Aktuelles...

rund um den Kindergarten

finden Sie nach den Informationen  "Kindergartenbetrieb nach Sommerpause"! 

Gesundheitsamt Holzminden informiert Eltern

- September 2020 -

Infekte während der Corona Pandemie, wie gehen wir damit um? 
Das Gesundheitsamt Holzminden hat einen Elternbrief erarbeitet, den Sie liebe Eltern persönlich erhalten haben und der hier als PDF vorzufinden ist!

> PDF Elternbrief - Gesundheitsamt Holzminden <

KINDERGARTENBETRIEB NACH SOMMERPAUSE

Start ins Kindergartenjahr 2020/21 am 10.8. unter den im Juli bewährten Rahmenbedingungen

 

Am Sonntag, 9. August endet die Sommerpause im Kindergarten Delligsen. Die ab Montag, 10. August 2020 geltenden Betreuungszeiten der einzelnen Gruppen sowie die Rahmenbedingungen sind zwischen Kindergartenleitung und Kindergartenträger abgestimmt:

Im Krümpel „Hasen“ von 07.00 Uhr bis max. 17.00 Uhr

Im Krümpel „Füchse“ von 07.00 Uhr bis max. 17.00 Uhr

Im Krümpel „Krokodile“ von 07.00 Uhr bis max. 13.00 Uhr

Im Krümpel „Bären“ von 13.00 Uhr bis max. 17.00 Uhr

Rotestraße „Igel“ von 07.00 Uhr bis max. 14.00 Uhr

Rotestraße „Frösche“ von 07.00 Uhr bis max. 14.00 Uhr

Rotestraße „Bienen“ von 07.00 Uhr bismax. 13.00 Uhr

Rotestraße „Marienkäfer“ von 07.00 Uhr bis max. 13.00 Uhr

Die Betreuung kann nur angeboten werden, solange die Kindergartenbeschäftigte einsatzfähig bleiben und das Virus weiter der Einrichtung fern bleibt.

Das Corona-Virus ist noch nicht besiegt! Zur Vermeidung von Infektionen bitten Kindergartenleitung und Kindergartenträger um Beachtung und Einhaltung folgender Vorgaben:

Bring – und Abholphase

  • Abstandsregelungen sind auf dem Parkplatz und der Zuwegung einzuhalten.
  • Eltern müssen in der Bring- und Abholphase einen Mund-Nasen-Schutz tragen.
  • Kontakte in der Bring- und Abholphase sind zu vermeiden.
    • Geschwisterkinder, die nicht im Kindergarten Delligsen betreut werden, sollen in den Bring- und Abholphasen nicht anwesend sein.
    • Haustiere und Drittpersonen dürfen während der Bring- und Abholphasen nicht anwesend sein.
  • Eltern (mit Mund-Nasen-Schutz) dürfen nur bis in den jeweiligen Eingangstürbereich.
  • Kindergartenkinder werden an den jeweiligen Eingängen von Beschäftigten in Empfang genommen bzw. den Eltern übergeben.
  • Auf Tür- und Angelgespräche mit den Eltern wird verzichtet. Zum Austausch von Informationen können Gesprächstermine vereinbart werden.
  • Kindergartenbeschäftigte messen kontaktlos bei den Kindern die Körpertemperatur.
  • Kinder waschen ihre Hände, nachdem sie den Kindergarten betreten haben.

 

Im Kindergarten

  • Es darf kein Spielzeug von zu Hause mitgebracht werden.
  • In der Krippe darf der Nuckel bzw. das „Tröstetuch“ mitgebracht werden.
  • Die Kinder werden sich viel im Außenbereich bewegen: Waldvormittage, Spaziergänge der Schulanfänger zur Grundschule und der Krippenkinder in die Natur.
  • Gruppenveranstaltungen mit Eltern dürfen leider nicht angeboten werden.
  • Die vielfaltigen Angebote der musikalischen Frühförderung müssen leider weiter ausgesetzt bleiben, eine eingeschränkte Wiederaufnahme im Freien ist ggf. denkbar.
  • Bei Kindern, die in den nächsten Wochen Geburtstag haben, findet natürlich in der jeweiligen Gruppe eine kleine Feier statt. Es darf allerdings nichts von zu Hause mitgebracht werden, und an andere Kinder verteilt werden. Wir kaufen ein und bitten um eine kleine freiwillige Spende. Die Erzieherinnen werden Kontakt zu den Eltern aufnehmen.
  • Das Mittagessen wird in den jeweiligen Gruppenräumen angeboten. Die „Füchse“ gehen zur Mittagszeit in die „Kakaoteria“.
  • Für die Eingewöhnungszeit eines Kindes ist die Anwesenheit einer/eines Erziehungsberechtigten aus päd. Gründen erforderlich. Die Eingewöhnung der Kinder, die im Februar und März 2020 schon kurz begonnen hatte, ist am 29. Juni gestartet. Die Erziehungsberechtigte oder der Erziehungsberechtigte muss während der gesamten Anwesenheit in der Kita einen Mund-Nasen-Schutz tragen Auch hier findet erst eine kontaktlose Messung der Körpertemperatur und die Handhygiene statt.

 

Beim kleinsten Zweifel, ein Kindergartenkind oder ein/e Angehörige/r könnte Kontakt zu einer an CORONA infizierten Person gehabt haben, wird gebeten nicht die Kita aufzusuchen, sondern Sie sich bitte an Hausarzt bzw. Hausärztin zu wenden.

Die Verkettung unglücklicher Umstände oder das Fehlverhalten Einzelner bzw. weniger Menschen kann zu unerwünschten Maßnahmen führen.

Die Nutzung der „CORONA-WARN-APP“ der Bundesregierung wird empfohlen. Download und Nutzung der App sind vollkommen freiwillig. Sie ist kostenlos im App Store und bei Google Play zum Download erhältlich. Infektionsketten können so schneller unterbrochen werden.

 

 

 

Hallo Henry!

- Oktober 2020 - 

Unser neuer Freund Henry hat uns schon 2x in der Krokodilgruppe besucht und wir haben mächtig gestaunt wie lieb und vorsichtig er war. Genauso lieb und ruhig wie alle Krokos,wir haben Henry unsere ausgestreckte Hand hingehalten, so konnte er uns in aller Ruhe beschnuppern und jetzt weiß Henry, die Krokodile sind meine Freunde. Wir freuen uns schon auf viele schöne Spielbegegnungen mit unserem neuen  Hunde-Freund.
Im "Entspannen" haben wir sowieso schon eine Menge Erfahrungen, wer es sich mal so richtig" gut gehen" lassen will, immer hereinspaziert, es gibt Entspannungsmassagen für Groß & Klein. 

Misten, Striegeln & Reiten......

- Oktober 2020 - 

......das alles gehört zusammen, bevor die Krokodile auf Jette reiten können, wird der Stall ausgemistet und Jette geputzt und gestriegelt. Gesattelt und mit glänzendem Fell maschieren wir dann in die Reithalle und los geht es. Die Kinder können schon falsch rum auf Jette sitzen, auf den Knie'n, seitlich und zum Abschluss über den Pferdepopo abrutschen. Zwischendurch werden Pferdeäpfel aus Sand gerollt, Hunde gestreichelt oder auf Hindernissen balanciert !

"... mit uns gibt es Abenteuer, komm mit auf Entdeckungsreise!"

- Oktober 2020 -

Spinnennetze mit Tautropfen besetzt, Nebelschwaden über Delligsen, buntes Laub, rote Hagebutten, ... und ein noch dichter Wald mit seiner "Kastanienrutsche", wie die Kinder die "Talfahrt" nennen. Sogar unsere jungen Kinder haben den Weg geschafft und die Großen konnten stolz ihren Waldwochen-Lagerplatz zeigen. 
Durch die Kastanienrutsche sind wir gerutscht, gerollt, geklettert oder gekrabbelt mit einer Riesenportion Freude und Spaß! Kinder sind doch unermüdlich, sie kämpfen, sie ahmen nach, sie geben alles ... und sie schaffen es prima!
Da passte doch das Lied von den Wunderkindern bestens:
"Wir sind Wunderkinder, ja wir sind einmalig, einfach genial und phänomenalig!
Ohne uns herrscht Langeweile, ohne uns wär's viel zu leise, 
mit uns gibt es ABENTEUER, KOMM MIT AUF ENTDECKUNGSREISE!!!"
Gottseidank fiel uns der Text ein und so sangen wir das, was wir gerade erlebt hatten!

„In meinem kleinen Apfel, da sieht es lustig aus, es sind darin fünf Stübchen grad wie in einem Haus.“

- Oktober 2020 -

Wir Igel haben uns den Apfel einmal genauer angeschaut.
Wo wächst er?
Wie schmeckt er?
Was kann man alles mit einem Apfel machen?
Und wir haben herausgefunden
- er lässt sich auch gut als Stempel verwenden.
Die kleinen Apfelforscher gingen sofort an die Arbeit.
Mit Farbe und Pinsel fing es an.
Eine Hand hielt die Apfelhälfte fest und die andere Hand strich mit dem Pinsel die bunte Farbe drauf. Das war ein bunter Spaß.
Hierbei wurde die Augen- Hand Koordination, die Feinmotorik, die Konzentration und die Ausdauer gefördert.
Natürlich haben wir Igel auch viele Farben auf den Apfelhälften gemischt. Hierbei waren der Kreativität keine Grenzen gesetzt.
Als nächstes lernen wir ein neues Fingerspiel rund um den „Apfel“ kennen.
Wir sind alle schon ganz gespannt. :-)

Spiel und Spaß in der Bienengruppe

- Oktober 2020 -

Aktuell ist bei den Bienen Eingewöhnung der neuen Kinder. Viele schaffen schon die Zeit bis Mittag, andere freuen sich darüber, wenn Mama etwas früher kommt. Aber eine Sache machen alle gern: sich bewegen.
Unsere Podeste eignen sich wunderbar zum Laufen, Hüpfen, Rollen und Spielen.
Schauen Sie selbst. Viel Spaß!

... weil Gott die Früchte wachsen lässt, ist heute Erntefest!

- September 2020 -

Wir haben uns einfach wieder eingeladen bei Familie Schwedthelm/Scholz, die noch bis vor ein paar Jahren selbst Eltern von Kindergartenkindern waren. Denn ... Familie Scholz hat einen wunderbaren Garten und Susanne ein großes Herz für Kinder. Und natürlich durften wir kommen und mit ihr in ihrem Garten ERNTEFEST feiern!!!!!
Wir durften Äpfel, Himbeeren, Tomaten, Brombeeren und Pfirsiche pflücken und natürlich auch probieren! Wir verspeisten frische Mohrrüben, die direkt aus der Erde kamen! Wir durften an den frischen Kräutern schnuppern, "Riecht wie Kaugummi!" meinten die Kinder. Minze! 
Auch Wachteleier von den kleinen Wachteln, die wir bestaunen durften, hatte Susanne für uns gekocht!
Mit allen Sinnen erlebten die Käferkinder mal wieder ein Erntedankfest, das KIND so schnell nicht vergessen wird. Liebe Susanne Schwedthelm, ein riesengrosses DANKE auf diesem Wege an dich!!!!
"Erntefest ist heut', da singen alle Leut', weil Gott die Früchte wachsen lässt, ist heute Erntefest! Dumdidel dum, dumdidel dei, Leute kommt zum Fest herbei!"

