Aktuelles...

rund um den Kindergarten

Hände waschen? Na klar!!!

- Oktober 2019 -

Mitten drin im Projekt Handhygiene befinden sich die Käferkinder! Wie und warum waschen wir unsere Hände? Wie können wir uns Bakterien und Viren vorstellen? Was machen sie mit uns? Wie stärken wir unsere guten Bakterien, damit sie die bösen in unserem Körper vernichten? Wie könnte so eine böse Bakterie aussehen?
Wir nähen uns jetzt Bakterien und sie bekommen richtig böse Gesichter und spitze Zähne ;-)

HOPP - Das Holzmindener Präventions-Programm

- Oktober 2019 -

"HOPP ist eine Untersuchung mit Eltern und Kind, Pädagogen und dem Team der Kinder- und Jugendgesundheit Holzminden im Kindergarten. Ein kostenloses jährliches Untersuchungsangebot, das in allen teilnehmenden Kindergärten stattfindet und als eine Ergänzung zu den Vorsorgeuntersuchungen zu verstehen ist. Ein unterstützendes Angebot für die Entwicklung des Kindes, auf freiwilliger Basis!".
Die Erzieher des Kindergartens hatten im Vorfeld ein Zirkusspiel mit den Kindern durchgeführt und einen Entwicklungsbogen erstellt. Zum verabredeten Termin kamen dann die Eltern mit ihrem Kind zur Untersuchung durch das medizinische Team in den Kindergarten. Schwerpunkte der Entwicklungsbereiche sind 
SEHEN UND HÖREN
SPRACHE UND WAHRNEHMUNG
GROB- UND FEINMOTORIK
EMOTIONALE ENTWICKLUNG
KÖRPERLICHER STATUS
Spielerisch erlebten die Kinder die Untersuchung und bekamen zum Abschluss eine Medaille!
Herzlichen Dank an alle Eltern, die dieses Angebot annahmen und ihren Kindern weiterhin eine gute Begleitung in Zusammenarbeit mit den Erziehern und Ärzten ermöglichen!
Ein herzliches Dankeschön auch an das Team der Kinder- und Jugendgesundheit Holzminden für die professionelle Unterstützung!
 

Hopp hopp hopp, Jette lauf Galopp!

- Oktober 2019 - 

An so einem sonnigen Herbsttag wollen wir nicht in die kalte Reithalle gehen, laßt uns doch mit Jette einen schönen Spaziergang machen, schlägt uns Britta vor. Na, das lassen wir uns nicht 2x sagen, schnell den Stall ausmisten, Jette putzen und dann ab in die Natur.Zu unserer großen Freude hat uns noch Janine besucht und wir konnten zugucken wie der Trecker einen großen Heuballen in die Reithalle transportiert hat. Zum Schluß wurden dann alle Krokos im großen Bus zurück in den Kindergarten transportiert.

 

"In meinem kleinen Apfel, da sieht es lustig aus, es sind darin fünf Stübchen, grad wie in einem Haus"

- Oktober 2019 -

Fleißig und mit viel Ausdauer, Konzentration und Kraftdosierung hat jedes Igelkind sich ein eigenes Apfeldruckbild gestaltet. Zuerst haben wir uns gemeinsam den Apfel von innen angeschaut. Was befindet sich alles im Inneren? Dann durfte jedes Igelkind mit dem Pinsel oder mit den Fingern die Apfelhälfte anmalen und vorsichtig auf das Blatt drücken.
Morgen schauen wir uns unsere getrockneten Apfelabdrücke an!

Kastaniensuppe?

- Oktober 2019 -

Wir haben von Noah und seiner Mama Kastanien bekommen und sie in einen großen Korb geschüttet. Kleine Körbe, Becher und Löffel liegen nun daneben und laden zum Verweilen ein. Wie fühlen sich die Kastanien an? Große, kleine! Huch, die klullert vom Löffel herunter! Wie viele passen in einen Becher? Oh, Musik, zwischen zwei Bechern klappert es von den Kastanien! Umfüllen, einfüllen, schütten, kippen, ... hier wird gespielt, gelacht, gesprochen und geforscht!

