Aktuelles...

rund um den Kindergarten

Ausbildungsort Kindergarten

- Mai 2024 -

Auszubildende verschiedener Schulen sind immer wieder in unserer Einrichtung anzutreffen, entweder für einen Zeitraum von 2-3 Wochen oder aber, wie zur Zeit in der Rotestraße, für über zwei Monate. 
Eine Auszubildende der BBS Alfeld befindet sich im zweiten Jahr der Erzieherausbildung und hat heute ihr Prüfungsangebot in der Marienkäfergruppe durchgeführt. 
Ein Forscherangebot! Freudig gingen alle ans Werk, sauberes Trinkwasser wurde verschmutzt und anschließend gefiltert. Konzentriert und aufmerksam waren die Kinder, sie kamen mit der Auszubildenden in einen regen sprachlichen Austausch und sie waren neugierig, als die Endoskopkamera zum Einsatz kam. Ausprobieren, experimentieren, Vermutungen anstellen, Ergebnisse beobachten und benennen. Und dabei das Element Wasser erkunden und sich Wissen aneignen. Lernort Kindergarten!
Forschen macht Spaß und begeistert nicht nur die Kinder, nicht wahr Eileen?! 
Ein gelungenes Angebot! Wir danken dir, liebe Eileen, für deine Unterstützung und deinen Einsatz in den letzten Wochen. Wir wünschen dir ein gutes Prüfungsergebnis und weiterhin so viel Freude und Begeisterung im Berufsleben! 
Deine Marienkäfer

Erzähl-/Mitmachgeschichte zur Arche Noah

- Mai 2024 -

Viele verschiedene Stofftiere sind in der Hasengruppe eingezogen, um einen Platz in der Arche Noah zu finden!!
In Kleingruppen spielten und erlebten die Hasenkinder die Geschichte.  Eine vorbereitete Landschaft, das Kreuz als Symbol für Gott und die Arche Noah standen bereit und während die Geschichte von Noah erzählt wurde, waren die Kinder aktiv mit dabei. Die Figuren und ihre Stofftiere wurden in die Arche gebracht und die große Regenzeit begann. Ein Vogel/Taube zeigte ihnen den Weg zu neuem Land und alle konnten die neue Landschaft betreten. Mit einem Lied und Gebet wurde die Geschichte beendet. Die Kinder hatten viel Spaß und dadurch, dass das eigene Stofftier mitspielen durfte, war das Erleben der Geschichte noch interessanter.

 

Eine würdevolle Beerdigung für die kleine Meise

- Mai 2024 -

Die Beerdigung für die kleine Meise fand heute im Kindergarten statt.
Liebevoll hatten die Kinder eine kleine Schachtel zum Sarg dekoriert. Ein Kreuz, ein Engel und eine Kerze wurde dem Beerdigungskoffer der Fuchsgruppe entnommen und wir versammelten uns im Innenhof. Einige Kinder der Froschgruppe kamen ebenfalls dazu, denn sie wollten gern bei der Beerdigung dabeisein. Pfarrer Bernd Kuchmetzki, der zufällig in der Rotestraße war, schloss sich ebenfalls an. Der kleine Trauerzug setzte sich in Bewegung, allen voran ein Kind, das die kleine Meise im Sarg trug. Oben im Krümpel am FRIEDHOF FÜR TIERE grub ein Kind das Loch für den Sarg aus, dieser kam hinein, der Pfarrer sprach ein Gebet und Erde wurde über den Sarg gegeben. Engel, Kreuz und Kerze schmücken nun das Grab. 
Die Seele der kleinen Meise wird bei Gott in guten Händen sein!

SEELENVOGEL

- Mai 2024 -

"Der Seelenvogel", ein Bilderbuch für alle Menschen, klein und groß, die sich Gedanken zur Seele machen.
Unsere Seele schlüpft in uns hinein, sie bleibt bei uns, solange wir leben, solange wir atmen, solange unser Herz klopft. Noch nie wurde ein Mensch ohne Seele geboren und noch niemals hat jemand eine Seele gesehen, aber wir wissen genau, dass jeder Mensch eine Seele hat! Für ein Mädchen ist das kleine Buch zum Lieblingsbuch geworden, sie hat es sich ausgeliehen und mit ihrer Familie mehrmals gelesen. 
Die Kinder haben heute ihren Seelenvogel gemalt und wir haben ihre Gedanken dazu aufgeschrieben.
Was heute noch passiert ist?
Im Garten lag eine kleine tote Meise, sie wurde von einigen Kindern gefunden. "Warum ist die tot?" ... "Was könnte geschehen sein?" ... "Warum liegt sie dort?" ... viele Fragen und viele mögliche Antworten, die auch die Kinder gaben. Morgen werden wir sie beerdigen, im Krümpel gibt es einen Friedhof für kleine Tiere.

Tod und Trauer - Was Kinder bewegt

- Mai 2024 -

Ein Opa ist verstorben, die Familie ist traurig!
Gemeinsam haben wir uns mit einer Teilgruppe auf den Weg zum Friedhof gemacht und uns mit dem Leben und dem Sterben befasst.
Was ist das für ein Haus auf dem Friedhof? Eine Kirche? Eine Kapelle, wusste ein Kind, da ist die Beerdigung!
Was heißt es, tot zu sein? Wir atmen nicht mehr, wir bewegen uns nicht mehr, unser Herz schlägt nicht mehr, wir spüren nichts mehr!
"Unser Hund ist auch gestorben!", rief ein Kind.
Kleine und große Gräber, für einen Sarg oder für eine Urne. Eine Platte im grünen Rasen. Ein Kreuz. Ein Name auf dem Grabstein.
"Hier ist das Grab von Papas Oma!".
"Ich wusste gar nicht, das Gräber so schön sind!" sagte ein Kind.
Fragen tauchen auf und Antworten werden gefunden, entweder von den Kindern selbst oder durch uns Erzieher. Kinder brauchen Erwachsene, die ihnen ihre Fragen ihrem Entwicklungsstand entsprechend beantworten. Offene und ehrliche Antworten, die es ihnen ermöglichen, mit dem Thema Tod und Trauer umzugehen. Sterben gehört zum Leben und wenn wir unseren Kindern diese Auseinandersetzung nicht ermöglichen, würden Ängste entstehen.
Wir sind offen und in der nächsten Zeit möchten wir Ihren Kindern und Ihnen die Möglichkeit geben, sich mit dieser Thematik vertraut zu machen. 

