Aktuelles...

rund um den Kindergarten

Krankheitssymptome: Darf ein Kind in die Kita?

- Mai 2021 -

Das Land Niedersachsen hat eine Grafik herausgegeben, an der Sie, liebe Eltern sich orientieren sollten, wenn Ihr Kind Krankheitssymptome zeigt. Ein verantwortungsvoller Umgang ist gerade jetzt in der Pandemie für Gemeinschaftseinrichtungen von großer Bedeutung!

> PDF Krankheitssymptome: Darf ein Kind in die Kita? <

 

 

Füchse auf Erkundungstour!

- Oktober 2021 -

Wir haben uns mal auf den Weg zu Kochs Bauernhof gemacht, um mal in der Realität und nicht nur aus Büchern anzuschauen, wie ein Melkstand, ein Milchtank und der Stall, wo die Kühe waren, aussehen.
Das war spannend! Kühe gibt es dort leider nicht mehr, dafür aber niedliche Kälbchen. 
Das war ein toller Ausflug! Danke Bauer Koch, dass wir uns das anschauen durften.

Frederick, die kleine Feldmaus

- Oktober 2021 -

… ist das Thema womit wir Hasen uns in den nächsten Wochen beschäftigen möchten.
Nicht nur das Buch „Frederick“ gehört zu unserer Planung sondern auch folgende Angebote

      • Mitmachgeschichte „Frederick“
      • Fensterdeko „Frederick“
      • Mäuse basteln
      • Mäuselaternen gestalten

Zur Geschichte Frederick 1. Teil .
Es ist Herbst geworden und in einer Mauer auf dem Feld wohnt eine Familie schwatzhafter Feldmäuse. Alle Mäuse arbeiten und sammeln Körner, Nüsse, Stroh und Maiskolben. Alle – bis auf Frederick. Die Mäuse wundern sich und fragen Frederick: „Warum arbeitest du nicht?“. Frederick antwortet: „Ich sammle für die kalten Wintertage Sonnenstrahlen, Farben und Wörter!“. Als der Winter kam, zogen die Feldmäuse in ihre Höhle zwischen der Steinmauer.

Frederick, die kleine Feldmaus Teil 2

- Oktober 2021 -

In ihrer Steinmauer hatten die Feldmäuse die erste Zeit viel zu tun! Es gab genug zu essen, sie erzählten sich lustige und spannende Geschichten und hatten viel Spaß. Doch bald waren die Vorräte aufgebraucht und es wurde ihnen langweilig. Da fiel ihnen Frederick ein und sie baten ihn von seinen Sonnenstrahlen, Farben und Wörtern zu erzählen. Und das tat Frederick sehr gerne und erzählte wunderschöne Geschichten!! Als Frederick fertig war, riefen die kleinen Feldmäuse: „Danke, du bist ja ein Dichter!“.
Geschichte zu Ende!!!

Käferkinder basteln Käferlaternen

- Oktober 2021 -

Ausgerüstet mit Malkitteln, Pinseln und Schwämmen gehen die Käferkinder ans Werk. Sie malen die rote Farbe auf die Schachtel und tupfen sie auf das Transparentpapier ihrer Laterne. Nach dem Trocknen werden noch Flügel und ein Gesicht geschnitten, Augen, Nase und Mund aufgemalt und alles samt Fühlern und Punkten aufgeklebt. 
Nun kann das "Laterne gehen" am Abend starten und rote leuchtende Käfer erhellen die Dunkelheit!
"Durch die Straßen auf und nieder, leuchten die Laternen wieder!"

Lichterfest bei den Igeln

- Oktober 2021 -

"Lichterkinder auf dieser Erde, leuchten wie Sterne am Himmelszelt, so wie Sankt Martin schenken sie Freude in die Herzen auf dieser Welt."
In unserem kuscheligen verdunkelten Igelraum war heute wieder eine Menge zu sehen. Überall funkelten kleine Lichter und Laternen um die Wette.
Letzte Woche hat jedes Igelkind seine eigene kleine Laterne im Kindergarten gebastelt. Mit einer Menge Konzentration, Feinmotorik und Ausdauer ging es dort ans Werk. Es entstanden ganz viele zauberhafte Laternen.
Heute, am 14.10. haben wir alle Laternen leuchten lassen. Mit einem von zu Hause mitgebrachten Laternenstab ging unser Lichterfest los. Jedes Igelkind hielt seine eigene leuchtende Laterne in den Händen. Eine Menge stolzer Igelkinder waren zu beobachten. Zur Stärkung gab es zum Frühstück Würstchen und Baguette und Gemüse sowie Obst.
Uns begleiteten natürlich auch viele schöne Laternenlieder auf CD. Es war mal ein anderer Laternenumzug als die Jahre zuvor, aber es war auch wunderschön.