4+5= 9 Krokohasen

- Oktober 2019 - 

Fast überall ist Brückentag, das merken wir auch im Kiga, nur 4 Krokodile und 5 Hasenkinder sind da und dann auch noch den ganzen Vormittag Regen. Da gibt es doch nur eins zu tun, Turnmatten, Fahrzeuge, Trampolin,große Dinos, Petzi-Bälle rausholen und dann gemeinsam turnen & spielen. Und schon hat man neue Freunde gefunden, wozu so ein Tag mit wenig Kindern alles gut sein kann!

 

Waldwoche der Füchse und Frösche

- September 2019 -

Eine Woche erkundeten wir zusammen den Wald. Das heißt eine Woche
- voller Spaß
- gemeinsames Lachen
- gemeinsam den Weg in den Wald schaffen
- gemeinsam den Wald entdecken
- gemeinsam matschen
- gemeinsam eine Waldhütte bauen
- gemeinsam einen Staudamm errichten
- voller gemeinsamer schöner Erinnerungen
In dieser Woche sind wir zu einem super Team zusammengewachsen. Auch der Regen konnte uns nicht davon abhalten in den Wald zu gehen. Zum Abschluss unserer Waldwoche gönnten wir uns Pommes Currywurst zum Mittagessen. Vielen Dank an Susanne Koch-Sievers, dass sie uns das Essen in den Wald gebracht hat. Auch ein riesengroßes DANKE an Herrn Schade, dass wir seinen Wald und das Grundstück nutzen durften. Herzlichen Dank auch für das Beheizen der Hütte, so konnten wir uns immer trocknen und aufwärmen. Alle Füchse und Frösche sind sich einig, es war eine super Waldwoche.

Wir sind Wunderkinder, ja wir sind einmalig!

- September 2019 - 

Das  ist nur eines der vielen Lieder, die die Kindergartenkinder im Gottesdienst gesungen haben .Am 21 Oktober war der "Tag der Kinderrechte", welche Rechte sind denn das? Kinder haben das Recht auf Liebe, Freiheit, aufs Lernen, Spielen, Stark sein, Schwach sein und auf noch vieles mehr, denn unsere Kinder sind wirklich" EINMALIG" jede Woche singen und lernen sie mit Begeisterung neue Lieder, denn der größte Schatz den wir im Kindergarten besitzen, ist unsere "Singe- Katrin", die uns täglich aufs Neue begeistert für all die wunderschönen Lieder und die Freude am gemeinsamen Singen. Genau dafür wurde dem Kindergarten auch die Kita-Musica-Plakette verliehen, die schon ganz bald einen Platz, gut sichtbar am Kindergarten, erhalten wird.

 

War das schön!!!!!!!

- September 2019 - 

Die Käfer und die Krokos haben ein paar herrliche Waldtage verlebt. Jeden Morgen auf unserem Weg ins Birkholz , haben wir erstmal eine "süße Stärkung" von Jannis' Großeltern bekommen.So liebevoll gestärkt konnten die Kinder Hochsitze erklimmen, auf Baumstämmen balancieren und Wind und Wetter trotzen. Leider ist die schöne Waldzeit viel zu schnell vergangen und wir freuen uns jetzt schon auf die nächste Waldwoche.

 

Wer will fleißige Waldkinder sehn....?

- September 2019 - 

....der muss in dieser Woche ins Birkholz gehn! Denn da tummeln sich die Vorschulkinder der Marienkäfer und der Krokodile, es ist , wie in jedem Jahr "Waldwoche" für die Vorschulkinder. Es wurde gehämmert, gesägt, schwer getragen, geklettert, balanciert , zwischendurch mal gegessen und getrunken, einiges gesammelt und  neue Freundschaften geschlossen. Auf dem Rückweg konnte man in weiter Ferne ein paar Tiere weiden sehn, doch welche, das war schwer zu erkennen, sind es Kühe oder doch eher Pferde? Wie gut das unsere Waldkinder bestens ausgestattet sind, schwups schon war das Fernrohr zur Hand und nun konnte man deutlich erkennen, es sind Pferde die dort grasen. Hoffentlich bleibt uns in dieser Woche der "Wettergott" wohlgesonnen, Regen bitte erst ab 13.00 Uhr!!

Regen ist uns Krokos doch egal........

- September 2019 - 

......  wir haben so viele gute Ideen, was man bei Regenwetter machen kann. Wir spielen im Flur mit Riesen-Dinos, rollen mit Fahrzeugen im Slalom rum, bauen Schranken oder klettern überall rauf. Manchmal malen wir auf großen Blättern den Dschungel, basteln niedliche Igel oder schlemmen köstliches Eis mit bunten Streuseln oder lassen" Frau Zunge" das Nutella abschlecken. Langeweile kennen wir nicht, also Herbstwetter du kannst ruhig kommen, wir sind vorbereitet!