 

Ein Gruß an alle MÜTTER!!!

- Mai 2024 -

Eine Überraschung, ein Gedicht, ein Kinderlachen, ... liebe Mütter, eure Kinder danken euch von ganzem Herzen, dass es euch gibt!!!
Die Krippen- und Kindergartenkinder waren mit ihren Vätern und Erzieherinnen aktiv, Heimlichkeiten wurden vorbereitet und ein Gedicht oder ein Lied gelernt. 
Den Kindern gefällt es, einem Menschen eine Freude zu machen und wenn es dann noch die Mama ist, die überrascht wird, dann ist das doppelte Freude!
Wir wünschen allen Familien einen schönen gemeinsamen Muttertag!
 

Christi Himmelfahrt

- Mai 2024 -

"Jesus geht mit seinen Jüngern auf den Ölberg.
Er sagt: 
Ich gehe jetzt zu Gott. 
Aber ich bin immer bei euch.
Ich schicke euch den Heiligen Geist.
Der gibt euch Kraft und Mut.
Geht als meine Boten in die ganze Welt!

Plötzlich sehen sie Jesus nicht mehr. 
Jesus ist jetzt im Himmel, bei Gott!"

Aus "Das große Bibel-Bilderbuch" - Deutsche Bibelgesellschaft

Pusteblumenspaß auch in diesem Jahr!

- Mai 2024 -

Der Pusteblumenspaß des letzten Jahres war den Kindern anscheinend in guter Erinnerung und so wünschten sie sich "Können wir das wieder machen!" ... na klar! Bevor die Wiese abgemäht wurde, waren die Käferkinder freudig in Aktion!
Pusten ... Training der Mundmotorik
Staunen ... leichte Fallschirme fliegen durch die Luft ... oh, sie landen in meinem Mund ... Gegenwind?
Lernen ... von der gelben Blüte zur Pusteblume ... der LÖWENZAHN
Freude ... in der Natur ... im hohen Gras ... mittendrin ... mit sooo viel Spaß!

Geschichten, Sätze, Wörter, Laute - Literacy im Kindergarten

- Mai 2024 -

Sprache und Schrift, ein Thema von unendlicher Bedeutung!
Die Käferkinder haben das "Lesen" für sich entdeckt. Unser kleines Pappbilderbuch regt zum Reimen und zum Auswendiglernen an. Die kleinen Bildfolgen reimen sich auf eine besondere witzige Weise und mit viel Spaß und Freude können schon einige Kinder das Buch "vorlesen"!
Und eine weitere Besonderheit, dieses Buch eignet sich, es einem Freund zu vermitteln. Nun freuen sich zwei Kinder. Das eine, weil es sein Wissen teilen kann und das zweite, weil es heute den Text des Buches erlernt hat. Konzentration und Ausdauer, das Zuhören, Speichern und Wiedergeben gehören natürlich ebenfalls zum Lernprozess.
Das Wichtigste jedoch sind Kinder, die mit Freude lernen und stolz ihr neues Wissen präsentieren!
Übrigens begrüßen wir jeden Freitag den Theo in unserer Mitte! "Theo" so stellte ein Kind fest, "fängt mit einem T an!".
Theo ist unser Lesepate und liest zur Zeit "Das kleine Gespenst" von Otfried Preußler. Das nächste Vorlesebuch wird Vicky werden, so haben es sich die Kinder gewünscht.
Heute durfte sogar Theo zuhören ;-)
 

"Es ist noch Platz in der Arche, ...

- April 2024 -

... Platz in der Arche, kommt steigt mit uns ein!
Es ist noch Platz in der Arche, Platz in der Arche,
wer die Welt liebt darf darinnen sein!"

Projekt Auto bauen

-April 2024-

Für ein Angebot, dass Britta im Rahmen ihrer Erzieherinnenausbildung in Teilzeit bei uns Fröschen durchgeführt hat, hat sie mit drei Kindern Auto´s gebaut.
Im Vorfeld wurden die Autos von den Kindern nach eigenen Vorstellungen bemalt.
Dann hat die Kleingruppe in der letzten Woche beim Lehrerbesuch, die restlichen Arbeiten erledigt.
Nach dem gemeinsamen Besprechungskreis, wie der Zusammenbau erfolgen sollte, ging es los. 
Es wurden Türen aufgemalt, Seile befestigt, Lichter und Reifen montiert.
Am Ende bekam jedes Auto noch sein eigenes Kennzeichen und ein Prüfsiegel, dass das Auto fahrbereit ist.
Ein super Ergebnis und ein tolles Projekt, dass sich sehen lassen kann.
Danke liebe Britta und euch Jungs, allzeit gute Fahrt!

"Komm schon liebe Sonne....

- April 2024 -

...und zeig dein Gesicht. Den Regen, ja den Regen den mögen wir heute nicht...."
Und es hat geklappt. Wir Igel waren heute bei Sonnenschein am Röhnberg unterwegs!
Ganz oben angekommen, haben wir Finn und Anne, die zwei Pferde von Henrieke auf der Wiese besucht.
Die kleinen Igelfüße haben das super geschafft. Wir sind stolz auf Euch! :-)
Anschließend ging es noch eine Runde auf den Spielplatz.
 

Neues Spielzeug für die Bauecke

- April 2024 -

Da staunten die kleinen Hasen nicht schlecht, als im Morgenkreis ein zugedeckter Karton in der Mitte stand?! Was ist denn da wohl drin, dachten die Hasen und die Neugier war so groß, dass das Tuch gleich abgenommen wurde. Im Karton waren ganz tolle große Bausteine für die Bauecke. Nach dem Frühstück wurden die neuen Bausteine sofort ausprobiert und es entstanden große Türme und auch Autos konnten gebaut werden.
Die neuen Bausteine fördern die Koordination und das räumliche Vorstellungsvermögen, weiterhin lernen die Kinder Formen und Farben und schulen sowohl ihre geistigen als auch motorischen Fähigkeiten.