Heute war ein Fest bei den Bienen, ...

- Oktober 2021 -

... denn die Feste müssen gefeiert werden wie sie fallen.
Zum einen fand unser Lichterfest statt. Die selbstgebastelten Laternen erhellten unseren Raum beim leckeren Würstchen-Frühstück. Jetzt dürfen diese mit nach Hause, damit die Bienenkinder gemeinsam mit ihren Eltern leuchtend durch den Ort ziehen können.
Zum anderen haben wir uns von Emma und Milla verabschiedet, denn ab morgen sind sie große Fuchskinder.
Viel Spaß in der neuen Gruppe und alles Gute!

Von der Kuh zur Milch !

- Oktober 2021- 

Anfang Oktober haben sich die Bären damit beschäftigt, woher eigentlich die Milch kommt. Dazu haben wir eine Geschichte gelesen und uns die Kühe mal genauer angeschaut. Denn manche Kühe sehen anders aus als Andere. Die Bären haben verschiedene Milchshakes probiert, Butter aus Sahne geschüttelt und gemeinsam überlegt in welchen Lebensmitteln sich die Milch versteckt. Das blinde Probieren war besonders spannend.

Wie bleiben wir gesund und fit?

- Oktober 2021 -

Gesunde Ernährung - Milch - Butter herstellen - Entspannen - Bewegung
All das war Thema bei den Käfern in der letzten Zeit!
Aus Prospekten haben wir Nahrungsmittel ausgeschnitten und sie in die Ernährungspyramide einsortiert. Wir wissen nun, wovon wir viel essen und trinken dürfen und wovon wir nur wenig essen sollten.
Sahne haben wir so lange geschüttelt bis ein "Butterberg" im Glas entstand. Sie war sehr lecker, unsere selbstgemachte Butter!
Aus Quark und Honig haben wir eine Maske gerührt und uns bei Meditationsmusik entspannt - und die Haut? "Fühl mal, wie weich mein Gesicht jetzt ist!" :-)
Bewegung an der frischen Luft brauchen wir täglich! "Laub-Harken" macht Spaß - zumindest unseren Kindern!

HERBSTZEIT

- Oktober 2021 -

Unser Einstieg in die schöne Herbstzeit hat begonnen mit dem Erntedank-Frühstück.
Einige der vielen Erntegaben haben wir schon genauer betrachtet und uns im Morgenkreis ausgetauscht!
- wo wachsen sie?
- was brauchen sie zum Wachsen?
- wie sehen sie aus?
- wie fühlen sie sich an?
- und wie heißen sie eigentlich?
Wann unsere heimischen Früchte wie Äpfel und Birnen geerntet werden können, werden wir bald noch auf unserem Plakat dokomentieren.
Aber was wir außerdem schon gemacht haben!
- Laternen gebastelt
- Kastanien zu Ketten aufgefädelt
- den Mais vom Maiskolben befreit
und den Mais an die Hühner von Bauer Koch verfüttert. Bei der Gelegenheit haben wir uns noch die kleinen vier Monate alten Kälbchen angeschaut. Das war unser erster Spaziergang mit den neuen Froschkindern.
Mal sehen, was der Herbst uns noch alles zu bieten hat, es bleibt spannend.

Milchforschung bei den Füchsen

- Oktober 2021 -

Milch ist das große Thema in allen Gruppen. Deshalb haben wir in einem Gespräch überlegt, welches Tier gibt Milch und von welchem Tier können wir diese selber auch trinken. Und wir haben überlegt, welche Alternativen es sonst noch so zur Tiermilch gibt und auch warum es diese Alternativen gibt.
Bei einer Milchprobe haben wir festgestellt ...
Die Tiermilch ist alle weiß, die Alternative leicht bräunlich - fast wie Kakao.
Vom Geschmack ist die Tiermilch lecker, aber die andere Milch ist so naja oder schmeckt gar nicht!

Waldwoche der Füchse

- Oktober 2021 -

Bei gutem Wetter ging es jeden Morgen der Woche zu Schades Teich. Wir haben dort gespielt, gegessen und vor allen Dingen viel viel Spaß gehabt.
Da am Mittwoch Steffi Hage Geburtstag hatte und sie mit allen Füchsen feiern wollte, durften an diesem Tag unsere jüngeren Kinder uns begleiten. Steffi gab ein Mittagessen aus. Es gab Currywurst mit Pommes.
Am Freitag waren alle traurig, dass diese Woche so schnell vorbei war.
Wir bedanken uns bei Familie Schade dafür, dass wir wieder hier spielen durften. Vielen Dank

Endlich .............