 

Technik oder Physik?

- September 2019 -

Oder vielleicht beides?
Mit den Duplosteinen probierten die Jungs in der Bauecke die Hebelwirkung! Wenn ich auf den Mauervorspung mit dem Handballen haue, fliegt ein Teil des Hauses durch die Luft. Das können wir auch im Garten gleich ausprobieren! Was brauchen wir, damit etwas fliegt? Ein Brett, Teile zum "Fliegen", ein Gummi vielleicht? Mit den Brettern konnten uns die lieben Nachbarn Fricke aushelfen, Bausteine liegen in der Blockhütte und so ein großes Gummi hatten wir nicht. Schnell war von den Jungs im Abschnitt zwischen Rotestraße und Krümpel eine Zone der kleinen Forscher entstanden, die immer wieder neugierige Kinder anlockte. Es wurde "gemessen", damit das Brett in der Mitte lag. Zögernd erfolgten die ersten vorsichtigen Schläge auf das Brett. Vorsichtsmaßnahmen wurden ergriffen "Geh aus dem Weg, das fliegt!". Was passiert mit einer kleinen Nuss? Wie weit fliegt sie? Ich bin auch mal dran! Welche Technik funktioniert am besten? Welche Kräfte muss ich aufbringen, um den Baustein zum Fliegen zu bringen?
Nach gut einer Stunde räumten die Kinder eigenständig alles wieder in die Hütte und wer am Montag Lust hat, darf sich gern alles wieder herausholen und weiterforschen!

Erste Hilfe am Kind

- September 2019 -

Wieder einmal wurden die Kenntnisse der Ersthelfer im Kindergartenteam aufgefrischt. Frau Katharina Prechtl vom Deutschen Roten Kreuz stand als kompetente Referentin dem vorerst halben Team an zwei Abenden zur Verfügung. Mit viel Freude waren die Erzieherinnen dabei! Theorie und Praxis wechselten sich ab, die stabile Seitenlage und die Herz-Lungen-Wiederbelebung wurde unter fachkundiger Anleitung durchgeführt und viele Fragen beantwortet. 
Im Oktober geht es weiter, dann wird die zweite Hälfte des Teams sich an einem Samstag mit Frau Prechtl treffen!
Danke, liebe Katharina, du hast uns gut durch dieses so wichtige Thema geführt!

Spielnachmittag der Frösche

- September 2019 -

In kleiner Runde trafen sich die Frösche im Kindergarten. Im Kreis wurde sich mit einem Lied begrüßt und Infos zur Elternratswahl ausgetauscht. Danach konnte bei gutem Wetter ausgiebig gespielt und getobt werden. Bei Kaffee, Apfelschorle und von den Kindern selbst gebackenem Kuchen konnte sich gestärkt werden. Außerdem wurde zusammen ein Schmetterling mit bunten Handabdrücken verziert. 
So verbrachten wir ein paar schöne Stunden im Kindergarten.

Spielnachmittag bei den Hasen

- September 2019 -

Am Mittwochnachmittag luden wir alle kleinen Hasen und ihre Eltern zum Spielnachmittag ein.
Im Garten versammelten wir uns erstmal bis alle Eltern angekommen waren.
Im großen Stuhlkreis haben wir uns vorgestellt, denn in den nächsten Tagen wird noch ein neuer Elternvertreter gewählt.
Marie wünschte sich das Lied vom Krokodil und dann starteten wir in den bunten Nachmittag. Im „Schlafraum“ gab es die Möglichkeit zum Bauen mit Legosteinen, im Gruppenraum gab es ein Bastelangebot, die Kinder konnten sich ein Mobilé gestalten und am Esstisch gab es Getränke, Obst und Kekse. Auch im Garten wurde gespielt und getobt.
Mit dem Lied „Alle Leut geh`n jetzt nach Haus“ verabschiedeten wir uns nach einem schönen Nachmittag.

 

Forschen mit Pfützenwasser!