Pflanzaktion in der Gärtnerei Jeske

- April 2023 -

Frühling - Pflanzzeit - Forschergeist!
Wir waren eingeladen von Lenis Eltern, Ramona und Marcello Asquino, die die Gärtnerei Jeske betreiben. Sie hatten sich für uns etwas Wunderbares ausgedacht ... jedes Kind durfte einen vorbereiteten Turm aus Blumentöpfen bepflanzen. Aus einem Gewächshaus holten sich die Kinder eine Tomatenpflanze, aus dem Laden eine Walderdbeere und im dritten Gewächshaus durften die Kinder zwischen Schnittlauch und Petersilie wählen. "Was ist Petersilie?" fragte ein Mädchen und nun erfolgten Lernerfahrungen, die mit allen Sinnen erlebt wurden. Wie sieht sie aus? Wie fühlt sie sich an und wie schmeckt sie? Dem Mädchen schien die Petersilie sehr gut zu schmecken, denn kein Petersilienstängel blieb mehr übrig, zum Schluss war alles verspeist :-) ... eine Garantie dafür, dass das Wort PETERSILIE niemals vergessen wird!
Der Pflanzturm wird nun von den Eltern in der Gärtnerei abgeholt, die Kinder pflegen ihre Pflanzen - ACHTUNG, Nachtfrost, der Topf muss nachts ins Haus getragen werden! Gespannt sind wir auf die Blüte- und später Erntezeit, wenn Tomate und Erdbeere nach guter Pflege Früchte tragen.
HERZLICHEN DANK an die Gärtnerei Jeske und Team für Pflanzen, Erde, Töpfe und die Zeit, die ihr uns geschenkt habt. 

 

Die Wanderbank

- April 2024 -

Mit der Einrichtung Leben&Wohnen Delligsen haben die Kinder der Froschgruppe für das Projekt "Bündnis gegen Depressionen Südniedersachsen" eine Wanderbank gestaltet. Mit viel Freude haben die Kinder diese Bank bunt bemalt und ihre Hand- und Fußabdrücke auf ihr verewigt.
Die Bank steht in Zusammenarbeit mit der Gesundheitsregion Göttingen/Südniedersachsen und soll in Abständen von 6 - 8 Wochen in Delligsen und Umgebung an verschiedenen Standorten aufgestellt werden. Als erstes wird die Bank in Grünenplan am Seniorenzentrum im Köhlergrund stehen.
Nähere Informationen zu diesem Projekt befinden sich auf der Internetseite 
https://gesundheitsregiongoettingen.de/buendnis-gegen-depression/

Vitamine in Spiralenform ;-)

- April 2024 -

"Können wir mal wieder Apfelspiralen machen?" fragte ein Kind?
Natürlich! Schnell war die "Maschine" aus dem Schrank geholt, der Apfel eingespannt ... aber, wie funktioniert der Rest? Die Kinder haben es herausgefunden und nun ging es in die Produktion, jeder wollte mal drehen und jeder wollte Spiralen verspeisen. Lecker und gesund! 
In unserem Garten blüht gerade das kleine Apfelbäumchen, wir sind gespannt auf "Von der Blüte bis zum Apfel" und werden diesen Prozess verfolgen!

Vater-Kind-Aktion in der Tischlerei Krüger

- April 2024 -

Zwanzig Käferkinder trafen sich mit ihren Vätern oder Oma oder Opa am Wochenende bei wunderbarem Frühlingswetter in Limmer auf dem Gelände von Familie Krüger.
Hier war schon einiges für uns vorbereitet und so ging es nach dem gemeinsamen Singen im Kreis auch gleich in die Werkstatt, in die Tischlerei! 
Was wir dort gemacht haben? Na, das wird natürlich nicht verraten! Das werden die Mütter erst im Mai erfahren ;-)
Anschließend wurde der Grill angefeuert, ruck-zuck fühlten sich Väter dafür verantwortlich! Allerdings war die Grillzange der Familie Krüger unauffindbar ... in diesem Hause kein Problem, da wird doch schnell mal eine in der Tischlerei angefertigt :-) ... diese kam natürlich sofort zum Einsatz!
Herzlichen Dank an Benedikt Krüger, der unsere Idee der Vater-Kind-Aktion so engagiert begleitet und vorbereitet hat. Wir haben uns alle sehr wohl bei euch gefühlt und dafür sagen wir HERZLICHEN DANK!!!

Bildungspartner WALD

- April 2024 -

Nirgendwo sonst machen Kinder so vielfältige Bildungserfahrungen wie im Wald!
Wir orientieren uns und sind somit in der Mathematik - wo ist die Kirche, wo ist Delligsen, ich sehe Kaierde und sogar Grünenplan und Varrigsen, gestern sind wir diesen Weg gegangen, ...
Wir sind motorisch aktiv, trainieren unsere Muskeln, bewegen uns über den unebenen Waldboden, sind mit allen Sinnen unterwegs, tragen und rollen schwere Hölzer, springen, ... auch feinmotorisch bietet der Wald jede Menge ... bekommen wir die Bucheckern aus der Hülle?
Wir kommunizieren ... wir singen, sprechen miteinander, lernen neue Wörter kennen, benennen Pflanzen, ...
Wir sind im sozialen Bereich aktiv ... wir helfen einander, trösten, knüpfen neue Kontakte, gemeinsam schaffen wir das! ..
Wir stärken unser Selbstbewusstsein ... bin ich stark, heute habe ich den langen Weg in den Wald richtig gut geschafft, auf der Waldwippe sitze ich nun, ohne mich am Baum festzuhalten, ...
Wir haben viele Ideen, sind fantasievoll, kreativ und jede Menge Freude am Tun.
So trug ein Kind sein "Reh" nach Haus, eine Gruppe Jungen machte Waldfarbe aus der feine Erde der Baumwurzel und vermischte diese mit dem Trinkwasser in der Brotdose. Ein wunderbares Waldbild entstand, das vorsichtig in einem Tuch in den Kindergarten transportiert wurde.
Unzählige Erfahrungen machten die Wackelzahnkinder in dieser Woche, vor allem erlebten sie eine gute Balance aus Anspannung und Entspannung! Nach dem Anstieg ins Birkholz suchte sich jedes Kind einen Picknickplatz und verspeiste im geruhsamen Wald sein Frühstück. Danach konnte jeder in seinem Tempo, nach seinen Vorstellungen und nach dem eigenen Empfinden den Tag gestalten und erleben!
Wir kommen wieder!
 