Lena und Ben vom WEISSEN RING helfen Kita-Kindern

- September 2020 -

PRESSEBERICHT 

Hans Peter Sawatzki

- WEISSER RING im Landkreis Holzminden -

Kinder vor sexuellem Missbrauch zu schützen, hat sich der WEISSE RING im Landkreis Holzminden seit einigen Jahren besonders als Aufgabe vorgenommen. Die Missbrauchsfälle aus der vergangenen Zeit hatten auch MitarbeiterInnen der Außenstelle Holzminden zu bewältigen; betroffene Kinder und ihre Eltern waren zu betreuen. Das war keine leichte Aufgabe.

Kinder müssen über das scheinbar harmlose Verhalten von Tätern informiert werden, ebenso ihre Eltern, die mit ihnen über die Gefahren sprechen. Als Hilfe dafür verteilt der WEISSE RING seit einigen Jahren in den Kindertagesstätten im Landkreis Holzminden die Pixi-Hefte „Lena und Ben“. In diesem Jahr suchten der WR-Außenstellenleiter Werner Friedrich und der Mitarbeiter für Öffentlichkeitsarbeit Hans Peter Sawatzki zur persönlichen Übergabe den Kindergarten der ev.-luth. Kirche Delligsen auf.

Silvia Seipelt, die Leiterin dieser großen Kindertagesstätte mit acht Gruppen, freute sich sehr über diesen Besuch und über das Material. Seit Jahren arbeite man zu besonderen Förderbereichen, wie z. B. Musik, Gesang, „Kinder als kleine Forscher“ mit anderen Institutionen zusammen Die beiden WR-Mitarbeiter zeigten sich von dem Wirken sehr beeindruckt.

In den Pixi-Heften wird beispielhaft Täterverhalten dargestellt und wie Kinder darauf reagieren sollten. Die ErzieherInnen besprechen mit den Kindern im letzten Kindergartenjahr diese kleinen Geschichten. Die Eltern erhalten dazu einen Flyer, der weitere Erläuterungen und Hilfehinweise für das Gespräch mit ihrem Kind zu Hause gibt.

Außerdem wird auf Informationen auf der Internetseite des WEISSEN RING www.weisser-ring.de und auf die kostenlose bundesweite Telefonnummer 116 006 hingewiesen. Hilfe und Beratung erfolgen bei Bedarf seitens der ausgebildeten ehrenamtlich tätigen MitarbeiterInnen in der Region.

Seit Neuestem steht auf der Holzmindener Internetseite eine sog. Tipp-Karte zu diesem Thema mit kurzgefassten Hinweisen für Eltern und Kinder.

 

Der Erntekorb wird gefüllt!

- September 2020 -

Wie fühlt sich eine Gurke, ein Apfel, eine Paprika an?
Welche Form und welche Farbe haben die Früchte?
Wir haben sie ertastet, wir haben sie probiert und nun malen wir sie in unseren Erntekorb!

Singen mit Katrin!

- September 2020 -

Lieder zum Mitsingen finden Sie, liebe Familien, auf unserem YouTube-Kanal!


https://www.youtube.com/watch?v=SnNZPwjZIZQ 
- Auf vielen Wegen gehen wir durchs Leben

https://www.youtube.com/watch?v=u6rU74OvjPI  
- Gott hat die Welt gemacht

 

 

 

Waldwoche bei den Füchsen

- September 2020 -

Eine super Waldwoche bei Familie Schade am Teich liegt hinter uns! Der Wettergott war auf unserer Seite und hat keinen Regen vom Himmel geschickt. Wir haben tolle Sachen gemacht, wie z.B. eine Bude gebaut, ein Lagerfeuer mit Marshmallows gemacht, Kinder aus dem Matsch gerettet, Besuch von den restlichen Füchsen bekommen,  gesägt, gerutscht, einfach ... Spaß gehabt.
Am letzten Tag wurde wieder vom Röhnberg-Eck leckere Curry-Wurst-Pommes-Bahnschranke geliefert. So haben wir die tolle Woche gemütlich ausklingen lassen. 
Zum Dank an Familie Schade haben wir ein tolles Waldmonster gebastelt. Vielen herzlichen Dank Familie Schade, dass wir wieder kommen durften.

Alle Krokodile gehen in den Wald........

- September 2020 - ..............und lassen sich von den Vorschulkrokos zeigen, wo sie die letzte Woche verbracht haben. Puh, was für ein anstrengender Aufstieg für die kleinen Kroko-Füße, doch die Mühe hat sich gelohnt. Frühstück auf moosigen Baumstämmen, verzauberte Wege, ein Anna-Elsa Konzert, Baumbalancieren, Riesenstöcke finden, gemütliche Liegepausen , langweilig war es nicht und die Zeit war Ruck-Zuck um.Das macht Lust auf mehr!!!!!

Käfer- und Froschkinder in der Waldwoche

- September 2020 -

Eine ganze Woche Wald liegt hinter uns. Gemeinsam konnten wir bei fast immer schönem Wetter das Birkholz erkunden. Nach dem Frühstück an unserem auserwählten "Waldplatz" wurde 
- die Kastanienrutsche ausgiebig getestet
- Fallen gebaut (für Wildschweine)
- ein immer größer werdendes Mandala gelegt
- an einer kleinen Hütte gebaut
- getobt und gelacht.
Schön waren diese Eindrücke und Erlebnisse. Wir sind uns alle einig, hier kommen wir bald wieder her!

 

10 Vorschulkrokodile gehen jetzt nach Haus.....

- September 2020 -

........ gehen jetzt nach Haus, der 5. Tag der Waldwoche ist jetzt leider aus! Wie im Flug ist unsere Waldwoche vorbeigerauscht, das hätte noch ewig so weiter gehen können. Wir sind jetzt Hüttenbauer, Hochsitzerklimmer, Waldwegerforscher, Tierbeschützer, Waldwippenexperten,Zahlenlandpiraten im Wald,  Outdoorfrühstücker , Säge und Hammerarbeiter, wir kennen uns so richtig gut im Birkholz aus. Deshalb müssen wir unser "Waldstück" auch unbedingt allen anderen Krokodilkindern zeigen und ziehen gleich nächste Woche nochmal los. Juchu!!! Verlängerung um einen ganzen Waldtag!!!!

Die "Bieneneinheit" wird immer größer

- September 2020 -

Viele kleine neue Bienen finden sich in den Gruppenalltag ohne Eltern ein!
Die Zeit der Trennung von Mama oder Papa gestaltet sich ganz individuell bei jedem Kind und jede Familie erlebt und erfährt ihren eigenen "Eingewöhnungsweg". So ist es gut und so begleiten wir Kinder und Eltern.
Ganz stolz sind wir auf die kleinen Bienenkinder und ihre Eltern, ihr macht das prima!

10 Vorschul-Krokodile gehen in den Wald........

- September 2020 - 

......mit viel guter Laune, egal ob warm oder kalt! So tönte heute unser Waldlied durchs Birkholz, es war wundervoll warm und wir haben so einiges erlebt. Waldarbeiter die mit lautem Getöse die kranken Bäume umgenietet haben, stärkendes Waldfrühstück, Käfer, Tausendfüßler, schwer arbeitende Waldkinder ;) Waldwippen und die allertollsten Vorschulkrokokinder die man sich nur wünschen kann.

Picknick an unserer Kastanie

- September 2020 -

Wir haben es wieder einmal geschafft! Die kleinen kurzen Beine unserer neuen drei- und vierjährigen Kinder haben den Weg bis zur Kastanie bewältigt! Unter dem Blätterdach ließen wir uns unser Frühstück aus dem Rucksack schmecken und schöpften neue Kraft für das Toben und Spielen auf der großen Wiese
- Verstecken spielen
- den Berg hinauflaufen
- den Berg hinunterrollen
- Rinder entdecken
- über den Graben springen
- ...
Vielfältige motorische Erfahrungen machten die Käferkinder an diesem Vormittag! Sie spürten sich und ihren Körper, hatten Spaß miteinander und wurden mutig in ihrem Tun!
So gefällt uns der September! Wir dürfen draußen sein und uns austoben!

Eis geht immer !

- September 2020 - 

Egal wann und wo so ein leckeres Eis passt doch immer in unseren Bauch, dafür sind wir Krokodil sogar bis zum Freibad gelaufen. Keiner ausser uns war da, das Wasser hat in der Sonne geglitzert und jeder durfte sich sein Eis alleine aussuchen und dann am Kiosk,bei der Freibad- Chefin-Katrin , bestellen. Vom Flutschfinger, Cola-Eis, Nusshörnchen und sogar Meerjungfrauen-Eis war alles dabei, abtrainiert haben wir die Schleckerei dann mit Treppen steigen und Bewegungsliedern. So haben wir dann in unseren Bäuchen gleich wieder Platz geschaffen für das Mittagessen.

Zahngesundheit in der Rotestraße

- September 2020 -

Auch in der Rotestraße war Frau Timmermann mit ihrem Krokodil!
- Näheres s.u. "Zahnbürstenklau am Nil!" -

Bei den Füchsen ...

- September 2020 -

... haben wir mit den Vorschulprogrammen Lobo und Zahlenland begonnen.

Zahnbürstenklau am Nil !

- September 2020 - 

Da klauen doch die Tiere dem Krokodil die Zahnbürste und - OH SCHRECK - hinterher sieht die Zahnbürste total dreckig und verbogen aus. Doch zum Glück kommt eine große Paketlieferung neuer Zahnbürsten mit allem Drum & Dran und - Wer hätte das gedacht ? - es ist auch noch genug für die Fuchs- und Krokodilkinder übrig !!!!! Mitgebracht hat uns diese Überraschung "Frau Timmermann " zusammen mit dem Zahnputzkrokodil, dem Zahngebiß und dem strahlend, weißen Zahn, die uns nochmal gezeigt haben wie genau man seine Zähne putzt.
Danke," Frau Timmermann" und wir alle gratulieren zum 25 jährigen Zahnputzaktions-Jubiläum!

Wer will fleißige Handwerker seh'n, der muss zu den Igeln geh'n ...

