

Gerade in Krisenzeiten brauchen schwangere Frauen in Konfliktlagen, die ihre Schwangerschaft verheimlichen, ein offenes Ohr für ihre Fragen und Ängste. Das deutschlandweite Hilfetelefon für „Schwangere in Not“ vermittelt eine kompetente Ansprechpartnerin. Das Hilfetelefon ist kostenfrei und täglich rund um die Uhr erreichbar.

Die Beratung erfolgt vertraulich, auf Wunsch anonym und in mehreren Sprachen. Die Telefonnummer ist nicht auf dem Einzelverbindungsnachweis zu sehen.

Es gibt auch eine Chat- und E-Mail-Beratung über die Webseite
www.geburt-vertraulich.de.

Hilfetelefon für „Schwangere in Not“: 0800 40 40 020

Weitere Kontaktadressen finden Sie hier:https://www.ms.niedersachsen.de/startseite/frauen_gleichstellung/beratungs_und_serviceangebote/

Die Kontaktadressen sind ganz einfach direkt per QR-Code zu erreichen.

(Pressemitteilung Nr. 71/20 des Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung vom 27. März 2020)

Corona, erklärt von der Maus

- März 2020 -

Liebe Familien, auf der Seite des WDR finden Sie für Ihre Familie Anregungen zum Thema Corana.
https://www.wdrmaus.de/

Wie können wir unseren Kindern das Coronavirus erklären?

- März 2020 -

Die Stadt Wien hat ein Videoclip veröffentlicht, auf das uns die Landeskirche Braunscheig aufmerksam gemacht hat. 
In dem kleinen Film wird kindgerecht unsere derzeitige Lage und unser notwendiges Verhalten erklärt. 
Mit diesem Hinweis möchten wir alle Kinder und Eltern ganz herzlich zu Hause grüßen und Ihnen allen weiterhin beste Gesundheit wünschen!
Ihr und Eurer 
Kindergartenteam!

Video(externer Link zur Internetpräsenz der Stadt Wien)