"Heute gehen wir in den Wald ...

- April 2024 -

... lasst uns sehen, der Frühling kommt bald.
Seht wie die Knospen dick sind und braun
und wie die Vögel die Nester schon bau'n!"
So sangen die großen Schmetterlings- und Käferkinder, als sie sich zum ersten Kreis am Fuße des Birkholzes versammelten. Bestes Frühlingswetter, (fast) alle Kinder starteten motiviert in die Waldwoche der Wackelzahnkinder ;-)
Das Picknick war wichtig, neue Kräfte wurden gesammelt und dann gings los! So ein Waldstück bietet Möglichkeiten für unzählige Abenteuer
- Balancieren auf Baumstämmen
- Erklettern eines Baumstumpfes
- oh, von hier aus trau ich mich zu springen
- "Das will ich auch!" - erst mit Hilfe, dann allein!
- mutig sein, geschickt sein, ausprobieren, Sicherheit gewinnen, STOLZ empfinden
- "Ich fliege!!!"
- Baumstamm schleppen
- Moos fühlen
- Käfer, Würmer finden
- Hütten stellen
- ...
"Ich wusste gar nicht, dass WALD SO VIEL SPASS MACHT!" sagte ein Kind am Ende des ersten Vormittages.
Und morgen gehts weiter!

Besuch bei Familie Koch

-April 2024-

Auf unseren vielen Spaziergängen in der Feldmark sehen wir oft viele große Trecker, die an uns vorbei fahren.
Jette hatte die Idee, dass wir Igel uns mal ihre Trecker auf dem Hof von Familie Scherff/Koch anschauen können. "Wer mag, kann sich dann auch auf den Trecker setzen", erzählte Jette.
Gesagt- getan und auf gehts!
Losgegangen sind wir bei Regenwetter, aber das hat uns Igeln nichts ausgemacht. Bei Jette angekommen, durften wir uns alle großen und kleinen Fahrezeuge anschauen, das war vielleicht spannend. Wie riesig so ein Trecker ist, wenn man genau daneben steht. :-)
Auch die kleinen Weizenkörner durften wir anfassen. Wie fühlen sie sich an?
Was kann man daraus wohl alles machen? Woher kommen sie eigentlich?
Auf die ganzen Fragen, gab es von Familie Koch viele Antworten. 
Und plötzlich hörte es sogar auf zu regnen und Jette lud uns noch in ihren Garten ein. Wow, ist es dort schön. Ein richtiges Kinderparadies und für eine Stärkung war sogar auch gesorgt, toll!
Vielen lieben Dank an Sebatian, Yvonne und Jette für diesen tollen Vormittag. 
Alle Igel gingen mit einem gesunden Apfel in der Hand oder in der Jackentasche :-) begeistert und glücklich zurück in den Kindergarten.


 

Osterfrühstück

- April 2024 -

An der langen Tafel nahmen die Krippen- und Kindergartenkinder ihr gemeinsames Osterfrühstück ein. Frisch gebackene Stuten, gekochte bunte Eier, süßer oder auch herzhafter Belag ... ein leckeres Frühstück in großer Runde!
Die Osterbotschaft "Jesus ist auferstanden" wurde weitergetragen in alle Welt, wir beteten zusammen, dankten Gott für unser gutes Frühstück und sangen im Schein der Osterkerze!

OSTERGRUSS

- März 2024 -

"Zu Ostern in Jerusalem, da ist etwas gescheh'n.
Das ist noch heute wunderbar,
nicht jeder kann's versteh'n.
Hört, hört, hört, hört, nicht jeder kann's versteh'n"

Wir wünschen Ihnen ein schönes Osterfest im Kreise Ihrer Lieben!
Lassen Sie die Osterfreude, die Auferstehung Jesu und das Frühlingserwachen in Ihre Herzen und genießen Sie die Ostertage!

Viele Geschichten.......

- März 2024 - 

..........von Jesus z.B. "Zachäus" oder "Jesus findet seine Jünger" und die Geschichte vom Fischfang, all diese Geschichten erzählen uns vom Leben "Jesu" und was seine Freunde alles mit ihm erlebt haben. Und dann steht bald Ostern vor der Tür, Jesus wird von seinem Freund Judas an die Soldaten verraten und dann zum Tode am Kreuz verurteilt. Das ist spannend, traurig aber auch schön, denn zum Schluss wissen wir das Jesus für uns Menschen am Kreuz gestorben ist und dann wieder auferstanden ist. Hallelujah Jesus lebt !!

Spaziergang !

- März 2024 - 

Am Mittwochmorgen sind die Schmetterlinge bei dem schönen Wetter spazieren gegangen. Am Freibad, auf der Bank, haben wir ein Gruppenfoto gemacht, dann ging es zurück zum Kindergarten. Als Highlight des Tages wurde draußen Mittag gegessen.

Die Vorschulfüchse und die Froschgruppe unterwegs...

-März 2024-
....seit mehreren Tagen konnten die Fuchs und Froschkinder Qualm auf dem Röhnberg sehen!
Also machten wir uns auf den langen Weg zum Röhnberg, um zu schauen was da los ist.
Dort angekommen, stellten wir fest, dass die Jungs vom Osterfeuerteam ein großes Osterfeuer aufbauen. 
Nach unserem Picknick beschlossen wir den Jungs zu helfen. Ran an die Stöcker und Äste!
So schleppten wir den Grünschnitt zu den Osterfeuerbauern, damit sie es auf ihr großes Feuer stapeln können. 
Wir hatten viel Spaß. Nach getaner Arbeit machten wir uns dreckig aber glücklich zurück auf den Weg in den Kindergarten.

Osterfreude - in der Natur, am Basteltisch und an Jesu Auferstehung

- März 2024 -

Was erfahren und erleben die Marienkäferkinder so alles in der Karwoche?

- sie basteln eigenständig ihre Osterhasen
- probieren die Wackelaugen aus, die die Osterhasen bekommen werden
- sie entwerfen bunte Eier
- sie ziehen gemeinsam in die Natur
- sie hören die Geschichte Jesu, von der Kreuzigung bis zur Auferstehung
- essen zusammen das gesunde MIttwochsfrühstück und teilen das Brot, so wie Jesu es mit seinen Freunden, den Jüngern geteilt hat
- sie gestalten in der Frühlingssonne einen Garten für die kleinen Feuerkäfer
- falten Kükenkörper, schneiden Flügel, Schnäbel und Füße
- ... 