- September 2020 -

Am Freitag bekamen wir mit Hilfe von zwei fleißigen und starken Igelpapas unser kleines süßes Igelhaus (unter Berücksichtigung/Beachtung der aktuellen Coronaregeln). Ab jetzt können wir im Haus spielen, uns ausruhen, uns verstecken, die Kräuter in den Töpfen gießen und einfach nur genießen.
Ein Dankeschön an Familie Komitsch und Familie Weyerstall für die tatkräftige Unterstützung!

Brandschutzübung auf Abstand

- September 2020 -

Ortsbrandmeister Jürgen Otte und seine Familie unterstützten unser Kindergartenteam in Sachen BRANDSCHUTZ.
Alle Mitarbeiterinnen erhielten Informationen zum Verhalten im Falle eines Brandes und löschten fachgerecht das Feuer am Feuerlöschtrainer!
Gar nicht mal so einfach in Zeiten, in denen Abstand gehalten werden muss. So trafen wir uns im Freien, hatten den Regenschirm dabei und die Flammen im Innenhof der Rotestraße wurden erfolgreich gelöscht!
Herzlichen Dank an Familie Otte für ihren Einsatz! 
 

Wasser !

- September 2020 - 

Steht bei den Füchsen zur Zeit auf der To-Do-Liste ! Mit diesem wichtigen Element kann man ja so toll "Forschen" und auch schöne Wasserspiele machen. Jeden Tag gibt es neue, spannende Experimente. Wir wissen aber auch, dass Wasser teuer ist. Deshalb müssen wir damit sparsam umgehen. Wir freuen uns auf die nächste "nasse" Zeit.


Da schließen wir Krokodile uns sowas von an, angelockt durch das lauthalse Anfeuern der Füchse wurden wir auf die Wasser - Olympiade aufmerksam und haben ordentlich beim Anfeuern geholfen. Als wir dann von den Füchsen gefragt wurden ob wir das auch mal ausprobieren möchten, da haben wir natürlich nicht lange überlegen müssen NA KLAR DOCH.........und los ging es , wer bekommt den Eimer schneller voller Wasser, die grüne oder die blaue Gruppe? Beide haben mal die Nase vorne gehabt, aber das Wichtigste war dabei der MEGA-SPASS  !!

Forschergeist........

- August 2020 - 

...........ist in unserem Kindergarten weit verbreitet, jetzt forschen wir Krokos schon den 3. Tag in Folge. Dieses Mal haben wir Erdbeerpulver bekommen, doch oh Wunder, es wird beim Mischen mit Wasser überhaupt nicht rot, eher so milchig weiß. Dafür riecht es lecker Erdbeerig hmmmmmmmm!!! Es duftet nach Erdbeermilch und oder nach diesen köstlichen Traubenzucker-Erdbeer-Lutschern, da läuft einem das Erdbeerwasser im Mund zusammen.

Segensgottesdienst zur Einschulung

- August 2020 -

In diesem Jahr ist alles etwas anders, nicht wahr! So trafen sich die diesjährigen Schulanfänger zu zwei Gottesdiensten bereits am Nachmittag vor dem Einschulungstag in der St. Georgskirche in Delligsen.
Gemeindereferentin Patricia Fink, Kindergartenleiterin Silvia Seipelt und Pfarrer Paul Feilcke gestalteten die Gottesdienste und gaben den Schulkindern Gottes Segen mit auf den Lebensweg. Die aufgerufenen Kinder streckten ihre Hände und fingen den Segen auf

"Gott, unser Vater, begleite die Wege der Kinder und halte deine schützende Hand über sie!
Sei ihnen nah, wenn sie Niederlagen einstecken müssen, wenn es nicht so läuft, wie sie es sich wünschen.
Schenke unseren Kindern Wissbegier und Freude am Lernen.
Schenke den Lehrerinnen und Lehrern Liebe und Geduld im Umgang mit den ihnen anvertrauten Kindern.
Schenke den Eltern Mut und Vertrauen, ihre Kinder immer loszulassen und ihnen Raum für ihre Entwicklung zu geben."

Allen Familien wünschen wir einen guten Einschulungstag und den Schulanfängern einen gesegneten Start in Schulleben!
 

Apfelsaft-Apfelbonbons-Apfelringe..........

- August 2020 - 

........... es duftet ganz doll nach Apfel-Aroma in der kleinen Dose. Andys Papa hat uns wieder etwas zum Forschen mitgebracht und schon hat sich die nächste Forschergruppe an die Arbeit gemacht. Wasser, Pipetten, Strohhalme, Pinsel, Gläser und Reagenzgläser und dann wurde ausprobiert was so alles mit dem grünen Pulver passiert. Der Geruch war ganz schön stark und machte Lust auf Äpfel, aber wir Forscher sind ja clever und wissen ganz genau, beim Forschen wird nichts gegessen und getrunken ! Unser Wasser wurde wunderschön grün und je mehr Wasser ins Glas kommt, desto heller leuchtet das Grün. Ist ja fast wie bei den Ampelfarben, da fehlt uns ja nun noch  etwas Gelbes zum Forschen, vielleicht mit Bananen oder Zitronenduft ;)

 

Schneckenausflug der Igel

- August 2020 -

Auf geht's in die Natur. Ob zu Fuß, auf dem Arm oder bequem in unserem neuen Krippenwagen, machten wir Igel endlich mal wieder einen Spaziergang. Es gab allerhand zu sehen. Kleine Steine, den Landwirt auf dem Feld und ganz besonders interessant waren die vielen kleinen und großen Nacktschnecken auf dem Weg.
Die kleinen Igelbeine wurden gar nicht müde und so konnte viel selbst erkundet und entdeckt werden.

Alles in Bewegung

- August 2020 -

Bei schlechtem Wetter nutzen die Hasen gerne ihren Schlafraum zum Bewegen. Eine Bank bietet sooo viele Möglichkeiten und unsere Hasen haben ganz tolle Fortbewegungen gefunden. Unten drunter durch, laufen und runter springen, mit den Armen ziehen, krabbeln, … außerdem wurde geschaukelt und über Wackelkissen balanciert. Ein rundum gelungener Vormittag mit viel Bewegung und Spaß.

Hurra, die Katrin war wieder da!

- August 2020 -

"Der braune Bär, der braune Bär, der läuft mal hin mal her!" sangen die Frösche, Bienen und Käfer aus ihren "Gartenabteilen"! Katrin war da und begleitete uns auf ihrer Gitarre. Welch Freude für Kinder und Erzieher! Dieses Lied hätten wir noch stundenlang weitersingen können, denn den Kindern fielen unzählige Tiere ein ... der Elefant, der Dino, das Schwein, ...
Katrin, das war SPITZE!!!!!
 

... dann singen wir halt draußen!!!!

- August 2020 -

In unseren Räumen darf zur Zeit niemand singen und so haben wir beschlossen, unseren morgendlichen Singkreis in den Garten zu verlegen! "Ich bin da, ich bin da" oder "Wir gehör'n zusammen" oder ... , alles Lieder zum Kennenlernen und Namen lernen, die singen die Käferkinder gern. Viele neue Namen lernen wir dabei und unsere bekannten Melodien und Text geraten nicht in Vergessenheit. Ein Kindergarten ohne Lieder? Niemals!!!
 

Was passiert wenn ?

- August 2020 -

Forschen ist ja nichts anderes als auszuprobieren was passiert wenn man..............
Da gibt es so viele Forscherfragen denen man auf den Grund gehen kann. Als Andy von seinem Papa eine kleine Dose mit rot-blauen winzigen Perlen , von dessen Arbeit, bekommen hat, da mussten wir diese Dose + Inhalt natürlich sofort erforschen. Also rein in die Kittel und los gehts! Tja aber was brauchen die  Forscher denn? Okay Wasser, Pipetten, Lupen, Reagenzgläser und Wischtücher natürlich und schon kann es losgehen. Erstmal dran riechen, hmmm riecht wie Zahnpasta oder Kaugummi und wenn man es mit Wasser mischt dann wird es rot. Nach ein paar Minuten sieht alles ein bisschen rotgefärbt aus, fast wie echtes Blut und die Farbe klebt auch ganz schön doll an den Fingern ( wäre was für Fasching ;)  Leider haben wir nicht herausgefunden wie man daraus Zahnpasta oder Kaugummi machen kann, aber dafür können jetzt die 4 Forscher supergut Flüssigkeit in die Pipetten ziehen und woanders reinfüllen und das ist gar nicht so einfach und Spaß gemacht hat es auch !

Fast wie neu...............

- August 2020 - 

..........fühlte es sich heute an, als die Füchse und die Krokodile ihre Aussenbereiche für 1. Woche getauscht haben Als hätte man einen nagelneuen Spielplatz bekommen.Die einen können nach einer gefühlten Ewigkeit mal wieder Schaukeln, Wippen, durchs Gebüsch streifen, Fussball spielen und die anderen endlich mal Rutschen, lange Wege mit den Fahrzeugen zurücklegen, die Zehen in den Sandkastensand bohren und einen leckeren Sandkaffee für durstige Erzieher kochen. 

Wasserrutsche im Garten

- August 2020 -

Gestern hat es nicht geklappt, da mussten die Badesachen der Frosch- und Käferkinder in den Taschen bleiben. Die Sonne zeigte sich erst gegen Mittag und für den Wasserspaß wäre es zu kühl gewesen. Heute jedoch war es soweit! Die Frösche holten Schlauch und Wasserrutsche und starteten mit dem freudigen Rutschen. Anschließend - zur Zeit dürfen die Kinder der einzelnen Gruppen ja keine Kontakte haben - waren die Käferkinder dran! Welch ein Sommerspaß!

Erster Spaziergang mit unserem neuen Krippenwagen

- August 2020 -

Lange stand der neue Krippenwagen ungenutzt im Flur, doch heute nutzten wir ihn für den ersten Spaziergang im Feld. Es kostete doch etwas Kraft, den Kinderwagen den „Berg“ hinaufzuschieben, aber mit vereinten Kräften ging es gut! Unsere Hasen hatten auf jeden Fall viel Spaß im Krippenwagen. Auf dem Feldweg liefen dann alle zu Fuß und haben viele verschiedene Sachen wie z.B. Blätter, Steine, Nacktschnecken usw. gefunden. Um die Straße zu überqueren, benutzten wir auch das erste Mal unsere „Laufraupe“. Auch das klappte prima!
Gut gemacht ihr Hasen, wir freuen uns auf den nächsten Spaziergang!

Erzieherinnen schwimmen für den Erhalt der Oberschule Delligsen

- August 2020 -

Samstag, 9.00 Uhr in Delligsen, acht Erzieherinnen unseres Kindergartens treffen sich im Delligser Freibad zum Schwimmen!
Wir, das Kindergartenteam dürfen als erste Starter ins Wasser gehen und schwimmen für den Erhalt der Oberschule Delligsen. 250,1 Kilometer wurden an diesem Tag in zwölf Stunden zurückgelegt, eine eindrucksvolle Strecke und Leistung!