- September 2019 -

Hanno kommt zu Steffi und sagt "Guck mal, ich habe das Wasser gesiebt!". "Boh, super! Da hab ich eine Idee!" antwortet Steffi! "Was denn?" möchte Hanno wissen. Inzwischen sind noch einige Füchse dazugekommen. "Wartet es ab!" und Steffi verschwindet. Mit Kaffeefiltern ist sie zurückgekommen und sagt "Die könnt ihr ja mal in den Filter tun und das Wasser durchlaufen lassen!". Gesagt, getan! Erst läuft das Wasser gut, doch nach einiger Zeit tut sich im Filter nichts mehr! Mattes sagt "Wie Kaffee kochen ist das!". Da nimmt Lotti den Filter raus und sagt "Wir haben die Lösung! Man muss drücken, dann läuft das Wasser wieder!". Und tatsächlich, hat geklappt! Dann haben die Kinder noch mal einen sauberen Filter genommen und gesehen, dass im alten der ganze Dreck hängen geblieben ist.

Rund um den Röhnberg

- September 2019 -

"Wir möchten mal wieder in den Röhnberg!", so der Wunsch der Wackelzahnkäfer. Ein weiter Weg für die kurzen Beine der Dreijährigen und somit beschlossen wir, unseren Ausflug an einem Donnerstag zu machen, wenn die Jana als dritte Kraft (QuiK) zu uns in die Gruppe kommt. Die jüngeren Kinder blieben bei Melanie, die Mittelgruppe durfte allein entscheiden "Wald oder Gruppe" und die Wackelzahnkinder freuten sich mit Jana und Sonja auf den Ausflug!
Forscher unterwegs: Früchte und Blumen in Gärten entdecken, wie rauscht die Wispe, wie hört sich die Holzbrücke unter uns an, Straßenlärm unterwegs - Ruhe im Wald, Dornen an den Rosen im Vorgarten, Delligsen unter uns, die Kirche, wo ist mein Haus?, Pilze im Wald, Wildschweinspuren, ein Eichhörnchen?, ein schweres Holzstück mit Kreuz in der Mitte, Kaierde in Sicht, viel Wind, Hunger, Picknick auf dem Baumstamm, ein langer steiler Weg - jetzt wird gerannt!, Baumsterben - überall trockene Bäume, Bauer Lothars Schweinstall, Varrigsen und die B3 in der Ferne, die Schafwiese - aber ohne Schafe, ... ein vielseitiger Vormittag, alle Sinne werden trainiert und der Gleichgewichtssinn hat auf dem unebenen Waldboden eine Menge Arbeit ;-)
Unser nächster Ausflug geht in den Steinberg, das ist auf jeden Fall in Planung!

"Spatzenkinder schaut nur her, ..."

- September 2019 -

... dieses Lied war die besondere Überraschung für die Eltern beim Spielnachmittag der Bienen. Schon im Begrüßungskreis wurden die Mamas und Papas neugierig gemacht, aber natürlich wurde nichts von den Kindern verraten!
Zuerst haben alle ausgiebig im Garten gespielt und getobt. Gemeinsam mit Mama oder Papa durfte jede Biene ein Spatzenkind basteln. Nebenbei wurde vom leckeren Mitbring-Buffet genascht. Vielen Dank dafür!
Dann kam zum Abschluss die angekündigte Überraschung: Wir zeigten unser neues Singspiel von den Spatzenkindern, die das Fliegen lernen, denn auch die neuen Bienenkinder fliegen schon ganz allein zu uns in den Kindergarten.

Forschen! Zahnpflege! Ausflug!

- September 2019 - 

Langweilig wird es bei uns Krokodilen nie! Beim gemütlichen Frühstücksplausch erzählt Johann ganz stolz, dass er Wasser-Blubber-Blasen machen kann, dass finden alle am Tisch echt toll und so beschließen wir ganz spontan, nach dem Frühstück wird geforscht. Mit Strohhalmen in allen Größen gab es dann eine Menge dicke, dünne, laute und leise Blubberblasen, aber das lustigste waren die Blubberblasen die im Gesicht, auf dem T-Shirt, überall auf dem Tisch und auf dem Fussboden gelandet sind.
Zeigt her eure Zähne, der Zahnarzt ist da! Und das haben alle Kroko-Kinder echt toll gemacht, die Münder standen sooooo weit auf, dass der Zahnarzt fast bis auf die Füße durchgucken konnte. Und zum Schluß gab es noch neue Zahnbürsten für alle, extra von Frau Timmermann vorbeigebracht.Danke!!!
Und damit ja keine Langeweile aufkommt, haben wir uns aufgemacht, um mal einen Spaziergang zum Spielplatz zu wagen. Dort wurde gerutscht, geschaukelt gedreht, geturnt und eine Menge gelacht.