Wir Igel sind gerne draußen....

-März 2024-

.... ob in der Natur, im Garten oder auf dem Spielplatz. Wir lieben es draußen zu sein. Dort kann man mit all seinen Sinnen forschen.
Heute waren wir auf dem Spielplatz. An diesem tollen Ort, konnten wir auch einen genialen "Sinnesparcour" entdecken. 
-Wie fühlt sich das nasse Gras an meinen Händen an?
-Wie doll muss ich meine Beine bewegen, um mir ganz alleine Anschwung geben zu können und wie doll müssen meine Hände die Ketten umschließen, damit ich nicht hinunter falle?
- Wie fühlt sich der braune Matsch um das Karusell an und was macht er mit meinen Schuhen und der Matschhose?
Und eine besondere Frage wurde von einem Igelkind gestellt: "Wieso kitzelt es in meinem Bauch wenn ich höher schaukel oder mit der Seilbahn fahre?"
All diese Sinneseindrücke konnten wir heute gemeinsam sammeln und packen diese wertvollen Erfahrungen nun in unser "Igel- Erinnerungsglas".
Uns Erzieherinnen macht es immer eine große Freude, Euch so glücklich zu sehen!

Es dauert nicht mehr lange ...

- März 2024 -

... und das Heimatfest steht vor der Tür.
Wir Bienen haben in den letzten Wochen ganz oft die Geschichte von der "Arche Noah" gehört und es haben viele Gespräche darüber stattgefunden.
Außerdem haben wir schon fleißig jede Menge Pappen für unseren Festwagen bemalt. Der wird bestimmt toll aussehen, denn alle Gruppen geben sich dafür große Mühe.
Natürlich können wir so einen großen Anhänger nicht mit nach Hause nehmen, deshalb hat sich jedes Bienenkind eine Arche für zu Hause gebastelt; und die sieht wirklich spitze aus!

Hei juchhei...

-März 2024-

...kommt herbei!
"Suchen wir das Osterei!
Immerfort, hier und dort und an jedem Ort!
Ist es noch so gut versteckt, endlich wird es doch entdeckt.
Hier ein Ei, dort ein Ei, bald sind´s zwei und drei."

Wir Igel stimmen uns auf die schöne Osterzeit vor.
Viele Ostereier wurden bunt bemalt und an lange Zweige gehängt und schmücken nun unseren Eingangsbereich.

Gestern war es soweit

- März 2024 -

In zwei Gruppen haben wir uns auf den Weg zum Duinger Hallenbad gemacht. Dort wurden wir von Tina Rosentreter schon erwartet. Sie hat uns tolle Spielmöglichkeiten gegeben, so dass wir im Wasser eine Menge Spaß hatten. Leider verging die Zeit vieeeel zu schnell. Wir wären gerne noch geblieben.
Vielen Dank an Tina Rosentreter, dass sie uns diesen Vormittag so kurzweilig gestaltet hat.

Besuch auf dem Spielplatz

- März 2024 -

Endlich wird das Wetter wieder schön und wir konnten spazieren gehen. Doch das hat den Hasen noch nicht gereicht und so war unser Ziel der Spielplatz. Bereits im Morgenkreis haben die Kinder sich gefreut und waren dann voller Energie dabei. Mit zwei Buggys gingen wir los und die großen Hasen haben es zu Fuß gemeistert. Auf dem Spielplatz konnten die Kinder toben, spielen und viele Geräte erkunden. Es hat uns allen viel Spaß gemacht und wir freuen uns auf weitere schöne warme Tage.

Bade- und Sonnenregeln im Kindergarten!

- März 2024 -

In Kleingruppen haben die Wackelzahnkinder unseres Kindergartens viele tolle und spannende Sachen rund um das Schwimmen gehört und gelernt. In Zusammenarbeit mit dem DLRG Ortsverein aus Grünenplan bieten wir diese Aktion unseren Kindern schon seit einigen Jahren an.
Nach dieser Aktion hoffen wir, dass viele Kinder Interesse am Schwimmen haben und in den Bädern und Vereinen das Schwimmen erlernen möchten.

Ausflug in die Natur

- März 2024 -

Donnerstags haben wir eine dritte Erzieherin an unserer Seite, Sina Germershausen unterstützt die Käfergruppe dank Qualität in Kitas, RL2 für einige Stunden am Vormittag! Spontan nutzten wir diese Chance, um gemeinsam in Richtung Kastanie zu wandern.
Für einige Kinder ein weiter Weg, ganz schön lang und ganz schön anstrengend. Für andere Kinder eine Leichtigkeit!
Gut jedoch für uns alle - viel Bewegung, viel frische Luft, draußen in der Natur gehts uns gut!
Unser Regelwerk mussten wir trainieren
- zu zweit in der "Eisenbahn" gehen
- aufmerksam im Bereich der Straßen sein
- Gefahren sehen und auch hören können
- vereinbarte Treffpunkte wahrnehmen und akzeptieren
- Rücksicht aufeinander nehmen
- ...
Gar nicht mal so einfach so ein Ausflug mit so vielen Kindern! Ihr habt das gut geschafft, ihr Käferkinder! 
Beim nächsten Mal werden wir früher losgehen und hoffen auf ein Picknick auf einer trockenen Wiese und Sonnenschein natürlich dazu :-)

Bunte Frühblüher

-März 2024-

In Holzminden an der Georg- von- Langen- Schule besucht Tessa die Fachschule Sozialpädagogik und macht nebenberuflich ihre Erzieherinnenausbildung.
Die Ausbildung beinhaltet unter anderem in unserer Kita mehrere Besuche von Lehrkräften.
Tessa hat mit einigen Igelkindern vor einigen Wochen ein Projekt über Frühblüher gestartet und hat dazu schon viele pädagogische Angebote gemacht. 
Heute war es dann soweit und der benotete Lehrerbesuch stand an. Alle waren sehr aufgeregt und gespannt. 
" Wir pflanzen heute Blumen ein, Blumen ein, Blumen ein, wir pflanzen heute Blumen ein, Blumen ein." Mit diesem für die Kinder bereits erlernten Lied, startete das heutige pädagogische Angebot.
Gemeinsam wurden bunte Frühblüher mit der Rasierschaumtechnik gebastelt.
Mit einer sehr guten Leistung schloss Tessa heute dieses Angebot ab.
Wir sind sehr stolz auf die kleinen Igelkinder, aber natürlich auch auf Dich, liebe Tessa!
Schön, dass Du unsere Igelgruppe mit deinen Ideen bereicherst. 