Die Erde bebt, welche Häuser bleiben wohl stehen?

- August 2020 - 

Als wir uns das Maus-Buch über Vulkane und Erdbeben angeguckt haben, da wollten die Kinder wissen welche Häuser beim Erdbeben einstürzen und welche das aushalten und stehen bleiben. Also wurde eifrig gebaut, es gab große hohe Häuser, kleine und dicke breite Häuser und als der Häuserpark fertig war, da veranstalteten die Kinder ein heftiges Tisch-Erdbeben. "Oh, die großen dünnen Hochhäuser stürzen zuerst ein und die dicken, breiten und kleinen Häuser stehen noch." "Wir müssen dickere Häuser bauen !" Gesagt, getan und schon legten die Krokos los und in" Nullkomma Nix" sind die neuen Häuser fertig , wieder kräftig am Tisch geruckelt , die Erde bebt und.......... WOW fast alle Häuser stehen noch!!! Jetzt sind wir Bauexperten für erdbebensichere Wohnhäuser!

Willkommen........

- August 2020 - 

........ihr neuen Krokos, willkommen Sommer, Sonne & Badespaß! Auf gehts in unser neues Kindergartenjahr, so schnell waren die Ferien vorbei und wir sind alle wieder vereint und können gemeinsam Spielen, Wasserduschen genießen, Geburtstage feiern und ordentlich schwitzen ;)

Die neuen Bienen ...

- August 2020 -

... trafen sich an zwei Nachmittagen in ihrer neuen Gruppe.
Was es da alles zu entdecken gab:
- die Puppenecke
- die Bauecke mit großen Fahrzeugen und der Feuerwehr
- und vieles mehr.
Wir, die großen Bienen, freuen uns auf euch! Bis bald!

LA-VEN-DEL

- August 2020 -

Der Lavendel wächst in unserem Garten und wurde heute geschnitten. Duftende Blütenstängel lagen in der Kiste und luden zum "Sträußchen binden" ein! Stängel für Stängel wurde von fleißigen kleinen Händen nebeneinandergelegt und zum Schluss mit einem Wollfaden umwickelt. Die kleinen Sträuße benötigen kein Wasser, sie dürfen im Kinderzimmer hängen oder in Mamis Blumenvase trocknen.
Spontan in der Natur werden feinmotorische  und sprachliche Fähigkeiten trainiert, wie hieß nochmal die Pflanze? LA-VEN-DEL!!!!

Wasserspaß bei den Igeln

- August 2020 -

Wasser marsch!
So beginnt das neue Kindergartenjahr doch erfrischend im kühlen Nass.
Wasser macht uns kleinen Igeln immer großen Spaß.
Heute konnten wir durch das Wasser laufen, mit Wasser experimentieren, uns nass spritzen lassen und haben bei dem schönen sonnigen und warmen Wetter die Erfrischung genossen. So macht der Sommer Spaß. Wir freuen uns auf viele weitere schöne und sonnige Vormittage mit unserer bunten spritzigen Wassermatte.

Tomatenernte

- Juli 2020 -

Aus dem Waldgarten Everode haben wir Tomatenpflanzen bekommen! Herzlichen Dank!
Die kleinen Pflanzen wuchsen schnell heran, bildeten Blüten und Früchte. 
Sogar eine gelbe Tomate ist dabei!
Übrigens ... das Nasengesicht war inzwischen auch reif ... und hat lecker geschmeckt ;-)

Tschüß und Willkommen!

- Juli 2020 -

Tschüß sagen Ivy und Janne ihrer Hasengruppe und werden gaaannzz vorsichtig und weich in der Decke hinausgeschaukelt und genauso vorsichtig und weich von den Krokodilen Willkommen geheißen.

So sehen zukünftige Schulkinder aus!

- Juli 2020 -

In der Fuchs-, Krokodil-, Frosch- und Käfergruppe heißt es Abschiednehmen. Die Wackelzahnkinder gehen nach den Sommerferien in die Schule und haben stolz im Kindergarten ihre Ranzen präsentiert! Zuckertüten, Geschenke, gute Wünsche, Erinnerungen, ein lachendes und ein weinendes Auge, all das begleitete uns in den letzten Tagen.
Wir freuen uns, dass wir in den letzten Wochen noch Zeit miteinander verbringen durften und wünschen euch, liebe Vorschulkinder alles Gute und Gottes Segen für den Start ins Schulleben! 
Ein herzliches DANKE an Sie, liebe Eltern, für die gute Zusammenarbeit und das Vertrauen, das Sie uns geschenkt haben und auch Ihnen alles Gute für die kommende Zeit!
Ihr 
KINDERGARTEN-TEAM

Große Bienen verabschieden sich

- Juli 2020 -

Auch bei den Bienen wurde Abschied gefeiert. Sechs große Kinder verlassen die Gruppe und werden Frösche und Käfer. Zum Abschied gab es für die Gruppe zwei neue große Fahrzeuge für die Bauecke. 
Vielen Dank an alle und viel Spaß in euren neuen Gruppen!

Lobo - Abschluss der Wackelzahnkinder

- Juli 2020 -

Die Wackelzahnkinder haben sich in ihrem letzten Kindergartenjahr mit Lobo vom Globo getroffen. Der kleine Drache landete nach einem Vulkanausbruch auf seinem Planeten auf der Erde und stellte fest, dass er die Sprache der Erdbewohner nicht richtig sprechen kann. Die Wackelzahnkinder in ihren jeweiligen Kleingruppen halfen ihm dabei!
Trotz Corona-Zwangspause haben die Kinder mit ihren Erzieherinnen nun das Programm beenden können und zum Abschluss ihre Urkunde erhalten!
Herzlichen Glückwunsch!

Der Countdown läuft......

- Juli 2020 - 

.......... nur noch wenige Wochen und dann startet die Schule für unsere Vorschulkinder. Damit alles vertrauter wird haben sich heute die Fuchs und Kroko- Vorschulkinder auf den "Schulweg" gemacht. Wie kommt man über die Straße? Wolang geht es zur Grundschule? Wo sind die Klassenräume? Was kann man in der Pause machen? Wir haben soooo viel erlebt und gesehen und das "Allertollste", wir haben die Schulchefin Frau Harke, den Hausmeister Herr Beckmann , die Schulsekretärin Frau Schröder und die Lehrerinnen Frau Drobner und Frau Roßkamp kennengelernt. Also jetzt kann es mit der Schule losgehen, denn wir kennen uns aus!
... auch die Frösche waren in der Schule und die Käfer gehen am Donnerstag!

Ohnezahn, Feen und Räuber Hotzenplotz..........

- Juli 2020 - 

....... müssen sich alle den Wald im Birkholz teilen, das ist gar nicht immer so einfach, wenn sie dabei von Krokodilkindern gejagt werden. Und beinahe wären sie auch gefangen worden, hätten die Krokos nicht pünktlich zum Mittagessen wieder im Kindergarten sein müssen. Nochmal Glück gehabt, aber"Aufgepaßt " wir kommen wieder !!!!!!

OBEN SEIN!!!!

- Juli 2020 -

Ein Bedürfnis, das wir Menschen von Kind an empfinden - nach oben klettern, den Berg erklimmen, auf Papas Schultern sitzen, auf den Turm hinauf, ... 
Die Käferkinder waren ganz oben! Oben auf dem Röhnberg und oben auf den Heuballen! Wer es nicht allein schaffte, bekam Hilfe von den Freunden oder den Erziehern. Wer mutig war zeigte, was er konnte. Wer ebenso mutig war, machte es vorsichtig nach und wurde dadurch immer mutiger. Die Freude und der Stolz in den Kindergesichtern war deutlich sichtbar und wer dabeisein durfte, der konnte sie gut spüren! In diesen Vormittagsstunden konnte sich jedes Kind auf die Schultern klopfen und sagen "Ich habe es geschafft!". 
So ein Naturspielplatz ist doch das beste, was es gibt auf der Welt! Was sind wir doch für Glückskinder :-)

Frösche im Wald

- Juni 2020 -

Nach langer Zeit machten wir uns auf den Weg in den Röhnberg. Wir genossen die wunderschöne Aussicht. Gemeinsam konnten wir sogar einige Häuser der Kinder erkennen, die Kirche natürlich auch und unseren Kindergarten. Nach dem gemütlichen Frühstück erkundeten wir den Wald. Wir tobten, spielten, sammelten und bauten ein kleines Häuschen. 
Die Zeit verging rasend schnell, aber wir sind uns sicher, wir kommen bald wieder.

Eine Meerjungfrau im Kiga !

- Juli - 

Das Regenwetter hat doch tatsachlich eine Meerjungfrau in die Krokodilgruppe geschwemmt, was bei Regen doch so alles passieren kann !
Damit es  nicht langweilig wird haben die Kinder Handstand, Kopfstand, Stuhlrennen, schnelle Rollen und Po-Bomben gemacht und wer das nicht lustig findet der wird gaaaannnnnnzzzz böse angeschaut  ;)
 

Füchse auf Wanderschaft

- Juni 2020 -

Gut gerüstet machten wir uns auf den Weg ins Birkholz. Wie immer verging die Zeit viel zu schnell. Aber eins steht fest: "WIR KOMMEN WIEDER"!

"Ahoi und Leinen los"

- Juni 2020 -

hieß es bei strahlendem Sonnenschein, als wir Hasen unser Boot zu Wasser gelassen und geentert haben!! 
Besonders viel Spaß hatten wir jedoch, als die Krokos die Wasserblume am Zaun aufgestellt hatten und wir durch die Regendusche liefen.

Piep, piep, piep, ...

- Juni 2020 -

... hörten wir plötzlich über uns im Sandkasten! Es kam aus dem Nistkasten, den wir im letzten Jahr von den Schulanfängern zum Abschied bekommen haben! Welch Freude! Hier war ein Meisenelternpaar eingezogen, hatte Eier gelegt, sie ausgebrütet und nun fliegen die Eltern emsig umher, um Futter für ihre Kinder zu suchen!
Wir werden sie weiterhin beobachten, vielleicht können wir den Kleinen beim ersten Ausflug zuschauen! 
"Meisenkinder schaut nur her, fliegen ist doch gar nicht schwer. Ich mach's vor, pass auf und dann, fangen wir zusammen an! Heb die Flügel, 1-2-3, seht es ist doch nichts dabei! Spreiz die Flügel, jetzt ein Stoß, 1-2-3, schon fliegst du los!".