- Oktober 2021 - 

......können wir wieder zu Jette in den Reitstall, rein in den großen, weißen Bus und los geht's.Erkennt Jette uns überhaupt wieder und wie sieht denn unsere neue Reitlehrerin aus, wissen wir noch wie alles geht? Jette hat uns erkannt und wir glauben sie hat sich sogar gefreut dass wir endlich wieder da waren.Sabrina,so heißt nämlich unsere neue Reitlehrerin, ist sooooo nett und vergessen hatten wir auch nix. Die Neu-Krokodile  waren alle echt mutig und sind auf Jettes Rücken geklettert und eine Runde durch die Reithalle geritten und jetzt freuen wir uns immer auf unsere Reit-Dienstage und auf Jette und auf Sabrina!!!!!

Wächst die Milch im Geschäft?

- Oktober 2021 - 

Einen ganzen Tag lang hat sich bei den Krokodilen alles um die Milch gedreht, wo kommt die Milch denn her? Wie kommt Sie in die Geschäfte? Was tut der Kuh gut, was ist schlecht für Sie? Welche Lebensmittel werden aus oder mit Milch hergestellt? Ganz schön viele Fragen, aber da wir ja erprobte Forscher/innen sind, wollten wir der Sache mal auf den Grund gehen.Na klar kommt die Milch von den Kühen und von da erst in die Geschäfte.Aus Milch macht man Butter, Sahne, Käse und noch viel toller, wir Krokos haben mit einem kleinen Plastikbecher und etwas Sahne drin- dolle geschüttelt- und Schwupp-di-wupp hatten wir selbst aus Sahne Butter gemacht. Man kann sogar,selbst ausprobiert ;) ein ganz leckeres Frühstück nur aus Milchprodukten schlemmen.Echt wahr!!!!!

Bärenkinder

- Oktober 2021 -

Der Bärenalltag im Herbst 2021 zeichnet sich durch intensive Freispielphasen aus. Hier können die Bärenkinder Ideen entwickeln, forschen, Freundschaften knüpfen und emotional wachsen.
Freude und Spaß am gemeinsamen Tun stehen im Vordergrund.
Einmal in der Woche singen wir im Garten - hierfür bieten sich aktuell wunderbar Herbst- + Bewegungslieder an.
 

Auf der Suche nach dem Ursprung …

- Oktober 2021 -

… nach unserem farbenfrohen und gesunden Erntedankfrühstück ging es für uns Igel in die Feldmark. Den weiten Weg zur Kastanie haben alle Igel super geschafft! Toll!
Unterwegs konnten wir einiges entdecken
- die dicken Zuckerrüben mit ihren großen grünen Blättern, die noch fest in der braunen Erde wachsen
- leere Felder … wo ist denn nur der gelbe Mais geblieben?
- die kleinen und großen Kastanien, die wir zum Basteln mit in die Krippe genommen haben
- rote Blätter, die uns auf dem Weg entgegen wehten und knallrote Hagebutten am Wegesrand
- und natürlich den grünen Trecker auf dem Feld.
All diese wunderschönen Farben und Dinge zeigte uns in dieser bunten Jahreszeit „Herbst“ heute die Natur.
„Eine Handvoll Erde, schau sie dir an, Gott sprach eins es werde, denke daran …“

Erntedankfest

- Oktober 2021 -

"Erntefest ist heut', da freu'n sich alle Leut', 
weil Gott die Früchte wachsen lässt,
ist heute Erntefest!"
In allen Gruppen wurde das Erntedankfest gefeiert! Wir danken Gott für die Ernte, wir danken für unser Essen!
Probiert haben wir Gottes Früchte natürlich auch!

Erntedank im Krümpel

Erntedank Rotestraße

Nummer gegen Kummer

KOSTENLOSE ANONYME Beratungsangebote für Kinder, Jugendliche und Eltern

Das Unterstützungssystem für den Kinderschutz in Niedersachsen steht mit den vielen Beratungs- und Unterstützungsangeboten weiter zur Verfügung. Auf der Website

www.kinderschutz-niedersachsen.de  

sind die Angebote zu finden, die in Niedersachsen zur Unterstützung von Kindern, Jugendlichen und Familien in Krisensituationen vorgehalten werden.

Kinder und Jugendliche, die nicht mehr weiter wissen, können unter (0800) 111 0 333 und der „NUMMER GEGEN KUMMER  116 111“ (von überall in Europa) beim Kinder- und Jugendtelefon anrufen. Dort sitzen erwachsene oder jugendliche Beraterinnen und Berater am Telefon.