Im Einer- und Zweierland

- März 2024 -

Zweimal in dieser Woche gingen die Wackelzahnkinder der Marienkäfergruppe ins ZAHLENLAND!
Spielerisch und vielfältig, mit Bewegungsspielen und mit großer Konzentration und Ausdauer tauchten die Kinder ins Land der Zahlen ein!
In den Zahlenhäusern wurden Mengen und Ziffern sichtbar, der Fehlerteufel brachte Fehler ins Spiel, die zu finden waren. Die Bilderbücher der EINS und der ZWEI wurden angeschaut und besprochen und in die jeweiligen Länder ließ der strenge Torwächter nur die Kinder, die den Zusammenhang zum Land gaben. So durfte z.B. der ins Einerland, der bat "Ich möchte ins Einerland, weil ich es nur einen Himmel über uns gibt!" und wer sich z.B. ausdachte, "Ich möchte ins Zweierland, weil ich zwei Ohren habe!", erhielt Eintritt ins Zweierland.
Mit viel Bewegung endete die Zahlenschule, die Fische schwammen durch die Fischreuse und wurden bei der verabredeten Zahl GEFANGEN!
"EINS, ZWEI, DREI, die Zahlenschule ist vorbei!
VIER, FÜNF, SECHS und SIEBEN, gelb sind alle meine Rüben.
ACHT, NEUN, ZEHN, bis zum nächsten Mal, AUF WIEDERSEH'N!"

Frühlingsspaß

- März 2024 -

Der Frühling lockt uns nach draußen und so zogen die Käferkinder auf den benachbarten Spielplatz zum Schaukeln, Wippen, Klettern, Hüpfen, ...
Der große Kletterturm ist schon eine Herausforderung! Wer nach oben klettert und mutig genug ist, der rutscht an der Stange, wie bei der Feuerwehr, nach unten. Geschafft haben es inzwischen viele Kinder! 

Geschenke, Geschenke, Geschenke, ...

- März 2024 -

... gab es vor einiger Zeit für die Fuchsgruppe.
Zum einen haben wir einen tollen Vorhang bekommen, um damit eine Ecke abzutrennen, damit sich dort Kinder ausruhen oder schlafen können. Damit das Ganze nicht auf dem harten Boden geschehen muss, haben wir auch noch tolle Matten, Decken und selbstgenähte Kissen dazu bekommen. Wenn sich dort niemand ausruht, kann man mit diesen Sachen auch eine tolle Bude oder Höhle bauen.
Zum anderen haben wir eine Tonie Box und eine Leo Lausemaus Tonie bekommen. Außerdem gab es für die Füchse, die gerne Hund spielen, ein Hundekissen zum Reinlegen. Einen kleinen Hund mit Zubehör gab es auch noch dazu!
Allen Menschen, die uns diese tollen Geschenke gemacht haben, danken die Fuchskinder von ganzem Herzen :)

Zahngesund - ein Leben lang

- Februar 2024 -

In Kooperation mit Frau Martina Timmermann vom Landreis Holzminden/Zahngesundheit erfahren die Kinder unserer Einrichtung in dieser Woche, wie sie ihre Zähne so gut pflegen können, dass diese gesund bleiben.
Wie schauen saubere Zähne aus? Das konnten die Kinder sofort beantworten: weiß, ohne Klebereste von süßen Speisen und ohne dunkle Flecken von Karius und Baktus!
Alles Klebrige, Süße lockt diese beiden und sie greifen unsere Zähne an.
Deshalb MORGENS nach dem Frühstück und ABENDS vor dem Schlafengehen Zähne gründlich putzen!!
Frau Timmermann unterstützte beim Zähneputzen und jedes Kind durfte seine Zahnbürste, Becher und Zahnpasta mit nach Hause nehmen.
Ein zahngesundes Frühstück verspeisten die Kinder in ihren Gruppen, Vollkornbrot/Graubrot mit einem deftigen Belag und dazu frisches Obst und Gemüse.
Gesunde Zähne, ein Leben lang!


Mit einer gesunden Ernährung, guter Zahnpflege und einem Zahnarztbesuch zur Kontrolle sind wir alle auf einem guten Weg!

Zahnprophylaxe bei den Hasen, Bienen und Igeln

- Februar 2024 -

Frau Timmermann besuchte auch die Krippengruppen, um anhand von „Kuscheltieren“ mit verschieden großen Gebissen den Umgang mit der Zahnbürste zu üben.
Eifrig wurden den Kuscheltieren die Zähne geputzt und im Anschluss gingen die Kinder mit Frau Timmermann zum Zähne putzen in den Waschraum. Das größte Highlight waren die zwei Aufziehgebisse, die klappernd über den Boden liefen. Zum Abschluss bekam jedes Kind ein Zahnputzset für zu Hause.

Brandschutzübung

- Februar 2024 -

Mitarbeitende des Kindergartens und der Kirchengemeinde wurden in Sachen Brandschutz geschult. 
Der erste Teil unseres Teams war bereits im November zu Gast bei der Freiwilligen Feuerwehr Delligsen, nun erfolgte in diesem Jahr die Schulung für die weiteren Mitarbeiterinnen.
Sachgerecht erfuhren wir den richtigen Umgang mit dem Feuerlöscher und durften diesen auch bedienen!
Weiterhin ging es um den Handlungsablauf im Brandfall, anschaulich gestaltet durch erfahrene Feuerwehrfrauen und -männer!
Herzlichen Dank an Ortsbrandmeister Dennis Ohlscher und sein Team!

Was für einen Spaß ...

- Februar 2024 -

... hatten die Bienen am Freitag in ihrer Bauecke.
Dort stand doch plötzlich ein Karton mit vielen bunten Schwämmen.
Damit kann man so viel machen
- werfen
- bauen
- fühlen
- "putzen"
... und einfach nur Spaß haben.
Und den hatten wir!