Wasserspass bei den Bienen

- Juni 2020 -

Heute hieß es für die Bienen "Wasser marsch"!
Fast alle Kinder nutzten die Abkühlung bei strahlendem Sonnenschein. Wem das Wasser zu kalt war, der fand im schattigen Sandkasten einen Platz.
Wie der Vormittag verlief?
Schauen Sie sich die Fotos an, die sprechen wohl für sich! :-)

Sommer, Sonne, Wasserspiele......

- Juni 2020 -

...........ENDLICH sind wir alle wieder in unseren Gruppen vereint und können miteinander spielen und dabei lacht die Sonne ordentlich vom Himmel. Da kann man matschen, Wasser spritzen, sich abkühlen, mit der Wasserbahn spielen, Wasserstrassen und Wassergräber bauen. Herrlich!!!! Die Füchse und Krokodile unterhalten sich über die Absperrbänder hinweg miteinander und freuen sich jetzt schon auf die Zeit in der wir alle wieder gemeinsam spielen können.

Gemeinsam im Wald!

- Juni 2020 -

Frische Luft, blauer Himmel, roter Mohn, gelbes Getreide, blaue Kornblumen und viele viele glückliche Kinder!
Anstrengend war der Weg ins Birkholz ja schon, das spürte jedes Kind und jede Erzieherin, doch im kühlen Wald ließen wir uns gemütlich unser Frühstück schmecken und erholten uns! Mit neuer Kraft ging es ans Versteckspiel, ans Klettern, Toben, Balancieren, ... und später durch die "Kastanienrutsche" auf dem Rundweg an der Kastanie vorbei zurück zum Kindergarten!
Ein schöner Vormittag! Wir freuen uns riesig, liebe Käferkinder, wieder mit euch in der Natur unterwegs zu sein!
 

ALLE Kinder sind nach über drei Monaten wieder im Kindergarten!!!!

- Juni 2020 -

Eingeschränkter Betrieb seit dem 22.06.20

Wir dürfen uns alle wieder in unseren Gruppen treffen, dürfen spielen, dürfen lachen, dürfen streiten, ... und es fühlt sich in unseren Häusern so an, als hätte es gar keine Corona-Pause gegeben. Erstaunlich, wie flexibel Kinder sind, sie stelllen sich schnell neuen Situationen und finden sich ein!
Ein riesengroßes Lob erhalten unsere Krippenkinder, für die es nicht einfach ist, sich nach so einer langen Zeit an der Kindergarteneingangstür zu verabschieden und ins Krippenleben wieder einzutauchen. ALLE haben es prima bewältigt! Starke Kinder und starke Eltern!
Sie finden unten je zwei Fotos vom "ersten Tag" einer jeden Gruppe.

Kindergartenelternbrief vom 18. Juni 2020 zum „Eingeschränkten Betrieb“ im Kindergarten Delligsen für alle Kinder ab Montag, 22. Juni 2020

Die Vorbereitungen der Kindergartenleitung und Beschäftigten laufen gut und sind fast fertig.
Es kann aus Sicht des Kindergartens am 22. Juni wie geplant losgehen.  Eine Anmeldung zur Teilnahme am „eingeschränkten Betrieb“ ist nicht erforderlich. Nachfolgend die Betreuungszeiten der einzelnen Gruppen:

 

Im Krümpel „Hasen“ von 07.00 Uhr bis max. 17.00 Uhr

Im Krümpel „Füchse“ von 07.00 Uhr bis max. 17.00 Uhr

Im Krümpel „Krokodile“ von 07.00 Uhr bis max. 13.00 Uhr

Im Krümpel „Bären“ von 13.00 Uhr bis max. 17.00 Uhr

 

Rotestraße „Igel“ von 07.00 Uhr bis max. 14.00 Uhr

Rotestraße „Frösche“ von 07.00 Uhr bis max. 14.00 Uhr

Rotestraße „Bienen“ von 07.00 Uhr bis max.13.00 Uhr

Rotestraße „Marienkäfer“ von 07.00 Uhr bis max.13.00 Uhr

 

Die Betreuung kann nur angeboten werden, solange die Kindergartenbeschäftigte einsatzfähig bleiben und das Virus weiter der Einrichtung fern bleibt.

 

Das Corona-Virus ist noch nicht besiegt! Zur Vermeidung von Infektionen bitten Kindergartenleitung und Kindergartenträger um Beachtung und Einhaltung folgender Vorgaben:
 

Bring – und Abholphase

 

  • Abstandsregelungen sind auf dem Parkplatz und der Zuwegung einzuhalten.
  • Eltern müssen in der Bring- und Abholphase einen Mund-Nasen-Schutz tragen.
  • Kontakte in der Bring- und Abholphase sind zu vermeiden.
    • Geschwisterkinder, die nicht im Kindergarten Delligsen betreut werden, sollen in den Bring- und Abholphasen nicht anwesend sein.
    • Haustiere und Drittpersonen dürfen während der Bring- und Abholphasen nicht anwesend sein.
  • Eltern (mit Mund-Nasen-Schutz) dürfen nur bis in den jeweiligen Eingangstürbereich.
  • Kindergartenkinder werden an den jeweiligen Eingängen von Beschäftigten in Emp-fang genommen bzw. den Eltern übergeben.
  • Auf Tür- und Angelgespräche mit den Eltern wird verzichtet. Zum Austausch von Informationen können Gesprächstermine vereinbart werden.
  • Kindergartenbeschäftigte messen kontaktlos bei den Kindern die Körpertemperatur.
  • Kinder waschen ihre Hände, nachdem sie den Kindergarten betreten haben.

 

 

 

Im Kindergarten

 

  • Es darf kein Spielzeug von zu Hause mitgebracht werden.
  • In der Krippe darf der Nuckel bzw. das „Tröstetuch“ mitgebracht werden.
  • Die Kinder werden sich viel im Außenbereich bewegen: Waldvormittage, Spaziergänge der Schulanfänger zur Grundschule und der Krippenkinder in die Natur.
  • Abschlussveranstaltungen mit Eltern dürfen leider nicht angeboten werden. Die Verabschiedung der Schulanfänger findet im kleinen Rahmen in der jeweiligen Gruppe statt.
  • Die vielfaltigen Angebote der musikalischen Frühförderung müssen leider weiter ausgesetzt bleiben. 
  • Bei Kindern, die in den nächsten Wochen Geburtstag haben, findet natürlich in der jeweiligen Gruppe eine kleine Feier statt. Es darf allerdings nichts von zu Hause mitgebracht werden, und an andere Kinder verteilt werden. Wir kaufen ein und bitten um eine kleine freiwillige Spende. Die Erzieherinnen werden Kontakt zu den Eltern aufnehmen.
  • Das Mittagessen wird in den jeweiligen Gruppenräumen angeboten. Die „Füchse“ gehen zur Mittagszeit in die „Kakaoteria“.
  • Für die Eingewöhnungszeit eines Kindes ist die Anwesenheit einer/eines Erziehungs- berechtigten aus päd. Gründen erforderlich. Die Eingewöhnung der Kinder, die im Februar und März 2020 schon kurz begonnen hatte, wird ab 29. Juni starten.
    Die Erziehungsberechtigte oder der Erziehungsberechtigte muss während der gesamten Anwesenheit in der Kita einen Mund-Nasen-Schutz tragen Auch hier findet erst eine kontaktlose Messung der Körpertemperatur und die Handhygiene statt.

 

 

Beim kleinsten Zweifel, ein Kindergartenkind oder ein/e Angehörige/r könnte Kontakt zu einer an CORONA infizierten Person gehabt haben, wird gebeten nicht die Kita aufzusuchen, sondern Sie sich bitte an Hausarzt bzw. Hausärztin zu wenden.

 

Die Verkettung unglücklicher Umstände oder das Fehlverhalten Einzelner bzw. weniger Menschen kann zu unerwünschten Maßnahmen führen.

 

Die Nutzung der „CORONA-WARN-APP“ der Bundesregierung wird empfohlen. Download und Nutzung der App sind vollkommen freiwillig. Sie ist kostenlos im App Store und bei Google Play zum Download erhältlich und hilft festzustellen, ob ein Kontakt mit einer infizierten Person bestand. Infektionsketten können so schneller unterbrochen werden.

 

> PDF - Elternbrief < 

 

 

 

Eingeschränkter Betrieb im Kindergarten Delligsen ab 22.06.2020 für alle Kinder

 

Ab Montag, 22 Juni sollen wieder alle Kindergartenkinder im Rahmen eines „eingeschränkten Betriebs“ Kindertageseinrichtungen in Niedersachsen besuchen können.


Im Ev. Kindergarten Delligsen können ab 22. Juni 2020 wieder alle Kindergartenkinder in ihren jeweiligen angestammten Gruppen betreut werden.

 

Nachfolgend die Betreuungszeiten der einzelnen Gruppen:

 

Im Krümpel  „Hasen“  von 07.00 Uhr bis max. 17.00 Uhr

Im Krümpel  „Füchse“  von 07.00 Uhr bis max. 17.00 Uhr

Im Krümpel  „Krokodile“  von 07.00 Uhr bis max. 13.00 Uhr

Im Krümpel  „Bären“  von 13.00 Uhr bis max. 17.00 Uhr

 

Rotestraße  „Igel“  von 07.00 Uhr bis max. 14.00 Uhr

Rotestraße  „Frösche“  von 07.00 Uhr bis max. 14.00 Uhr

Rotestraße  „Bienen“  von 07.00 Uhr bis max.13.00 Uhr

Rotestraße  „Marienkäfer“  von 07.00 Uhr bis max.13.00 Uhr

 

Eine Anmeldung zur Teilnahme am „eingeschränkten Betrieb“ ab 22. Juni ist nicht erforderlich. Die bisherige Form der Notbetreuung, das besondere Angebot für die Vorschulkinder und die Spielnachmittage werden wie geplant bis einschließlich 19. Juni 2020 durchgeführt.

Das Niedersächsische Kultusministerium hat eine Anpassung der Niedersächsischen Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie zum
22. Juni 2020 angekündigt.

Kindergartenleitung und Beschäftigte sowie der Kindergartenträger bereiten intensiv die Betreuung der Kindergartenkinder ab 22. Juni vor.

Über Einzelheiten zum Ablauf der Kinderbetreuung ab 22. Juni werden die Kindergarteneltern in einem weiteren Elternbrief, spätestens am Freitag, 19. Juni, informiert.

 

Das Corona-Virus ist noch nicht besiegt. Die Betreuung der Kinder wird sich von der Betreuung bis März 2020 unterscheiden müssen. Die aus der Notbetreuung bekannten Maßnahmen zum Infektionsschutz müssen grundsätzlich beibehalten werden.

 

Die Kindergarteneltern werden gebeten beim kleinsten Zweifel, Ihr Kind oder Sie könnten Kontakt zu einer an CORONA infizierten Person gehabt haben, nicht die Kita aufzusuchen, sondern sich bitte an Hausarzt bzw. Hausärztin zu wenden.