Die Hotline ist montags bis samstags von 14 bis 20 Uhr kostenlos zu erreichen.

Außerdem gibt es auf

www.nummergegenkummer.de  

eine Online-Beratung.

Die Schließung von Kitas und Schulen sowie die anderen derzeitigen Einschränkungen des öffentlichen und gesellschaftlichen Lebens stellen insbesondere Familien vor Herausforderungen. Auch Beratungsstellen und Familienzentren haben in diesen Tagen geschlossen.

Der Arbeitsbereich – Kindertageseinrichtungen - der Ev.-luth. Landeskirche in Braunschweig stellt eine Informationsplattform des Nationalen Zentrums für „Frühe Hilfen“ vor.

Das Nationale Zentrum "Frühe Hilfen" gibt unter

https://www.elternsein.info/beratung-anonym/anonym-kostenlos/corona-zeiten-beratung-jetzt-fuer-eltern/

Hinweise auf kostenlose anonyme Telefon- und Online-Beratungsangeboten.

 

 

Frauen werden nicht allein gelassen!

Beratung bei Gewalt oder Notlagen - Infos des Nds. Frauenministeriums

In Zeiten, in denen jeder Mensch sich möglichst zu Hause aufhalten soll und soziale Kontakte weitgehend eingeschränkt sind, steigt auch die Zahl der Krisen und Notlagen. „Isolation und zusätzliche Stressfaktoren wie Enge, finanzielle Nöte und Zukunftsängste können vermehrt zu Gewalteskalationen führen“, betont die Niedersächsische Frauenministerin Dr. Carola Reimann.

Weiter führt sie aus: „In solchen Ausnahmesituationen kann es leider passieren, dass schon bestehende psychische Gewalt und Unterdrückung in handgreifliche Gewalt ausufern.“

Sie appelliert auch an die Nachbarn im Umfeld: „Seien Sie bitte wachsam, hören Sie nicht einfach weg, greifen Sie zum Telefonhörer, rufen Sie die Polizei!“

Das gesamte niedersächsische Gewaltschutzsystem für Frauen steht auch in Zeiten der Corona-Krise weiterhin zur Verfügung. Die 44 Gewaltberatungsstellen sind telefonisch und per E-Mail erreichbar und bieten zum Teil auch Online-Beratung an.

Die 42 Frauenhäuser nehmen gewaltbetroffene Frauen auf. Ausnahme sind unter Quarantäne stehende Frauen, hier muss konsequent das Gewaltschutzgesetz durch die Polizei angewandt werden und der Täter der Wohnung verwiesen werden.

Tag und Nacht zur Verfügung steht das bundesweite Hilfetelefon: 08000 116 016

Gerade in Krisenzeiten brauchen schwangere Frauen in Konfliktlagen, die ihre Schwangerschaft verheimlichen, ein offenes Ohr für ihre Fragen und Ängste. Das deutschlandweite Hilfetelefon für „Schwangere in Not“ vermittelt eine kompetente Ansprechpartnerin. Das Hilfetelefon ist kostenfrei und täglich rund um die Uhr erreichbar.

Die Beratung erfolgt vertraulich, auf Wunsch anonym und in mehreren Sprachen. Die Telefonnummer ist nicht auf dem Einzelverbindungsnachweis zu sehen.

Es gibt auch eine Chat- und E-Mail-Beratung über die Webseite
www.geburt-vertraulich.de.

Hilfetelefon für „Schwangere in Not“: 0800 40 40 020

Weitere Kontaktadressen finden Sie hier:https://www.ms.niedersachsen.de/startseite/frauen_gleichstellung/beratungs_und_serviceangebote/

Die Kontaktadressen sind ganz einfach direkt per QR-Code zu erreichen.

(Pressemitteilung Nr. 71/20 des Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung vom 27. März 2020)

Corona, erklärt von der Maus

- März 2020 -

Liebe Familien, auf der Seite des WDR finden Sie für Ihre Familie Anregungen zum Thema Corana.
https://www.wdrmaus.de/

Wie können wir unseren Kindern das Coronavirus erklären?

- März 2020 -

Die Stadt Wien hat ein Videoclip veröffentlicht, auf das uns die Landeskirche Braunscheig aufmerksam gemacht hat. 
In dem kleinen Film wird kindgerecht unsere derzeitige Lage und unser notwendiges Verhalten erklärt. 
Mit diesem Hinweis möchten wir alle Kinder und Eltern ganz herzlich zu Hause grüßen und Ihnen allen weiterhin beste Gesundheit wünschen!
Ihr und Eurer 
Kindergartenteam!

Video(externer Link zur Internetpräsenz der Stadt Wien)