Die Igel auf Entdeckungstour

-Februar 2024-

Die ersten Frühlingssonnenstrahlen lockten uns Igel heute auf eine Entdeckungstour in die Natur. Dick eingepackt, denn der Wind war noch frisch, starteten wir. Unsere Augen konnten jede Menge sehen. Den Trecker auf der Straße, die bunten Frühblüher in den Beeten und am Weg.
Die Igel kennen sich damit gut aus, denn alle wissen, dass diese kleinen zarten bunten Blumen jetzt im Frühling anfangen zu blühen, daher heißen sie FRÜHBLÜHER.
Unsere Ohren konnten Autogeräusche, das Bellen von Hunden und jede Menge bekannte, aber auch unbekannte Geräusche hören.
Wir haben festgestellt, dass wir selbst durch die dicken Mützen jede Menge hören konnten.
Unsere Nase hatte auch allerhand zu tun, denn der Trecker ist mit einem Anhänger voller Mist an uns vorbei gefahren. :-)
Zum Abschluss ging es noch auf den Spielplatz, wo es für die Motorische Entwicklung auch jede Menge zu tun gab. 
Bewegungstarke und wissbegierige Igelkinder waren heute wieder unterwegs. :-)

 

Freispielphase bei den Hasen

- Februar 2024 -

Im Freispiel haben die Kinder die Möglichkeit, selbst zu entscheiden, wo, mit wem, womit und wie lange sie spielen wollen.
Wir bieten den Kindern verschiedene Anreize, sich im Freispiel zu orientieren. Heute haben wir in der Puppenecke neues Küchenspielzeug (Handmixer, Etagere, Obst zum Schneiden) angeboten, im abgetrennten Spielbereich wurden aus Plastikbechern „Zäune“ gebaut und im umgestalteten Schlafraum haben die Kinder ein Auto – Hüpftierrennen veranstaltet. Einige Spielbereiche wie die Puppenecke und Bauecke sind feststehende Angebote für die Kinder, die sie täglich nutzen. Individuell bieten wir andere Spielaktionen, wie z.B. einen Maltisch, Bastelangebote usw., um den Tagesablauf abwechslungsreich zu gestalten.

Ein toller Tag bei der Feuerwehr

- Februar 2024 -

Heute durften alle Wackelzähne die Feuerwehr in Delligsen besuchen. Zu Fuß haben wir uns auf den Weg gemacht, um uns das Feuerwehrhaus und die Feuerwehrautos anzuschauen. 
In Kleingruppen eingeteilt, haben uns die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr durch verschiedene Stationen geleitet. Wir konnten die verschiedenen Autos erkunden, die Funkgeräte benutzen, Schläuche aus- und einrollen und durften die tollen Feuerwehrjacken anziehen. Das war toll!

Herzlichen Dank an alle jugendlichen und erwachsenen Feuerwehrkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Delligsen für die beiden Brandschutztage, die unsere Vorschulkinder mit und bei euch erleben durften! 

Brandschutzerziehung Teil 1

- Februar 2024 -

Heute war die Freiwillige Feuerwehr Delligsen bei uns im Kindergarten. Uns wurde gezeigt, was ein Feuerwehrmann/frau alles anziehen muss, wenn er/sie zu einem Einsatz gerufen wird. Wo wir anrufen müssen, wenn es brennt oder jemand Hilfe benötigt. 
Zum Schluss durften wir auch ein "kleines Feuer" (eine Kerze) löschen. Dazu durfte jeder eine Kerze anzünden und ein Glas darüber stellen. So bekam die Kerze nicht genug Sauerstoff und ging aus.
Wir sind alle sehr gespannt, was morgen im Feuerwehrgerätehaus auf uns wartet ...

Helau in der Rotestraße

-Februar 2024-

Helau und Alaaf so klang es am Rosenmontag durch die Rotestraße. 
Alle waren wir bunt verkleidet und haben es richtig krachen lassen. 

Faschingsparty im Krümpel

WIR HABEN ES GESCHAFFT

Am 09.Februar fand am Nachmittag im Familienzentrum unser Kitamusica-Konzert statt.

Kitamusica ist so etwas wie eine TÜV-Plakette für die musikalische Qualität in Kindergärten und muss wie der TÜV regelmäßig erneuert werden.

Alle Kindergartengruppen waren da und hatten Eltern, Großeltern, Geschwister und Freunde mitgebracht. Und so war unser Familienzentrum bis auf den letzten Platz gefüllt.

Mit diesem Konzert haben wir nicht nur unser Zertifikat erneuert, sondern konnten die Zuhörer an den musikalischen Elementen unseres Kindergartenalltages teilhaben lassen. Wir haben die Lieder vorgetragen, die uns durch den Tag und das Jahr begleiten und Lieder, die von Gott singen und erzählen.

Nach einer knappen Stunde war es dann geschafft und Reinhard Walprecht vom Chorverband Niedersachsen-Bremen verkündete: „Prüfung bestanden!“

Es war einmal, ...

- Februar 2024 -

... vor einiger Zeit, da haben die Füchse mit dem Thema "Märchen" begonnen.
Das erste Märchen war, wie sollte es im Winter wohl auch nicht anders sein, "Frau Holle".
Es folgten "Hänsel und Gretel", "Sterntaler" und "Rumpelstilzchen".
Zu jedem dieser Märchen haben wir etwas anderes gemacht, z.B. singen wir sehr gerne das Lied von "Hänsel und Gretel" oder haben dieses Märchen auch mit selbstgebastelten Stabfiguren nachgespielt.
Und wenn die Füchse noch Lust haben, folgen noch weitere Märchen :)

3,2,1 wir Igel sind bereit für Fasching

-Februar 2024-

Für alle Sinne war etwas dabei:
Faschingsmasken basteln, bunte Handabdrücke mit lustigen Clowngesichtern drucken und unser Gruppenraum trägt ein buntes Faschingskleid. 
Die ersten Tiere sind auch schon durch den Gruppenraum gelaufen, dabei konnten die Igelkinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Wir freuen uns auf die kommende Woche, wenn es heißt: Delligsen HELAU! :-)

Im Reitstall !

- Januar 2024 - 

Welche Bürste brauchen wir um ein Pferd zu striegeln? Wieso gehen wir immer einen "Sternschnuppenbogen" um den Pferdepopo? Wer macht die Pferdeschuhe? Was bekommen die Pferde zu essen? Das und vieles mehr lernen wir bei Elena im Reitstall in Coppengrave. Mittlerweile sind wir Schmetterlinge schon richtige "Pferde-Profis"!