 

Zur Vermeidung von Infektionen bitten Kindergartenleitung und Kindergartenträger um Beachtung und Einhaltung folgender Vorgaben:
 

  • Abstandsregelungen sind auf dem Parkplatz und der Zuwegung einzuhalten
  • Eltern müssen in der Bring- und Abholphase einen Mund-Nasen-Schutz tragen
  • Kindergartenkinder werden an den jeweiligen Eingängen von den Kindergartenbe-schäftigte in Empfang genommen bzw. den Eltern übergeben
  • Kindergartenbeschäftigte messen kontaktlos die Körpertemperatur
  • Geschwisterkinder, die nicht im Kindergarten Delligsen betreut werden, sollen in
    den Bring- und Abholphasen nicht anwesend sein
  • Haustiere und Drittpersonen dürfen während der Bring- und Abholphasen nicht anwesend sein

 

Durch die neue Verordnung ab 22. Juni und darauf basierenden Handlungsempfehlungen müssen die vorstehenden Vorgaben ggf. noch angepasst werden.

 

Da der Corona-Virus weiter existent ist und es noch keinen Impfstoff gibt, werden wir weiterhin entsprechende Schutzmaßnahmen beachten müssen.

 

Die Verkettung unglücklicher Umstände oder das Fehlverhalten Einzelner bzw. weniger Menschen kann zu unerwünschten Maßnahmen führen.

 

> pdf Datei - Elternbrief<

 

KITA DELLIGSEN - ELTERNINFO

Ausbau auf bis zu 60 Notbetreuungsplätze und Angebot für 25 Vorschulkinder ab 18. Mai

Die Niedersächsische Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie vom

9. Mai 2020 hat auch Folgen für den Kindergarten Delligsen.

Der Kindergarten Delligsen ist und bleibt bis auf Weiteres geschlossen.
 

Ab Montag, 18. Mai bietet der Kindergarten Delligsen bis zu 60 Plätze in der Notbetreuung an, die sich auf folgende Standorte und Gruppenräume aufteilen:

Standort „Im Krümpel“

Gruppenraum „Füchse“               bis zu 13 Kinder

Gruppenraum „Krokodile/Bären“ bis zu 9 Kinder

Gruppenraum „Hasen“                bis zu 8 Kinder

Standort „Rotestraße“

Gruppenraum „Igel“                    bis zu 7 Kinder

Gruppenraum „Frösche“             bis zu 10 Kinder

Gruppenraum „Marienkäfer“        bis zu 13 Kinder

In der Regel können Notbetreuungsgruppen - Ü3 - aus bis zu 13 Kindern und die Krippennotgruppen - U3- aus bis zu 8 Kindern bestehen. Drei Notbetreuungsgruppen haben weniger Plätze. Hier werden Kinder mit erhöhtem Unterstützungsbedarf betreut.

Die Kita Delligsen bietet ab 18. Mai zudem allen 25 Vorschulkindern, an jeweils einem Wochentag von 08.00 Uhr bis 13.00 Uhr, eine Betreuung an. Dafür nutzt der Kindergarten Räume im Familien- und Gemeindezentrum. Das vorschulische Angebot soll bis zu den Sommerferien 2020 parallel und räumlich getrennt von der Notbetreuung durchgeführt werden.

Zur Vermeidung von Infektionen bitten Kindergartenleitung und Kindergartenträger um Beachtung und Einhaltung folgender Vorgaben:

  • Abstandsregelungen sind auf dem Parkplatz und der Zuwegung einzuhalten
     
  • Eltern müssen in der Bring- und Abholphase einen Mund-Nasen-Schutz tragen
     
  • Kindergartenkinder werden an den jeweiligen Eingängen (siehe unten) von den Erziehern in Empfang genommen bzw. den Eltern übergeben
     
  • Kindergartenbeschäftigte messen kontaktlos die Körpertemperatur
     
  • Geschwisterkinder sollen in den Bring- und Abholphasen nicht anwesend sein
     
  • Haustiere oder Drittpersonen dürfen während der Bring- und Abholphasen nicht anwesend sein
  • Bring- und Abholzeiten werden zwischen Eltern und Kita abgestimmt

 

Haupteingang Krümpel

Notbetreuung „Füchse“

Nebeneingang Krümpel

Notbetreuung „Hasen“

Notbetreuung „Krokodile/Bären“

Eingang Neubau Rotestraße

Notbetreuung „Igel“

Notbetreuung „Frösche“

Eingang Altbau Rotestraße

Notbetreuung „Marienkäfer“

Haupteingang Familienzentrum

Angebot Vorschulkinder

Für die Kinder, die nicht in einer Notbetreuungsgruppe oder Vorschulgruppe betreut werden können, prüfen wir weiterhin eine Form der Betreuung und Begleitung. Die bestehenden Abstand- und Hygienevorschriften sind eine große Herausforderung, so dass Kindergartenleitung und Kindergartenträger Ihnen heute leider noch kein fertiges Konzept vorstellen können. Ich versichere Ihnen, dass wir uns weiter redlich bemühen.

Elternbeiträge für die Zeit der Notbetreuung

Der Flecken Delligsen hat entschieden, für April und Mai 2020 keine Elternbeiträge zu erheben. Dank an Rat und Verwaltung des Flecken Delligsen für diese Entscheidung. Der Einzug der Beiträge für April und Mai 2020 wird nicht erfolgen.

 

 

NOTBETREUUNG IN KITA DELLIGSEN

CHECKLISTE UND ARBEITGEBERBESCHEINIGUNG ZUM DOWNLOAD

Wenn ein Platz in der Notbetreuung benötigt wird, muss eine vollständig ausgefüllte „Checkliste Notbetreuung“ eingereicht werden. Die Kindergartenleitung ist beim Ausfüllen behilflich. Es besteht kein Rechtsanspruch auf einen Platz in der Notbetreuung.

Die Checkliste finden Sie unter:

https://www.st-georg-delligsen.de/aktuell/nachrichten/nachrichten-ansicht/?no_cache=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=203&cHash=1ad24816f8333fe03b34a0e514279054

 

 

 

 

Elternbrief

Eine Information vom 15.05.20 für alle Eltern, die über die Elternvertreter weitergeleitet wurde, hier noch einmal als

>pdf - Elternbrief - zum Download<

 

DLRG/NIVEA - Kindergartenprojekt

- Juni 2020 -

Die Badesaison 2020 steht bevor, wenn auch in diesem Jahr vielleicht etwas anders als sonst. Die Wackelzahnkinder sind auf jeden Fall bestens vorbereitet.
Was ist eigentlich die DLRG? Welche Aufgaben haben die Rettungsschwimmer?
Und das Wichtigste: welche Regeln gibt es beim Baden?
Mit einem lustigen Bewegungsspiel haben wir erfahren, was so ein Rettungsschwimmer eigentlich den ganzen Tag zu tun hat! Ein großes Puzzel wurde auf dem Boden gepuzzelt und daran die Baderegeln besprochen. Mit den Handpuppen Rudi und Nobbi haben wir die Regeln vertieft.
Jetzt kann das Freibad öffnen, die Wackelzahnkinder sind vorbereitet!

Es ist soweit!!

- Juni 2020 -

Nach langer Zeit durften die kleinen Hasen, die nicht in der Notbetreuung sind, für zwei Stunden zum Spielen kommen. Natürlich war alles erstmal ganz anders und neu, denn Mama durfte nicht mit in den Kindergarten, es musste Fieber gemessen werden und die großen Hasen trugen Mund-Nasenschutz.
Aber das habt ihr alle toll gemeistert und so wurde erst etwas zögerlich der Gruppenraum erkundet, aber nach kurzer Zeit habt ihr Spaß gehabt und die Zeit verflog im Flug.
Zum Abschluss bekam jedes Kind noch einen "Willkommensgruß" und wir freuen uns auf den Start mit allen Hasen.

Endlich sehen wir uns wieder!

- Juni 2020 -

Wir konnten es kaum abwarten, die Erwachsenen und unsere Freunde wiederzusehen!!!

Hurra, im Sand ist es schön ...

- Juni 2020 -

... gerne buddeln, backen, bauen und erleben wir tolle Dinge im Sandkasten.
Seit dieser Woche hat unser Sandkasten eine tolle, ganz natürliche Umrandung.
Vier dicke Baumstämme rahmen nun unseren Sand ein. Man kann auf ihnen super balancieren, drüber krabbeln, einen kurzen Moment Pause machen oder einfach voller Freude in den Sand hineinspringen.

Endlich wieder "Frösche" im Haus

- Juni 2020 -

Froschkinder, die gerade nicht in der Notbetreuung sind oder in der Vorschulgruppe, konnten am Dienstag zu uns kommen. Es war zu Beginn etwas seltsam, mit Fieber messen und ohne ein Elternteil den Kindergarten betreten, aber es hat sich gelohnt.
Wir hatten eine Menge Spaß, mit unseren Freunden den Gruppenraum erkunden, im Außengelände sein und sogar als der Regen kam in der Halle spielen. Sehr schnell war die Zeit rum und alle wurden wieder abgeholt.
Wir freuen uns auf die kommende Zeit mit allen Fröschen zusammen, denn das vermissen wir sehr!

ENDLICH ...

- Juni 2020 -

... dürfen auch die jungen Käferkinder in den Kindergarten!
Eine kleine Generalprobe für Montag, den 22sten; mit Temperatur messen, ins Haus eintreten ohne Eltern, den zukünftigen Eingang benutzen und dem anschließenden Händewaschen. Es ist alles ein wenig anders als noch im März, aber die Käferkinder haben es prima geschafft! 
Auf das Spielen und die Freunde hatten sich alle riesig gefreut und schon bald war eine gemütliche Spielatmosphäre zu spüren und zu erkennen. 
Wir freuen uns auf unseren Start mit allen Kindern!

Einfach SPITZE ...

- Juni 2020 -

... dass ihr da seid,
einfach SPITZE,
euch zu sehen.
Einfach SPITZE,
denn wir haben euch vermisst!!!!
So ging es den kleinen und großen Krokodilen, als wir uns ENDLICH nach langer Zeit wiedersehen konnten.
Die Zeit flog nur so dahin und jetzt freuen wir uns auf die kommende gemeinsame Zeit!

Kleine Forscher!

- Juni 2020 -

VON DER QUELLE BIS INS MEER - WASSER NEU ENTDECKEN

So das Thema des diesjährigen Forschertages, den wir für den 16.06.20 geplant hatten. Kinder und ihre Familien wären dann zu einem Forschernachmittag in den Kindergarten eingeladen worden. 
Unsere Kindergartenfamilien haben nun alternativ die Forscherangebote zu Haus in ihren Briefkasten bekommen und alle Interessierte finden ihn in diesem Beitrag als PDF!
Das Kindergarten-Team wünscht Ihnen und Ihren Kindern viel Freude beim Forschen!