Zahnbürstentausch und Zahnarzt

- September 2019 -

Ein Tag im Sinne der Zahngesundheit!
Zu Gast in der Rotestrasse war Frau Timmermann, Prophylaxehelferin des Landkreises Holzminden, die im Gepäck einen großen Mülleimer und ganz viele neue Zahnbürsten hatte. Jedes Kind durfte seine alte Bürste entsorgen und sich eine neue aussuchen!
DANKE, liebe Frau Timmermann!
Ein weiterer Gast im Haus war Zahnarzt Ralf Kleinfeld, der routinemässig einmal im Jahr in den Kindergarten kommt und in den Mund der Ü3 Kinder schaut! Eine gute Möglichkeit, die Zahngesundheit im Kindergarten zu erleben und zu erfahren.

Bunter Spielnachmittag bei den Igeln!

- September 2019 -

Am Dienstag haben wir alle kleinen Igel mit ihren Familien zu uns in die Igelgruppe eingeladen.
Zu Beginn haben wir unser Willkommenslied gesungen, welches wir in unserem täglichen Morgenkreis als festes Ritual verankert haben. Die Igelkinder können dieses Lied sooo schön mitsingen. Mit unserem kleinen Glöckchen haben wir gut aufgepasst, wie alle ihren Namen sagen. Dann ging es los. Es durfte auf unserem Aussengelände gespielt, gerutscht, gebuddelt, gekrabbelt, geforscht und balanciert werden. Gerade das Balancieren ist ein wichtiger Bestandteil der motorischen und kindlichen Entwicklung. Das Gleichgewicht sollte ein Leben lang trainiert werden!
In unserem Gruppenraum gab es Getränke und leckere Kekse.
Aus Transparentpapier, einem Glas und super klebrigem Gummibärchenkleber durfte sich jedes Igelkind ein eigenes buntes Laternenwindlicht basteln. Bald beginnt die kuschelige und kunterbunte Laternenzeit und wir können sagen: „Wir Igel sind bereit!“.
„Leuchte leuchte kleines Licht, leuchte hell in mein Gesicht ...“

Ein etwas anderer Besuch bei Iris und Ditschi!

- September 2019 -

Normalerweise gehen wir ja immer in die Bücherei zum Bilderbuchkino. Doch diesmal war es anders!
Zu unserem Thema "Farben" hatten Ditschi und Iris etwas Tolles für uns! ROBOTERBIENEN!!!
Diese durften wir allein programmieren und dann haben wir gesehen: läuft die Biene in die richtige Richtung oder läuft sie falsch? Das war spannend und toll! Diese Bienen brauchen wir auch unbedingt bei uns Füchsen :-)

Studientag

- September 2019 -

"Wenn Kinder nicht gerne malen, hat das immer einen Grund!" sagt Motopädagogin und Feinmotoriktherapeutin Ulrike Stein, die im Frühjahr zu Gast "Im Krümpel" war und heute das Team der "Rotestraße" begleitete.
In den Vormittagsstunden ging es um den Gleichgewichtssinn, ohne den ein Lernen neben allen anderen Wahrnehmungsformen überhaupt nicht möglich ist. Wie funktioniert das überhaupt mit der Weiterleitung an unser Gehirn? Wann speichert unser Gehirn erst wichtige Informationen? Welche Hirnbereiche entwickeln sich bereits während der Schwangerschaft? Welche Fähig- und Fertigkeiten erlernt ein Säugling und ein Kleinkind?
Deutlich wurde:
Ohne BEWEGUNG und ohne FREUDE passiert überhaupt nichts! Da könnten wir üben, üben, üben, ... 
Unsere Praxisanteile innerhalb dieses Studientages waren gefüllt mit Bewegung und Spaß!!! Liebe Frau Stein, wir haben mit Ihnen und durch Sie viel gelernt und freuen uns darauf, das Gelernte in unsere Arbeit zu integrieren.
Übrigens, liebe Leser, der Gleichgewichtssinn möchte ein Leben lang trainiert werden. Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern viel Spaß beim Balancieren auf einem Baumstamm, beim "auf einer Mauer laufen", beim Stehen auf einem Bein, beim Fahrrad fahren, .....