ADACUS im Kindergarten

- Januar 2024 -

Was verbirgt sich dahinter?
Unsere Wackelzahnkinder durften gemeinsam in das wichtige Thema VERKEHRSSICHERHEIT eintauchen! 
Herr Rode und Frau Just vom ADAC waren zu Gast im Familienzentrum und in Kleingruppen kamen Schmetterlings-, Frosch-, Fuchs- und Marienkäferkinder in den Genuss
- einen Zebrastreifen zu überqueren
- eine Fußgängerampel zu nutzen
und ins Gespräch zu kommen, wie wir uns sicher im Straßenverkehr verhalten müssen!
Herzlichen Dank an den ADAC für dieses Angebot!
 

Zauber- Schneeflocken

-Januar 2024-

Heute haben wir Igel gezaubert. Alles was wir dazu brauchten, war schnell zusammen gesucht:
Salz, Wasser, einen Pinsel und eine Schale. Dann ging es los. 
Auf dunkelblauer Pappe haben wir aus einem Salz- Wassergemisch tolle Schneeflocken gemalt.
Unsere Sinne waren dabei natürlich auch gefragt.
-Wie fühlt es sich auf der Pappe an?
-Wie schmeckt es?
-Wie bekomme ich das nasse Salz vom weichen Pinsel oder von meinen Fingern? 
Das war spannend zu beobachten, denn wir konnten unsere gemalten durchsichtigen Schneeflocken erst entdecken, als sie auf der Pappe etwas getrocknet waren und nun schauen Sie selbst.. :-)
Zauber- Zauber 1,2,3, weiße Schneeflocken kommt herbei!

Feierliche Amtseinführung von Kindergartenleiterin Heike Werst

- Januar 2024 -

In einem Gottesdienst in unserer St. Georgskirche zu Delligsen fand die Einsegnung von Kindergartenleiterin Heike Werst am zweiten  Sonntag des neuen Jahres statt.
Am 01. Januar war offizieller Dienstbeginn, doch bereits im vergangenen Jahr war Heike Werst oft zu Gast in unseren Häusern und hat sich mit ihrem neuen Aufgabenfeld vertraut gemacht.
Viele geladene Gäste von nah und fern waren der Einladung zur Feierstunde gefolgt und so sang der Chor der Kindergartenkinder und Chor der Erzieherinnen unter Leitung von Kantorin Katrin Feichtinger vor großem Publikum.
Anschließend gab es Kaffee und Kuchen im Familien- und Gemeindezentrum und es bestand die Möglichkeit, Grußworte an Heike Werst zu richten und erste Kontakte zu knüpfen.
Ein herzliches Dankeschön an alle, die diesen Tag mitgestaltet haben und ein großes DANKE an das KindergartenTeam für die selbstgebackenen Kuchen und das Catering!

Alles Gute, liebe Heike Werst!
 

Spannende Experimente bei den Fröschen

-Januar 2024-

Die Frösche fragten sich, was wohl mit dem Wasser bei diesen kalten Wetter passiert.
Ganz spontan füllten wir Luftballons mit Wasser. Einen mit ganz wenig Wasser und grüner Lebensmittelfarbe, einen anderen mit mehr Wasser und rosa Lebensmittelfarbe, den dritten Luftballon füllten wir ganz ganz voll mit Wasser. 
Nun stellten wir die Luftballons nach draußen. Am nächsten Morgen waren wir schon ganz gespannt, was nun passiert war. Als wir die Luftballons anfassten, stellten wir fest, dass sie ganz hart geworden sind. Dann öffneten wir die Luftballons und konnten bunt gefrorene Kugeln bestaunen. Leider fingen sie im Gruppenraum an aufzutauen. Die Frösche hatten sofort eine Idee, warum das so ist. Denn im Gruppenraum ist es einfach zu warm. So stellten wir sie lieber wieder nach draußen. Als nächstes fragten wir uns, was wohl passieren wird, wenn wir Gummibären in das Wasser legen. Hierzu füllten wir einen Gummihandschuh mit Wasser und legten Gummibären mit hinein. 
Auch das Wasser war ganz hart gefroren, aber wir konnten die Gummibären noch gut erkennen. Wir sind schon gespannt, was wir noch alles erforschen können. 

Dreikönigstag

- Januar 2024 -

"GEMEINSAM FÜR UNSERE ERDE IN AMAZONIEN UND WELTWEIT" 
Rund um den Dreikönigstag, den 6.Januar, wird der Segen in unsere Häuser getragen.
Sichtbar ist der Schriftzug an unseren Eingangstüren, dort haben die Kinder ihn mit ihren Erzieherinnen angebracht!

Bienen

-Januar 2024-

Heute wollten wir im Stuhlkreis " Häschen in der Grube" spielen. 
Dabei muss viel gesungen werden- na klar!
Während des Spiels haben wir festgestellt, dass wir Martina und Susane dafür nicht brauchen.
Wir können schon viele Lieder und das "Häschen- Lied" sowieso!

Schneeflöckchen,Weißröckchen wann...........

- Januar 2024 - 

............kommen denn mal mehr von Euch geschneit? Egal, wir Schmetterlinge sind trotzdem , gut eingepackt, in den Garten gegangen und haben die Poprutscher ausprobiert. Wir haben gestaunt wieviel Sylvester-Raketen in unserem Garten rumliegen und uns gewundert das die Vögel noch nicht die leckeren Äpfel angeknabbert haben. Da hoffen wir mal das es noch etwas mehr Schnee gibt, damit unsere Poprutscher oft zum Einsatz kommen!

Wir begrüßen ...

- Januar 2024 -

... unsere neue Kindergartenleiterin Frau Heike Werst und Erzieherin Frau Melanie Wolf in unserem Team. 
Herzlich Willkommen im Kindergarten Delligsen!

HERZLICH WILLKOMMEN 2024

- Januar 2024 -

Alles Gute wünschen wir Ihnen für das kommende Jahr 2024!!!
Die Jahreslosung für 2024 steht unter dem Leitwort "Alles, was ihr tut, geschehe in Liebe". Die Losung stammt aus dem 1. Korintherbrief im Neuen Testament (16,14).