> PDF - Forscherangebote für Krippenkinder<

> PDF - Forscherangebote für Kindergartenkinder<

Spielgruppe der Bienen

- Juni 2020 -

Nach langer, langer Zeit durften sich die Kinder der Bienengruppe, die nicht in der Notgruppe sind, endlich wiedersehen. Natürlich war alles anders. Mama oder Papa begleiteten ihre Kinder bis zur Eingangstür. Dort wurden sie von einer "großen Biene" in Empfang genommen und sogar das Temperaturmessen am Eingang war kein Problem für die Kinder. Ihr habt das super gemeistert!
Danach folgten zwei Stunden voller Entdeckungen im Gruppenraum: alle Trecker sind noch da, die Puppe hat auch einen Mundschutz, wie Mama und Papa, ...
Wie im Flug verging die Spielzeit und das Fazit lautet:
Es war sooooooo schön euch wiederzusehen!

Ausflug zur Kastanie!

- Juni 2020 -

Die Füchse wollten mal etwas anderes sehen als nur den Kindergarten und sind auf "Wanderschaft" gegangen. Bepackt mit Rucksack ging es los zur Kastanie. Es gab unterwegs einiges zu sehen, z.B. eine schöne Aussicht, Bienenkästen, ...
An der Kastanie haben wir uns ersmal gestärkt und hinterher gab es auf der großen Wiese noch eine Heuschlacht!!!
Die Füchse hatten viel Spaß!

Hallo, hallo, schön, dass du da warst!

- Juni 2020 -

Hallo, hallo, es war schön, dich nach langer Zeit wiederzusehen!
Viel zu schnell vergingen die zwei Stunden unserer gemeinsamen Zeit. Trotzdem haben wir zusammen gespielt, gemalt und getobt.
Hoffentlich sehen wir uns alle ganz bald zur gewohnten Zeit wieder.

 

Richtiges Händewaschen, nicht nur in der Zeit von "Corona"

- Juni 2020 -

Mit einem Zauberkoffer und Zaubercreme haben wir Fuchskinder die Viren und Bakterien auf unserer Hand sichtbar gemacht. Danach hieß es gründlich Händewaschen und dann nochmal schauen, ob die Hände frei von Viren/Bakterien sind!
Und siehe da, der ein oder andere ... durfte seine Hände nochmal waschen!
Einige waren sehr überrascht, dass ihre Hände doch nicht richtig sauber waren und wollen nun noch besser darauf achten!

Feuerwehr-Projekt der Wackelzahnkinder

- Juni 2020 -

"Wasser marsch" hieß es in dieser Woche für die Wackelzahnkinder im Familienzentrum! Unser Feuerwehrprojekt, etwas verändert in diesem Jahr, bereitete den Kindern viel Freude und beinhaltete
- die fünf W-Fragen
- das Suchen der Feuerlöscher und Notausgänge im Haus
- das Besprechen des Verhaltens im Brandfall
- "echtes Feuer" wurde gelöscht mit der Kübelspritze
- Experiment mit der Kerze, warum geht sie aus?
- ein Feuerwehrbild durfte gestaltet werden
- Einsatzkleidung eines/r Feuerwehrmannes/frau durfte anprobiert werden - Oh, ganz schön schwer!
Herzlichen Dank an die Freiwillige Feuerwehr Delligsen, die für jedes Kind ein Malbuch und eine "Kinderfinder"-Plakette bereitstellte! Und natürlich an unsere Erzieherinnen Henrieke Koch und Milena Binnewies, die uns mit ihrem Feuerwehrwissen durch den Vormittag begleiteten!
 

Pfingsten - Geburtstag der Kirche

- Mai 2020 -

Das Pfingstfest ist da, die Menschen feiern in ihren Häusern.
(Bild 1)

Auf einmal braust ein Sturm vom Himmel. Alle Häuser sind voller Licht, welches wärmt und leuchtet. Gott hat den Menschen den heiligen Geist geschickt.
(Bild 2)

Petrus ruft die Menschen zusammen „Glaubt an Jesus. Kommt zum Fluss und lasst euch taufen!“. Viele Menschen kommen herbei, sie lassen sich taufen.
(Bild 3)

Die Menschen bleiben zusammen, danken Gott und beten zu ihm. Sie helfen einander. Sie sind wie eine große Familie, die in Gottes Haus immer herzlich willkommen ist.
(Bild 4)

Kooperation Oberschule - Kindergarten

- Mai 2020 -

In Coronazeiten gab es neue Aufgaben für die Schüler der Oberschule Delligsen!
Sie entwarfen Malvorlagen für die Kita-Kinder, die sie über ihren Lehrer Dirk Dräger an die Kindergartenleiterin weitergaben. 
Die Kinder in den Notgruppen freuten sich über diese Anregung und griffen sofort zu ihren Buntstiften.
Herzlich Dank an die Schüler und Herrn Dräger der Oberschule Delligsen!

"Hurra, wir sind wieder da!"

- Mai 2020 -

Große Freude war in den Gesichtern der Wackelzahnkinder zu erkennen, als sie nach vielen Wochen wieder zum Spielen in unser Haus kommen durften! 
Die Wackelzahnkinder der jeweiligen Gruppe treffen sich an einem Tag der Woche im Chorraum des Familienzentrums von 8.00 - 13.00 Uhr. Hygiene- und Abstandsregeln, wie Temperatur messen, Hände waschen und ein eigener Spielbereich im Garten sind Voraussetzung für diese Treffen!
Aktionen im Rahmen der Vorbereitung auf die nahende Einschulung warten auf die Vorschulkinder und das Spielen mit den lang vermissten Freunden ist ein Highlight für jedes Kind!

Christi Himmelfahrt

- Mai 2020 -

Jesus geht mit seinen Jüngern auf den Ölberg. Er sagt „Ich gehe jetzt zu Gott. Aber ich bleibe euch nah“.
(Bild 1)

Plötzlich sehen sie Jesus nicht mehr. Sein Platz ist leer.
(Bild 2)

Ein Engel erscheint. Er sagt „Jesus ist jetzt im Himmel bei Gott. Geht und erzählt von Gott und Jesus in der ganzen Welt“
(Bild 3)

Musikalische Grüsse aus dem Kindergarten ...

- Mai 2020 -

... an alle Menschen, die gern singen!
Katrin singt für und mit euch

>Liebe Sonne<

und 

>Der Schmetterling<

Beide Lieder können Sie sich als Download ansehen und anhören :-)

 

Macht mit!

- Mai 2020 -

Ein Aufruf an alle Menschen am Hils!
Anke Siemers und Andrea Wahrhusen hatten diese wunderbare Idee!
Die Kinder in der Notbetreuung waren bereits kreativ und bemalten mit bunten Farben im Kindergarten ihre Steine. Gemeinsam brachten sie diese zum Eingang des Familienzentrums und die Schlange wurde lang und länger.
Wir sind gespannt, wie lang die Schlange wohl werden wird!
Liebes Kindergottesdienst-Team, wir danken euch herzlich für diese schöne Anregung!

Annika und Lotta im Kindergarten

- Mai 2020 -

Die beiden Handpuppen Annika und Lotta haben sich mit Sina, Inge und Katrin in der Igelgruppe auf Abstand getroffen und miteinander geplaudert und gesungen. Ein wunderbares Video ist entstanden, dass jedoch vom Datenvolumen unsere Homepage sprengt. Pfarrer Feilcke war so lieb und hat es uns auf den YouTube - Kanal der Kirchengemeinde geladen. Herzlichen Dank!
Das Video ist zu finden unter https://youtu.be/VrQAdVxTN5o

Pusteblumen

- Mai 2020 -

Pusteblumen - eine Freude für jedes Kind!
Auf vielen Wiesen im schönen Hils stehen sie zu dieser Jahreszeit!
Die Blüte des Löwenzahns leuchtet erst einmal strahlend gelb und dann bilden sich die kleinen Fallschirme, die Kinder freudig in die Luft pusten! Sprachförderung in der Natur ... die Mundmotorik wird trainiert ;-)
Die kleinen Fallschirme lassen sich gut "nachbauen" aus
- einem quadratischen Blatt Papier, das zwei Mal diagonal und zwei Mal zu einem Buch gefaltet wird
- anschließend wird es wieder auseinander gefaltet und alle vier Ecken werden abgeschnitten
- nun wird ein Pfeifenputzer durch die Mitte gesteckt, an sein unteres Ende kommt eine kleine Holzperle
- jede zweite gefaltete Linie des Blattes wird nach oben geknickt
Fertig, der kleine Fallschirm gleitet wie die Pusteblumensamen durch die Luft (...oder wird vom starken Wind erwischt!)
>Video Pusteblume< ... bitte hier klicken!

 

Ein Fingerspiel der Igelgruppe

Die Igelkinder haben ein Fingerspiel, das sie sehr gern mit ihren Erzieherinnen singen! 
Sina hat es für euch zum Mitmachen aufgenommen, wir wünschen euch viel Spaß! 

Bitte klicken Sie auf >Das Krokodil<

KITA BIS SOMMERFERIEN GESCHLOSSEN

- 16.04.2020 -

Notbetreuung wird fortgesetzt und soll moderat ausgebaut werden

Nach einer Information des Landeskirchenamtes werden Einzelheiten zur Notbetreuung ab Montag, 20. April, in Gesprächen des Ministeriums mit den Verbänden der Kindergartenträger am Freitag, 16. April besprochen.

Wir werden Sie umgehend hier auf der Homepage von Kirchengemeinde bzw. Kindergarten informieren, sobald uns neue Vorgaben vorliegen.

Kinder die bislang in der Notbetreuung des Kindergartens Delligsen betreut werden, werden weiter betreut. Das Kindergartenjahr 2019/2020 endet am 31.07.2020. Der Kindergarten Delligsen ist planmäßig in den ersten drei Wochen der Sommerferien für Wartungs- und Serviceaufgaben geschlossen. Das neue Kindergartenjahr 2020/2021 beginnt planmäßig am Montag 10. August 2020.

Das Land Niedersachsen hat heute in einer Pressemitteilung Folgendes bekannt gegeben:

„Für die Kitas, Krippen und Horte gilt weiterhin bis zu den Sommerferien die Notbetreuung. Dafür werden die Betreuungskapazitäten ausgeweitet.

Dabei soll auch sichergestellt werden, dass Kinder aus schwierigen sozialen Verhältnissen die Notbetreuung nutzen können. Dem Bedarf nach einer Betreuung von Kindern soll dadurch nachgekommen werden, dass die Härtefallregelung gelockert wird. Wo eine anderweitige Betreuung sichergestellt werden kann, sollen Kinder bis zu den Sommerferien möglichst zu Hause betreut werden. Dies trifft zum Beispiel auf Familien zu, wo nur ein Elternteil arbeiten geht, Homeoffice geleistet werden kann oder eine andere Betreuung möglich ist.“

Quelle: Presseinformation des Nds. Kultusministeriums vom 16. April 2020 "Schrittweise Wiedereröffnung der Schulen – Notbetreuung in Kitas wird ausgeweitet"

Ein ganz lieber Gruß von den kleinen Igelkindern an Britta, Katharina und Sina

Das letzte Abendmahl

Jesus sitzt mit seinen Jüngern am Tisch. Sie beten und essen gemeinsam ein letztes Mahl.
(Bild 1)

Jesus sagt „Einer von euch wird mich bei den Soldaten verraten.“
(Bild 2 und 3)

Jesus zieht in Jerusalem ein

- Palmsonntag -

Jesus ist auf dem Weg nach Jerusalem.
Seine Jünger gehen mit.
In Jerusalem wollen sie das Passa-Fest feiern.
(Bild 1)

Jesus sagt zu zwei Jüngern „Geht in das Dorf und holt mir den jungen Esel!“
(Bild 2)

Sie legen dem jungen Esel ihre Kleidung auf den Rücken, damit Jesus sich draufsetzen kann.
(Bild 3)

Jesus setzt sich auf den Esel. So reitet er das letzte Stück nach Jerusalem.
(Bild 4)

Die Menschen sehen Jesus auf dem Esel und denken „Ist das vielleicht unser König?“.
Sie legen ihre Kleidung und Palmenzweige auf den Weg.
(Bild 5)

Die Leute von Jerusalem fragen die Jünger „Wer kommt denn da?“ und die Jünger antworten „Es ist Jesus aus Nazareth, unser König! Er verzichtet auf Gewalt!“.
(Bild 6)

Die Karwoche bis hin zum Osterfest

- April 2020 -

Die Passionszeit und das Osterfest, bedeutende Ereignisse im Kirchenjahr und somit auch in unserem Kindergarten! 
Wir haben in diesem Jahr nach einem Weg gesucht, eine kindgerechte Vermittlung der Ostergeschichte zu ermöglichen ... und wir haben ihn gefunden! Lassen Sie sich überraschen und schauen Sie mit Ihren Kindern ab Palmsonntag auf diese Seite! 
Wir, Ihr Kindergartenteam, haben mit Freude daran gearbeitet und wünschen Ihnen beim Lesen und Anschauen genau so viel Freude!

Grüße von den kleinen an die großen Krokos

Ein lieber Gruß von den Hasenkindern und ihren Eltern an die Erzieherinnen!

Kindergarten Delligsen – Elternbeiträge April 2020

- April 2020 -

Der Flecken Delligsen hat entschieden, für April 2020 keine Elternbeiträge zu erheben. Pfarrer Paul-Gerhard Feilcke und Kirchenvorstandsvorsitzender Carsten Schillert danken Rat und Verwaltung des Flecken Delligsen für diese Entscheidung.

Der Einzug der Beiträge für April 2020 am 15.04.2020 wird nicht erfolgen. Die Kirchengemeinde wird für April 2020 kein Getränkegeld und Portfolio-Geld einziehen. Eingezogen bzw. bezahlt werden muss das Essengeld für die tatsäch-lich in Anspruch genommene Mittagsverpflegung im März und April 2020.

Für weitere Information empfehlen wir Ihnen:

www.st-georg-delligsen.de

Sie finden auf der Homepage der Kirchengemeinde:

•  laufend aktuelle Informationen

•  Andachten

•  Tipps und Hinweise

•  Links zu Beratungsangeboten

 

Liebe Kinder, wir grüßen euch!

- März 2020 -

Ein herzliches HALLO an euch liebe Kinder!
Wir, die Erzieherinnen der Hasen-, Igel-, Frosch-, Bienen-, Bären-, Fuchs-, Krokodil- und Marienkäfergruppe und unsere Kindergartenleiterin Silvia Seipelt, haben uns überlegt, euch einen lieben Gruß zu schicken! Dafür sind große Plakate entstanden, die wir euch fotografiert haben und die ihr euch nun auf unserer Homepage anschauen könnt!
Viel Spaß dabei wünscht euch das
KINDERGARTEN-TEAM 

Nummer gegen Kummer

KOSTENLOSE ANONYME Beratungsangebote für Kinder, Jugendliche und Eltern

Das Unterstützungssystem für den Kinderschutz in Niedersachsen steht mit den vielen Beratungs- und Unterstützungsangeboten weiter zur Verfügung. Auf der Website

www.kinderschutz-niedersachsen.de  

sind die Angebote zu finden, die in Niedersachsen zur Unterstützung von Kindern, Jugendlichen und Familien in Krisensituationen vorgehalten werden.

Kinder und Jugendliche, die nicht mehr weiter wissen, können unter (0800) 111 0 333 und der „NUMMER GEGEN KUMMER  116 111“ (von überall in Europa) beim Kinder- und Jugendtelefon anrufen. Dort sitzen erwachsene oder jugendliche Beraterinnen und Berater am Telefon.

Die Hotline ist montags bis samstags von 14 bis 20 Uhr kostenlos zu erreichen.

Außerdem gibt es auf

www.nummergegenkummer.de  

eine Online-Beratung.

Die Schließung von Kitas und Schulen sowie die anderen derzeitigen Einschränkungen des öffentlichen und gesellschaftlichen Lebens stellen insbesondere Familien vor Herausforderungen. Auch Beratungsstellen und Familienzentren haben in diesen Tagen geschlossen.

Der Arbeitsbereich – Kindertageseinrichtungen - der Ev.-luth. Landeskirche in Braunschweig stellt eine Informationsplattform des Nationalen Zentrums für „Frühe Hilfen“ vor.

Das Nationale Zentrum "Frühe Hilfen" gibt unter

https://www.elternsein.info/beratung-anonym/anonym-kostenlos/corona-zeiten-beratung-jetzt-fuer-eltern/

Hinweise auf kostenlose anonyme Telefon- und Online-Beratungsangeboten.

 

 

Frauen werden nicht allein gelassen!

Beratung bei Gewalt oder Notlagen - Infos des Nds. Frauenministeriums

In Zeiten, in denen jeder Mensch sich möglichst zu Hause aufhalten soll und soziale Kontakte weitgehend eingeschränkt sind, steigt auch die Zahl der Krisen und Notlagen. „Isolation und zusätzliche Stressfaktoren wie Enge, finanzielle Nöte und Zukunftsängste können vermehrt zu Gewalteskalationen führen“, betont die Niedersächsische Frauenministerin Dr. Carola Reimann.

Weiter führt sie aus: „In solchen Ausnahmesituationen kann es leider passieren, dass schon bestehende psychische Gewalt und Unterdrückung in handgreifliche Gewalt ausufern.“

Sie appelliert auch an die Nachbarn im Umfeld: „Seien Sie bitte wachsam, hören Sie nicht einfach weg, greifen Sie zum Telefonhörer, rufen Sie die Polizei!“

Das gesamte niedersächsische Gewaltschutzsystem für Frauen steht auch in Zeiten der Corona-Krise weiterhin zur Verfügung. Die 44 Gewaltberatungsstellen sind telefonisch und per E-Mail erreichbar und bieten zum Teil auch Online-Beratung an.

Die 42 Frauenhäuser nehmen gewaltbetroffene Frauen auf. Ausnahme sind unter Quarantäne stehende Frauen, hier muss konsequent das Gewaltschutzgesetz durch die Polizei angewandt werden und der Täter der Wohnung verwiesen werden.

Tag und Nacht zur Verfügung steht das bundesweite Hilfetelefon: 08000 116 016

Gerade in Krisenzeiten brauchen schwangere Frauen in Konfliktlagen, die ihre Schwangerschaft verheimlichen, ein offenes Ohr für ihre Fragen und Ängste. Das deutschlandweite Hilfetelefon für „Schwangere in Not“ vermittelt eine kompetente Ansprechpartnerin. Das Hilfetelefon ist kostenfrei und täglich rund um die Uhr erreichbar.

Die Beratung erfolgt vertraulich, auf Wunsch anonym und in mehreren Sprachen. Die Telefonnummer ist nicht auf dem Einzelverbindungsnachweis zu sehen.

Es gibt auch eine Chat- und E-Mail-Beratung über die Webseite
www.geburt-vertraulich.de.

Hilfetelefon für „Schwangere in Not“: 0800 40 40 020

Weitere Kontaktadressen finden Sie hier:https://www.ms.niedersachsen.de/startseite/frauen_gleichstellung/beratungs_und_serviceangebote/

Die Kontaktadressen sind ganz einfach direkt per QR-Code zu erreichen.

(Pressemitteilung Nr. 71/20 des Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung vom 27. März 2020)

Corona, erklärt von der Maus

- März 2020 -

Liebe Familien, auf der Seite des WDR finden Sie für Ihre Familie Anregungen zum Thema Corana.
https://www.wdrmaus.de/

Ein Frühlingswochenende zur Coronazeit könnte ...

- März 2020 -

... einladen in Gottes Schöpfung!
Die Sonne lacht, die Natur erwacht, die Vögel zwitschern, die Schmetterlinge fliegen, das Gras beginnt zu wachsen und die ersten Blätter spriessen aus der Knospe heraus. Gern wären wir miteinander auf den Wegen, in den Wäldern und auf den Wiesen unterwegs :-) ... aber das geht zur Zeit leider nicht :-(
Doch jede Familie darf sich gern allein auf den Weg machen! Unsere Natur am Hils hat Platz für alle Wanderer und Entdecker und wir können ausreichend Abstand halten, wenn uns jemand entgegenkommt. 
Wir wünschen Ihnen und euch Kindern viel Freude im Freien an diesem wunderbaren Samstag! Vielleicht habt ihr Lust, nach eurem Ausflug ein Bild von euren Entdeckungen zu malen, hebt es auf und wir werden es später gemeinsam in euer Portfolio heften. 
FRÜHLING!!!!

 

Wie können wir unseren Kindern das Coronavirus erklären?

- März 2020 -

Die Stadt Wien hat ein Videoclip veröffentlicht, auf das uns die Landeskirche Braunscheig aufmerksam gemacht hat. 
In dem kleinen Film wird kindgerecht unsere derzeitige Lage und unser notwendiges Verhalten erklärt. 
Mit diesem Hinweis möchten wir alle Kinder und Eltern ganz herzlich zu Hause grüßen und Ihnen allen weiterhin beste Gesundheit wünschen!
Ihr und Eurer 
Kindergartenteam!

Video(externer Link zur Internetpräsenz der Stadt Wien)

Wichtige Information für alle Eltern!!!